Letzte Woche war ich ja für ein paar Tage in der Wachau in Österreich. Damit ich trotzdem die Kommentare im Blog freischalten, E-Mails lesen und ein paar andere Dinge machen konnte, habe ich mich vor der Reise bereits informiert, welche Möglichkeiten es für den mobilen Internetzugang in Österreich gibt. Yesss Datenkarte von Hofer Das günstigste […]

Dieser Beitrag wurde 2009 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Letzte Woche war ich ja für ein paar Tage in der Wachau in Österreich. Damit ich trotzdem die Kommentare im Blog freischalten, E-Mails lesen und ein paar andere Dinge machen konnte, habe ich mich vor der Reise bereits informiert, welche Möglichkeiten es für den mobilen Internetzugang in Österreich gibt.

alt

Yesss Datenkarte von Hofer

Das günstigste Angebot stammt vom Discounter „Hofer“, der bei uns unter dem Namen Aldi bekannt ist. Hier gibt es das „Mobiles Internet Daten Startetset“ von Yesss für 9,99€ inkl. 1GB Volumen, das innerhalb eines Monats zu verbrauchen ist. Als Option gibt es 512MB Volumen, das dann aber 12 Monate gültig ist.Wenn man bereits einen UMTS-Stick hat (ich habe diesen von meinem Fonic Surf-Stick Paket), ist das wohl die günstigste Möglichkeit in Österreich mobil online zu gegen.

altFür 54,99 gibt es für alle die noch keinen UMTS-Stick haben ein Set mit einem Huawei USB-Surfstick und 2GB Datenguthaben. Der Stick funktioniert natürlich mit einer deutschen Datenkarte auch bei uns.

Leider ist dieses Starterset von Yesss aber wohl nicht in jedem Markt verfügbar, sodass ich mir eine Alternative suchen musste.

A1 B.FREE Breitbandkarte – die Alternative

Diese gibt es mit der A1 B.FREE Breitbandkarte. A1 ist einer der größten Mobilfunkprovider in Österreich mit sehr guter Netzabdeckung. An meinem Urlaubsort Weissenkirchen in der Wachau hatte ich immer eine UMTS-Verbindung mit 3,6 MBit zur Verfügung.

Die B.FREE Breitbandkarte kostet 14,99€ inkl. 1GB Guthaben, das aber im Gegensatz zur Yesss-Karte 12 Monate lang gültig ist. Wenn man jetzt eine solche Karte kauft und bis zum 31.7.09 aktiviert, bekommt man nochmal ein halbes Gigabyte Datenvolumen geschenkt. Ich habe in den paar Tagen übrigens gerade einmal 150MB Volumen verbraucht und war jeden Tag längere Zeit online.

Wenn Du also bei den Ösis Urlaub machst, aber trotzdem online gehen willst, ist die A1 B.FREE Breitbandkarte wohl die beste Lösung. In Deutschland ist hingegen der FONIC Surfstick die beste Wahl, wenn man nicht jeden Tag mobil ins Netz muss. Dieser ist auch sehr hilfreich, wenn wie gerade bei mir, die DSL-Leitung seit mehreren Tagen gestört ist …

Hat jemand einen Tipp für ähnliche Lösungen in anderen Ländern? Dann her damit und einen Kommentar geschrieben!

Weitere News gibts bei Twitter und Posterous

14 Responses

  1. Maria

    Hallo Leute,
    hätt auch mal ne frage, zurzeit funktioniert mein Internetzugang über ein dsl-modem, da ich aber bald geschäftlich für 8 monate nach österreich ziehen werde, bräuchte ich einen Vorschlag, wie ich dort trotzdem ins Internet kann ohne das modem mitzunehmen???
    Gibts da was gutes und preiswerstes???
    Oder gibts vielleicht was zusammenhängendes mit Internet und Handy????
    Handy bräucht ich auch eine Idee, damit es billig ist, wenn ich nach Deutschland simse bzw. telefoniere???

    danke für die antworten

    Antworten
  2. Marlene

    Weiß jemand, ob die A1-karte in einem T-Online web n walk Stick mit Netlock funktioniert? Meine Überlegung war, dass man in Österreich ja auch von D1-Anbietern ins A1 geleitet wird, dies Netz also zugänglich sein müsste?

    Oder ist das anders, wenn man direkt die entsprechende SIM-Karte benutzt?

    Danke!
    Marlene

    Antworten
  3. Erich

    Möglicherweise hilft der Patch, den ich auf der Yesss-HP gefunden habe
    http://tinyurl.com/y9jy5jm (danach Rechner neu starten)
    Internet2go gab es zeitweise auch als SIM-only, derzeit wieder nur mit Modem-Stick (vermutlich mit der für andere Netze unbrauchbaren Software)

    Antworten
  4. Uli Groß

    Ich hätte gerne die A1-B.FREE genutzt, leider funktioniert der Stick nicht unter Windows 7.

    Antworten
  5. Konrad Bauckmeier

    Doch, sowohl 3ReloadXL als auch InternetToGo sind Prepaid-Tarife.

    Bei 3Reload gibt es wohl eine SIM-Karte die wohl einmalig 15€ kostet und dann 0,15€/MB. Die Gültigkeit ohne Aufladung beträgt wohl 12 Monate (nicht ganz sicher)

    InternetToGo wird wohl nur mit USB-Stick verkauft, kostet 54,90€ und es sind 2gb inkl. Jedes weitere 1gb = 20€, also 0,02€/MB. WICHTIG das
    Startpaket ist nur 4Monate gülltig, wenn man gleich 20€ auflädt ist es
    12 Monate gülltig.

    Antworten
  6. Konrad Bauckmeier

    Danke für die Informationen!

    In Österreich gibt es noch http://www.drei.at
    Die habe ein interessantes Angebote „3likeHome“ Damit kann man in Italien, Großbritannien, Irland, Schweden, Dänemark, Australien oder Hongkong ohne Roaminggebühren telefonieren und natürlich auch die Datendienste nutzen.

    Leider versendet der OnlineShop nicht nach Deutschland.

    Antworten
  7. Roland Meyer

    Hallo,
    sehr interessante Nachbelichtung. Da ich vorhabe im Sommer meinen Urlaub in Ösiland zu verbringen und da auch gerne das Inet weiter nutzen möchte ist das doch eine tolle Sache. Was mich noch interessiert ist, ob die A1-Karte mit dem Fonic-Stick geht und ob ich mir so`ne Karte nicht auch im voraus bei A1 ordern könnte. Was bei A1 nicht so toll ist, das man minimal nur 20€ aufladen kann.
    Das wäre ein plus für Yesss. Da in dem Ort wo ich hin will auch Hofer ist, könnte man das ja auch mal ins Auge fassen. Mal sehen ob ich irgendwo infos darüber finde ob die im Ötzal gehen würde.
    LG
    Roland

    Antworten
    • Markus

      Ich habe die A1 Karte mit dem Fonic Surfstick benutzt. Auch Hofer, A1 und alle anderen verkaufen die gleichen Huawei Sticks zu ihren Datenkarten, wie es auch Fonic tut.
      Statt Aufladen würde ich lieber wieder eine A1 Karte kaufen – das ist günstiger.

      Antworten
  8. Flo

    Danke dafür, genau daher auch meine Frage. Ich denke für die meisten mit am interessantesten wo man das ganze vor Ort kaufen kann. Wenn man spontan losfährt bleibt meist keine Zeit es vorab zu bestellen oder manchmal liefert man auch nicht nach Deutschland. Daher wirklich interessant wo man vor Ort die entsprechenden Karten kaufen kann.

    Bezüglich anderer Länder und UMTS bin ich vor langer Zeit mal auf folgenden Thread gestoßen: Der ist leider schon etwas älter, beschreibt das mobile Internet in Frankreich.
    In wie weit das heute noch aktuell ist kann ich leider nicht sagen:

    http://www.telefon-treff.de/showthread/t-365554.html

    Flo

    Antworten
  9. Flo

    Hallo,
    kann man die A1 B.FREE Breitbandkarte auch irgendwo vor Ort käuflich erwerben, hast du sie vor Ort gekauft oder vorab bestellt?
    Kann man die in jedem A1 Laden erwerben oder sonstwo?
    Wäre vielleicht noch ganz interessant, den die Yesss Karten kann man ja bei einigen Hofer Märkten schnell vor Ort kaufen und nutzen.

    Grüße
    Flo

    Antworten

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon