Der beliebte Fotomanager ACDSee Pro ist nun auch für den Mac verfügbar und ist damit eine preisgünstige Alternative zu Anwendungen wie Adobe Lightroom oder Aperture.

ACDSee Pro Mac beschränkt sich natürlich nicht nur auf die Bildverwaltung, sondern bietet einen umfangreichen RAW-Workflow, inkl. nicht-destruktiver Bildbearbeitung. Im Gegensatz zu Katalog basierenden Programmen, müssen bei ACDSee Pro Mac die Dateien nicht erst importiert werden.

Dieser Beitrag wurde 2011 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Der beliebte  Fotomanager ACDSee Pro ist nun auch für den Mac verfügbar und ist damit eine preisgünstige Alternative zu Anwendungen wie Adobe Lightroom oder Aperture.

ACDSee Pro Mac beschränkt sich natürlich nicht nur auf die Bildverwaltung, sondern bietet einen umfangreichen RAW-Workflow, inkl. nicht-destruktiver Bildbearbeitung. Im Gegensatz zu Katalog basierenden Programmen, müssen bei ACDSee Pro Mac die Dateien nicht erst importiert werden. ACDSee Pro zeigt alle 27 unterstützten Bild- und Videoformate auf Festplatten und angeschlossenen externen Datenträgern in Echtzeit an.

Während der Entwicklung von ACDSee Pro Mac, floss das Feedback von über 10.000 Anwendern ein, wodurch die Anwendungen den meisten Anforderungen gerecht werden sollte.

Einen Überblick über die Möglichkeiten und Funktionen der Windows Version von ACDSee Pro, habe ich in diesem Video vorgestellt.

Die englische Version ACDSee Pro Mac ist ab sofort, die deutsche Fassung in Kürze für 129,95€ verfügbar.

LINKS:

ACDSee Pro Mac Website

3 Responses

  1. RetoB

    Aperture ist inzwischen sehr günstig über den App Store verfügbar (ich meine €62.99)!
    Was zu testen wäre (bezüglich Performance) ist die Echtzeitanzeige der Files!
    Bis mich allerdings etwas von Lightroom (3) abbringt, brauchts dann schon einiges! 😉

    Antworten
  2. th

    Vor dem kauf bitte sehr gut informieren.
    hatte mir ACD See Pro 3 kurz nach dem erscheinen gekauft, soweit alles gut, denn da hatte ich die pentax K10 noch.
    zu Weihnachten habe ich mir die Pentax K5 geleistet und nun kann ich zusehen mit was ich meine RAW`s entwickle. Denn ACD See Pro 3 unterstützt bis jetzt die RAW`s der pentax K5 und der Kr. Beide Kameras kamen Oktober 2010 auf den Markt. Das heist nach fast 4 monaten hat es ACD See nicht geschaft die RAW Formate, weder das PEF noch das DNG, zu implementieren.
    Auch habe ich am 24 Januar und nochmals am 7 Februar auf der ACD See Seite an den Support geschrieben, mit der Frage ob und wann denn die RAW`s der beiden kameras unterstützt würden.
    Tja, was soll ich sagen, habe bis heute noch keine Antwort.
    Im Moment bin ich sehr am überlegen ob ich nicht zu Lightroom wechsle, bevor ich in die Archivierung und kennzeichnung meine Aufnahmen, in ACD SEE, noch mehr Zeit investiere.

    Antworten

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon