Mit einer Reihe neuer TV-Spot will Google das Interesse an seinem Social-Media Dienst Google+ (G+) und dem kostenlosen Chat-Tool Hangout wecken.

Dieser Beitrag wurde 2012 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Tatsächlich habe ich auch schon selbst die Werbespots von Google für Google+ gesehen, die seit März im Fernsehen laufen. Mittelpunkt der neuen Spots ist die Chat-Funktion Hangout, welche man als Nutzer von Google Mail (Gmail) ohnehin samt Google+ zur Verfügung hat. Diese Sports kann man bereits auf YouTube betrachten und sie werden wohl schon bald auch im TV zu sehen sein.

Facebook hat keinen einfachen, eingebauten Chat, aber die Anbindung an Skype. Im Unterschied zu Skype, kann man mit Hangout auch mit bis zu 9 Teilnehmern gleichzeitig im Videochat sein – bei Skype benötigt man hierzu einen kostenpflichtigen Premiumaccount.

Mir persönlich gefällt Google+ sehr, aber leider ist die Akzeptanz bislang eher gering. Der Durchschnittsanwender kennt nur Facebook und will auch gar nichts anderes. Das ist aber auch gleichzeitig ein Vorteil von Google+: Man muss sich nicht mit virtuellen Umarmungen, Glückskeksen und Geburtstagserinnerungen von Leuten rumschlagen, die man gar nicht kennt. Auch die Organisation von „Freunden“ ist mit den „Kreisen“ sehr gut gelöst.

Hangout ist ein tolles Tool und mit „Hangout on Air“ kommt zukünftig eine interessante Funktion hinzu, die einen Videochat an beliebig viele Zuschauer senden kann, allerdings können diese dann nicht selbst senden.

Mich findest du übrigens auch bei Google+ HIER

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon