Für das Apple iPad gibt es jede Menge Zubehör und Behältnisse. Ich hatte allerdings bislang vergebens nach einer kleinen Umhängetasche gesucht, in die auch etwas Zubehör und vor allem das iPad samt SnuggCase passt. Nun habe ich die für mich ideale Tasche gefunden.

Dieser Beitrag wurde 2011 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Viele der Taschen, die extra für das iPad angepriesen werden, sind schlicht zu klein. Es passt kaum zusätzliches Zubehör hinein und hässlich sind sie obendrein meist auch noch – sie sehen mehr so nach Turnbeutel oder Kindergartentasche. Anstatt nun weiter direkt nach Taschen fürs iPad zu suchen, habe ich eine praktisch perfekte Umhängetasche für das Tablet gefunden, die aber gar nicht dafür beworben wird.

VAUDE PETia – aus 12 PET-Flaschen wird eine iPad-Tasche

Meine Wahl fiel auf eine Tasche vom bekannten Outdoor-Hersteller VAUDE, die sich PETia nennt. VAUDE weiß vermutlich nicht einmal (zumindest bis jetzt), dass sie mit der PETia ein ideales Bag für das Apple iPad am Start haben. Hergestellt wird die Tasche fast zur Hälfte aus recycelten PET-Flaschen, daher auch der etwas seltsame Name dieses Bags.

VAUDE PETia - die ideale iPad Tasche

Das iPad passt sowohl hoch als auch quer in die gut gepolsterte Tasche, ohne darin herumzuwackeln. Dieses Fach ist zusätzlich zur obersten Klappe mit einem Reißverschluss verschlossen, was in Kombination mit der äußeren Klappe für einen recht guten Regenschutz sorgen dürfte. Überhaupt ist die PETia hervorragend verarbeitet und macht einen sehr robusten Eindruck.

Kleine Tasche, viel Platz

Vor dem Hauptfach befindet sich ein weiteres Fach, in dem man Ladegerät, Kabel und sonstiges Zubehör unterbringen kann. Auch dieses Fach ist mit einem Reißverschluss gesichert.

Technische Daten

  • Hauptfach mit RV – Fronttasche mit RV – diverse Einsteckfächer
  • Gewicht: 370 g
  • Volumen: 6,000
  • Maße: 27,00 x 22,00 x 11,00 cm
  • in 6 Farben erhältlich

Ganz vorne gibt es zwei getrennte kleinere Fächer, die sich für Handy, eine kleine Kompaktkamera, Stifte etc. eignen. Zu guter Letzt hat man auch der Rückseite noch eine flache Tasche spendiert, die allerdings nur mit einem Klettverschluss gesichert wird. Hier könnte man ein Moleskin Notizbuch, ein kleineres Taschenbuch etc. verstauen.

VAUDE PETia - viel Platz für ein iPad und Zubehör

Durch die zusätzlichen Reißverschlüsse muss der oberste Deckel nicht immer verschlossen werden, sodass man schnellen Zugriff aufs Handy etc. hat. Der Tragegurt lässt sich natürlich in der Länge verstellen und durch einen Schnappverschluss auch schnell abnehmen.

Das gefällt mir gut

  • Kompakt aber trotzdem viel Stauraum
  • Doppelte Sicherung durch Deckel und Reißverschlüsse
  • Hauptfach gut gepolstert
  • Tolle Optik
  • Vergleichsweise günstiger Preis

Das gefällt mir nicht so

  • Evtl. wäre ein Henkel noch ganz schön

Fazit

Mit der PETia hat VAUDE eine super iPad-Tasche im Programm, die nicht als solche beworben wird. Die Verarbeitung ist tadellos, die Funktionen sind durchdacht. Es passt jede Menge Zubehör in diesen Bag und die PETia sieht zudem noch gut aus.Es stehen 6 Farben zur Auswahl. Die Tasche gibt es im Fachhandel oder bei Amazon für knapp 40 Euro.

[4 Flammen 4f=““]

Eine Antwort

  1. Kerstin G.

    Das muss Gedankenübertragung sein, weil ich gerade nach einer ipad Tasche gesucht habe. Danke für den Hinweis!

    LG
    Kerstin

    Antworten

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon