Der neue Google-Dienst Base wurde offiziell gestartet

Dieser Beitrag wurde 2005 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Der Google-Dienst Base (http://base.google.com) wurde offiziell gestartet. Beim zukünftigen EBAY-Killer, so spekulieren zumindest einige, kann man beliebige Inhalte mit Bildern einstellen, was den Dienst zu einem universellen Kleinanzeigenmarkt macht, da entsprechende Einträge bei einer normalen Google-Suche angezeigt werden, sofern sie relevante Suchbegriffe enthalten. Voraussetzung für die Nutzung, ist allerdings dein Google-Account, der allerdings nichts mit einem Gmail (Googlemail) Account zu tun hat und man bekommt damit auch keine Google-Mailadresse.
Umgekehrt funktionieren aber bestehende Gmail-Accounts auch für Google-Base.
Das dürfte einigen Anbietern von Automobilanzeigen, Jobbörsen, Kleinanzeigenmärkten und natürlich auch Ebay Sorgen bereiten – sofern sich der Dienst etablieren kann, woran aber kein Zweifel bestehen dürften, angesichts der universellen Präsenz von Google und auch, weil der neue Dienst (noch) kostenlos ist. Derzeit ist der Dienst nur in Englisch verfügbar.
Ach ja: wer eine Googlemail (Gmail)-Adresse haben möchte, ich hätte noch 100 Einladungen zu vergeben – schreibt mir einfach einen Kommentar (euere Emailadresse natürlich nicht in den Kommentar schreiben). ??ber einen Trackback oder Link auf euerer Seite würde ich mich im Gegenzug sehr freuen !

Hab’s mal probiert: Google-Base Anzeige

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon