Nach dem Debakel mit Lightroom 6.2 bzw. CC2015.2 (wie mich diese Unterscheidung aufregt!) und dem schnell nachgeschobenen Bugfix-Release, gibt es bei vielen Lightroom-Anwendern noch immer Performance-Probleme. Viele wünschen sich ein Downgrade von Lightroom auf eine frühere Version. Wie so ein Downgrade funktioniert beschreibe ich in diesem Beitrag.

Mit der Version 6.2/2015.2 hat Adobe mal richtig in die Sch…. gelangt. Ich finde das neue Import-Modul nach wie vor schlechter als vorher und viele von euch berichten auch nach dem Update auf 6.2.1/2015.2.1 von Problemen. Diese gehen von extremen Geschwindigkeitsproblemen mit der neuen Lightroom Version, bis hin zu weiteren Abstürzen.

Viele würden wieder zurück auf eine älter Version und dann erst einmal abwarten, was sich Adobe überlegt. Offenbar erkennt man aber, dass die Mehrzahl mit dieser Version nicht so recht zufrieden ist. Tom Hogarty von Adobe meint daher in einem Interview bei TNW, dass es wieder zu konstruktiven Diskussionen wie bei den ursprünglichen Beta-Version geführt hat. Man würde auch die Anregungen sammeln und sich zur gegebenen Zeit äußern, sobald das Lightroom Team alle Vorschläge überprüft habe.

So installiert man eine ältere Lightroom-Version (Downgrade)

Zunächst muss die aktuelle Version deinstalliert werden. Dazu geht man unter Windows in die Systemsteuerung -> Programme und Features und deinstalliert Lightroom. Am Mac geht man in den Finder -> Anwendungen -> Adobe Lightroom und doppelklickt auf Adobe Lightroom deinstallieren

Eine gute Idee ist es natürlich auch, zuvor den Katalog und die Vorgaben zu sichern.

Lightroom unter Windows deinstallieren

Lightroom unter Windows deinstallieren

Lightroom unter OS X deinstallieren

Lightroom unter OS X deinstallieren

Dann holt ihr euch Lightroom 6.1 von dieser Seite: https://helpx.adobe.com/lightroom/kb/lightroom-downloads.html und installiert diese Version. Als Creative Cloud Nutzer muss man sich dann wieder an der Cloud anmelden, damit man auch die Dunst-Entfernen Funktion erhält. Danach kann man sich noch das Lightroom 6.1.1 Update installieren, das es für Windows und Mac gibt.

Nun habt ihr wieder die gute alte Lightroom 6.1 Version mit dem gewohnten Import-Dialog und weniger Problemen. Wie immer ist es eine sehr gute Idee, vor solchen Aktionen ein Systembackup zu machen.

14 Responses

  1. Olaf

    Vielen Dank für den Beitrag, ich habe jetzt auch wieder den „Rückschritt“ auf 6.1.1 gemacht und bin jetzt wieder einigermaßen zufrieden. Zumindest der Importvorgang ist wieder flüssig. Ich bin gespannt, ob sich beim Update auf 6.3 etwas verbessert. Auch der Dunstfilter könnte mal in die Kaufversion Einzug halten, diese 2-Klassen-Gesellschaft finde ich unmöglich, aber wenigstens gibts ja die Presets von Dir! Auch hierfür meinen Dank und Anerkennung!!

    Antworten
  2. Walter Weigelt

    Vielen Dank für deinen Tipp, jetzt macht Lightroom wieder Spaß.Das Downgrade hat reibungslos funktioniert.
    Gruß Walter

    Antworten
  3. Wolfgang Spandl

    Hallo Markus, möchte auch gerne wieder downgraden…..habe LR5 auf CD und LR6 als Update von Adobe gekauft…..Kann ich LR nach der Deinstallation direkt mit LR6 installieren oder muss ich zuerst zuerst LR5 installierenm und dann das Update auf 6.1 ? Kurze Antwort wäre nett….Danke

    Antworten
    • nachbelichtet

      Die Kaufversionen sind meines Wissens immer Vollversionen. Daher musst du keine Vorversion installieren und kannst sofort die 6er Version aufspielen.

      Antworten
      • Eric

        Hatte bislang LR3 und habe kürzlich das Update auf LR6 erworben. Die Installation von LR6 (ca. 700 MB) erfolgte auf eine SSD ohne vorheriges LR3. Während bzw. nach Installation werden die beiden Produktschlüssel von LR3 und LR6 abgefragt. Also vorher keine zusätzliche „Vorinstallation“ von LRx nötig.

  4. Joerg

    Ich habe nach Eurer Anleitung gerade versucht, downzugraden – leider bin ich trotzdem wieder auf der neuen Version! Woher habt Ihr den 6.1er download? Auf der verlinkten Webseite ist oben der Download für die Vollversion (ich habe einen Mac) und darunter dann die einzelnen Patches für die 6.1 , 6.1.1 etc.
    Die Patches alleine downloaden hilft nicht, denn sie ersetzen nicht den Installer. Der Installer aber installiert sofort die aktuelle LR CC 2015 Version, also die buggy Version…
    Könnt Ihr weiterhelfen?
    Danke
    Joerg

    Antworten
      • Joerg

        Hallo,
        ich hab’s jetzt alles nochmal gemacht. Für diejenigen, die wie ich (aus welchen Gründen auch immer, vielleicht liegt’s an der MAC-Version) Probleme haben, daß beim „Downgrade“ trotzdem die NEUE, problematische Version installiert wird, hier mein Weg:
        – auf der oben verlinkte Seite den Installer (um die 800 MB) downloaden und der obigen Anleitung folgen (hatte ich zuvor auch schon gemacht)
        – bei mir wird trotz De- und Neu-Installation nicht die 6.1-Version installiert,, laut Versionsinfo bin ich auf der neuen Version. Kann ich mir nicht erklären, ist (scheint??) aber so, vielleicht läuft da beim einloggen als CC-Kunde noch was im Hintergrund ab?
        – auf der Adobe-Download-Seite außerdem den Patch-Installer für die Version 6.1.1 downloaden
        – Rechner neu starten, den 6.1.1-Patch installieren, DANN erst war ich auf der ALTEN Version.

        Da ich selbst mit der angeblich Fehlerbereinigten Version 6.2.1 massive Performance-Probleme beim Export (auch beim Export als „TIF mit Lightroom-Anpassung“ in Plug-Ins) hatte (das dauerte ewig, blieb teilweise auch komplett stehen), habe ich natürlich nach dem Downgrade darauf geachtet, ob diese Performance-Probleme weiterhin bestehen. Seltsamerweise läuft LR 6.1.1 nach dem Downgrade nicht mehr so zügig wie vorher, bei Exporten z.B. warte ich deutlich länger. Dafür habe ich keine Erklärung….

  5. tpnotes

    Danke für den Post! Bei mir hat sich CC 2015.2 nicht ordentlich beendet, sondert ist jedes Mal hängen geblieben. Ich habe daher ein Reset auf die „harte Tour“ gemacht und die CC2015.1 von meinem Backup einfach drüber kopiert. Das hat auch funktioniert.
    Ich überlege mir aber tatsächlich, ob ich mein CC-Abo aufgebe, den gerade als Abo-Kunde erwarte ich, dass Updates einfach funktionieren und mir nicht einfach ohne Vorwarnung Funktionen entfernt werden. Leider gibt es ja gerade für die Verwaltung keine richtige Alternative…

    Viele Grüße,
    tpnotes

    Antworten
    • nachbelichtet

      Es gab ja schon immer wieder mal Probleme bei Lightroom. Irgendwann bei der 3er Version gab es heftige Katalogprobleme und auch die 5er hatte ihre Tücken.

      Ich warne ja immer davor eine ganz neue Version sofort zu installieren. Das betrifft aber nicht nur Adobe sondern auch andere Hersteller. Einfach mal 1-2 Wochen verstreichen lassen und sehen was passiert.

      Grundsätzlich muss ich aber auch sagen, dass ich mit den Adobe Apps recht wenig Probleme habe und ich die Creative Cloud sowohl beruflich als auch privat intensiv nutze und gut finde. Was ich aber auch gut finden würde, wäre wieder ein offenes Beta-Programm. Was kann denn einer Firma besseres passieren, als massenweise Feedback und Ideen zum Produkt zu bekommen?

      Für mich gibt es tatsächlich kaum eine Alternative. Nicht weil ich mich nicht schnell in etwas anderes einarbeiten könnte, sondern weil ich die Anwendungen wirklich mag und schätze. Für Adobe war es wohl ein Schuss vor den Bug und wie ich die Leute dort kenne, wissen die das ganz genau einzuschätzen …

      Antworten
  6. Heinz

    Vielen Dank für die Beschreibung.
    Hat auf meinem Mac Book problemlos geklappt. Der benutzte Katalog funktionierte auf der guten, alten Version von LR ohne weiteres zutun.

    Obwohl ich kurz euphorisch war mit dem Update vom Update musste ich feststellen, dass die neue LR CC Version unter El Capitan nicht funktioniert!
    Performance war dabei noch das kleinste Übel. LR hängte sich andauernd auf.

    Antworten

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon