Viel Aufregung um Lightroom CC, CC Classic und falsche Annahmen – ein Erklärungsversuch

,

Man kann, wenn man das möchte und auch die Voraussetzungen dafür hinsichtlich des Internetzugangs hat, bereits jetzt ausschließlich auf Lightroom CC setzen und es gibt ein spezielles Abo mit 1 TB Cloudspeicher dafür. Aber noch einmal: Man muss es nicht!

Was wird mit der Lightroom Kaufversion? Wird es ein Lightroom 7 geben?

Darüber gibt es seit gestern Klarheit und diese bedeutet: Lightroom wird es bald nicht mehr als Kaufversion geben. Man kann Lightroom 6 noch unbestimmte Zeit kaufen und auch weiterhin unbeschränkt nutzen. Ab Ende 2017 wird es aber keine Fehlerbehebungen mehr geben und es kommt nur noch die Nikon D850 als neues DSLR Kameramodell hinzu, das im RAW-Modus unterstützt wird.

 

Es wird definitiv keine neue Kaufversion von Lightroom geben und damit auch kein Lightroom 7. Wer darüber hinaus neue Funktionen, neue Kameras etc. nutzen will, muss das Creative Cloud Fotografie Abo nehmen oder auf etwas anders umsteigen.

Ein paar Anmerkungen von mir

Wie es seit einige Zeit häufig der Fall ist, schwappt auch hier gleich wieder eine Empörungswelle durchs Netz. Leider zum Großteil deshalb, weil viele auch nicht genau lesen und darüber nachdenken was da steht und sich ggf. noch einmal bei anderen Quelle rückversichern, dass man das auch richtig verstanden hat. Da wird nur „Cloud“ aufgeschnappt, sich etwas zusammengereimt und drauf los gepoltert, dass man nun alles online speichern müsste. Nun haben wir es hier mit einem sehr unwichtigen Thema zu tun. Leider passiert das aber auch zu oft beim wichtigen Weltgeschehen.

Dass Lightroom als Kaufversion verschwinden wird, war seit langer Zeit klar, nur noch nicht offiziell bestätigt. Nach wie vor bin ich der Meinung, dass das Creative Cloud Fotografie Abo eine gute Sache und preiswert ist. Man hat zum Preis eines Spotify-Abos oder einer großen Pizza mit Cola im Monat Zugriff auf Lightroom mit allen Updates. Zudem bekommt man Photoshop dazu, was früher richtig Geld gekostet hat – und sich damit zu beschäftigen macht nicht nur Spaß, sondern bringt evtl. auch eure Bilder voran.

Viele Anwendungen werden zukünftig auf Abomodelle hinauslaufen. Bei Microsoft Office ist es der Fall. Musik kaufen auch nur noch wenige und Netflix ist ein weiteres Beispiel. Solche Anwendungen hätte ich aber auch früher nur gekauft, wenn ich sie regelmäßig nutze und sie auch einen großen Nutzen für mich haben. Wenn ich Lightroom nur zweimal im Monat öffne, würde ich mir natürlich auch kein Abo zulegen – dann hätte ich mir aber auch keine Kaufversion geleistet. Nutze ich es hingegen intensiv, ist mir das auch das Geld wert, zumal ich keine hohe Einmalinvestition tätigen und regelmäßig kostenpflichtig updaten muss.

Ich bekommen von Adobe übrigens kein Geld dafür, Lightroom zu verteidigen. Allerdings nutze ich es seit der ersten Version – und Photoshop noch viel länger beruflich und privat. Darum habe ich eine starke Bindung daran und habe den Nutzen und die Integration der Adobe-Produkte untereinander zu schätzen gelernt.

0 0 vote
Article Rating

Der kostenlose nachbelichtet-Newsletter für dich

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
90 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Eigentlich ist es doch ganz einfach. Jeder muss für sich das aus dem ganzen machen, was für Ihn das Beste ist. Ich habe ein Jahrlang das Abo Ligthroom CC mit Photoshop CC getestet und diese Jahresprämie bezahlt. Ich habe mir vor Ablauf Ligthroom 6 auf DVD gekauft und nach der Deinstallation von beiden Adobeprogrammen dieses V6 installiert. Ich bin mit der Version V6 Total zufrieden und brauche nicht mehr. Meine Fotodaten sind auf meinem NAS und ich brauche keine Cloud um die Photos überall mit dem Tablett oder Handy anzusehen. Also, nehmt das was euch am besten Dient, und macht… Weiterlesen »

@Harald: ich teile Deine Auffassung voll und ganz!
@Mike: ich finde es anmaßend zu schreiben, dass Haralds Beitrag „hier niemand interessiert“.

Ein zentrales Risiko – das außerhalb des Mietmodells für sich genommen völlig irrelevant wäre – sehe ich in Adobes Namensgebung. Die übertragen nicht zum Spaß die Dachmarke auf die neue Cloud-only Software. „Lightroom Classic“ ist neutral gesehen erstmal das bisher bekannte. Aber das hätte man nicht betonen müssen. Adobe hätte dem bisher bekannten Produkt einfach den bisherigen Namen lassen können. Nein, sie betonen extra, dass es die alte, bekannte Variante aus zwei aktuellen Varianten ist. Alte Zöpfe schneidet man in der Informatik und Softwareentwicklung irgendwann (aus guten Gründen) ab. Auch wenn es bei Adobe bisher vielleicht keine Pläne zum gezielten… Weiterlesen »

Danke für den Beitrag und ich kann die Argumente aus den Feedbacks dazu, in die eine oder andere Richtung durchaus nachvollziehen und alle haben ein Für und Wider. Ich bin aktuell ebenfalls in der Findungsphase meiner zukünftigen Nutzung und habe mich aktuell mit einer Testversion von Lightroom CC beschäftigt, die mir mit dem 1TB Cloudspeicher durchaus die ca. 12 Euro wert wäre. Allerdings fehlt mir der volle Nutzungsumfang von Lightroom 6, den ich wenn ich das Ganze richtig verstanden habe nur über die Erweiterung auf Lightroom Classic CC (mehr Kosten von ca. 24 Euro oder kleinerer Speicher 20GB) erhalte. Oder… Weiterlesen »

Ich habe mir das mal angesehen. Es werden Duplikate von den Originalen und Arbeitskopien lokal gespeichert. Sind lediglich zwei Häkchen in den Lightroom CC Einstellungen.

Keinen Vertag ans bein Binden finde ich gut ausgedrückt .Es geht mir ähnlich. Jetzt soll ich eine Software nochmals (PS 5 und upgrade 6)mieten für welche ich annähernd 1000.00 Sfr. bezahlt habe, nochmals bezahlen. Lightroom kenne ich seit der Version 2 (dann 4. 5 und heute habe ich LR 6.14)und fand die Software für das beste welches meinen Fotos und Archiven geschehen konnte. Nun bin ich ernsthaft auf der Suche nach einer Alternative.Und die wird kommen, ob sich Adobe drum kümmert oder nicht. Ich bin ja auch nicht das Zentrum des Universums, sondern ein weiterer verärgerter Adobe Kunde. Ich freue… Weiterlesen »

Ich als Nutzer des Foto Abo mache mir neuerdings erhebliche Sorge darüber was passiert, wenn ich das Abo mal kündigen will: Was wird dann mit meinen (-zig Tausenden) bearbeiteten Raw Files? Kann ich doch nur mit Lightroom oder camera raw im bearbeiteten Zustand öffnen. Oder??? Bin ich jetzt an Lightroom geknebelt? Wäre Lightroom mein Eigentum hätte ich oder jeder in meinem Umfeld Zugriff solange ich nicht entscheide, Lightroom zu löschen. Im Abo hab ich die Freiheit meiner Entscheidung abgegeben. Der Vorteil, dass ich die ursprüngliche Raw Datei nicht verändere (…non destrucktive) wird hier zur Falle! Fast unbemerkt Hat Adobe hier… Weiterlesen »

Hallo Genau dies hat mir die Hotline von Adobe am 28.2.2018 explizid NICHT bestätigt. Ganz im Gegenteil. Es wurde mir gesagt, das nach dem Ende eines Foto-Abos das Programm Lightroom noch 30 Tage zu öffnen ist (der Mitarbeiter sprach von „ähnlich einem Testmonat“) und danach wird sich Lightroom nicht mehr öffnen. Gibt es jemand der dies explizid probiert hat und Erfahrungen damit gemacht hat. Oder gibt es eine Quelle dafür, das man seine Entwicklungen nach Ende des Abos nicht verliert, wenn man nicht vorher in JPG oder so exportiert? Würde mich sehr interessieren. Dieser Punkt wird in verschiedenen Blogs erwähnt,… Weiterlesen »

Abo hin oder her… was mir Sorgen macht ist die Frage, wer im Falle des neuen Lightroom cc Zugriff auf meine Fotos hat??? Ich doch wohl nur , wenn ich einen einigermassen schnellen Internetzugang habe. Den hat man fast nirgendwo!!! (vielleicht ausser daheim) Und was geschieht mit meinen Bildern, wenn ich mal ausfalle??? Wem gehören dann meine Fotos??? Haben dann meine Partnerin, meine Kinder, Enkel usw. Zugriff??? Hier sehe ich ganz erhebliche Copyright Probleme. Soll hier Copyright ausgehebelt werden?

Danke für den Beitrag, den ich mit Interesse gelesen habe. Auch ich werde mich nicht für das Abo-Modell entscheiden. Gelesen habe ich mittlerweile viele Kommentare dazu und meine Meinung dazu suche ich immer aus Pro und Cons. Ich bin seit 2011 Nutzer von LR und bin bei der Version 5.7 stehen geblieben. Alle Updates der Versionen habe ich auch nicht mit gemacht. Ich habe mir immer vorab eine Testversion in einer virtuellen Maschine installiert und geprüft ob ein Update Sinn macht. Als Beispiel kann man hier die HDR und Panorama Funktion in Version 6 sehen. Hier gibt es deutlich besser… Weiterlesen »

… mit freier Meinungsäußerung. Und das ist gut so.
Danke für die Antwort.

Hallo Karl, hallo LR Fans, ich will auch nicht in die Cloud wechseln. Doch bis zu welchem Betriebssystem ist LR 5 noch kompatibel. Ich traue mich nicht, ein upgrade zu starten und hänge noch bei yosemite fest. Mit welchem arbeitest Du? Was haben die anderen für Erfahrungen? Ich hab gelesen, dass einige ihre Kataloge bzw. das ganze Programm nicht mehr öffnen konnten, nach dem upgrade…
Und ob es noch Sinn macht, sich LR 6 zu „sichern“, wenn es dann höchstwahrscheinlich auch „eingestellt“ wird?!

Hallo Anni,
Ich habe LR 6.14 auf Mac OS 10.13.4 am laufen, ohne Probleme.

Ich finde das Abo-Modell für mich leider trotzdem unpassend. Auch wenn ca. 10€/Monat nicht die Welt sind, aber Kleinvieh maht nunmal auch Mist – und neben den 10€ für Lightroom kommen dann eben auch noch die 10€ für einen Streamingdienst, 10€ für MS Office, etc.pp. das summiert sichd ann doch ganz schön. Ich habe auch nicht jedes Jahr eine Update für Lightroom gemacht, arbeite bis heute noch mit der 5er-Version. Wäre aber durchaus bereits alle 2 oder drei Jahre einen entsprechenden Betrag für eine neue Version mit neuen Funtionen zu investoeren. Aber nicht jedes Jahr – dafür nutze ich LR… Weiterlesen »