Plugged-In: DDMF 6144, FXpansion BFD Eco, UVI Darklight IIx

In meiner Rubrik “Plugged-In” stelle ich dir VST- und AU-Plugins vor, die es wirklich wert sind, sie zu testen. Nicht sämtliche neuen Plugins, die gerade veröffentlicht werden sind mein Interesse, sondern die Perlen, die wirklich Spaß machen und davon habe ich heute drei wirklich interessante.

Plugged-In: PSP Easyverb, UVI String Machines und Voxengo Drumformer

Mit Plugged-In möchte ich dir interessante Plugins für deine DAW vorstellen, die es wirklich wert sind, beachtet zu werden. Weil man viel über solche Plugins und deren Klang schreiben kann, es aber sehr viel sinnvoller ist, diese selbst auszuprobieren, möchte ich dir regelmäßig ein paar Anregungen für eigene Tests geben.

Zum Start der Serie gibt es neues Altes von PSP, klassische String-Sounds von UVI und einen Channelstrip, der mehr kann, als der Name vermuten lässt.

Kabelarbeiten – u-he ACE VST Synthesizer Plugin

Virtuelle Klangerzeuger im VST-Format gibt es zuhauf und mit stetig steigender Rechnerleistung steigt auch die Klangqualität. Während viele Hersteller darauf verpicht sind Klassiker wie den Minimoog oder Prophet 5 nachzubauen – oder sie zumindest so aussehen zu lassen – geht u-he’s Mastermind Urs Heckmann andere Wege.

Urs sucht sich die besten Features unterschiedlicher Synthesizer zusammen und erstellt ganz eigene Kreationen mit vielen Möglichkeiten und noch mehr Sound. Ein, auf den ersten Blick simpler, aber soundgewaltiger Synthesizer. Zudem stelle ich einige kostenlose Presets für den ACE zur Verfügung.

Asynth – eine Freeware-Perle unter den VST-Synthesizern

[image title=”Asynth VSTi Plugin” size=”medium” id=”1332″ align=”left” linkto=”http://nachbelichtet.com/wp-content/uploads//2008/11/asynth.jpg” ]Die Auswahl an Synthesizer-Plugins auf VST-Basis ist ja heutzutage kaum mehr zu überblicken. Jegliche Art der Klangerzeugung egal ob subtraktiv, additiv, FM-Synthese, physical Modelling oder exotische Kombinationen aus mehreren Konzepten findet man als Free-, Shareware oder kommerzielle Software.

Die Funktionen der Klangerzeuger werden immer komplexer, was sich auch oft in deren Benutzeroberfläche wiederspiegelt. Überfrachtete, schlecht strukturierte Plugins laden dann, trotz ihrer immensen Möglichkeiten, nicht mehr zum Klangbasteln ein, sondern verkommen zu Presetschleudern, bei denen man höchstens noch einmal am Filter-Cutoff dreht.

Weiterlesen …Asynth – eine Freeware-Perle unter den VST-Synthesizern

Der kostenlose nachbelichtet-Newsletter für dich