Schlechte Nachrichten vom neuen Lightroom Update

Ich bin seit heute wieder daheim und habe mir gleich mal das neue Lightroom Update CC2015.6 heruntergeladen. Da ich mich ja kürzlich erst mit dem Export von Lightroom befasst habe und herausgefunden habe, dass mehrere Exporte parallel einen Geschwindigkeitsvorteil bringen hat mich natürlich Adobes Aussage interessiert, dass man den Export beschleunigt hätte. Das Ergebnis hat mich enttäuscht!

In meinem Beitrag zum Lightroom Export habe ich ja mal mit einem Set aus 100 Bildern einen Export-Test gestartet. Die Details zu diesem Test könnt ihr hier nachlesen. Nun habe ich mit der neuen Version CC2015.6 bzw. LR 6.6 die gleichen Bilder unter den natürlich gleichen Bedingungen exportiert und die Zeit gemessen, die Lightroom dafür benötigt. Gleichzeitig habe ich den Taskmanager unter Windows 10 beobachtet. Beim letzen Test stellte sich ja heraus, dass LR den Prozessor nur sehr wenig ausnutzt. Beim jetzigen Test wurde die CPU jedoch fast durchgängig zu 100% gefordert. Das weckte Erwartungen.

Volle CPU-Auslastung beim Export unter LR CC 2015.6
Volle CPU-Auslastung beim Export unter LR CC 2015.6

Leider ergaben meine Tests, dass der Export nur knapp 30 Sekunden schneller war als mit der vorherigen Version von Lightroom und das obwohl die CPU „glühte“. Also habe ich diesen Test noch einige Male wiederholt und den Durchschnittswert genommen. Fehlanzeige! Wir reden hier von nicht einmal 4 Prozent Steigerung und das kann eher als Messfehler betrachtet werden.

Mit einer Solid State Festplatte kannst du Lightroom sehr viel schneller machen! Diese gibt es schon ab 50 Euro und mit einer Bestellung über diesen Link unterstützt du meine Seite!

Das ist ziemlich enttäuschend. Was mich daran irritiert ist, dass die CPU-Auslastung nun auch bei einem einzelnen Export tatsächlich sehr viel höher ist, das aber keinen nennenswerten Zeitgewinn bringt. Auch macht der Export zu Beginn ein paar „Hopser“, sodass man den Eindruck gewinnen könnte, es ginge wirklich sehr viel flotter. Letztendlich kommen wir dann aber doch wieder auf praktisch die gleichen Messwerte.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Das Kommentarformular speichert deine Namen, deine E-Mail-Adresse und den Inhalt, damit wir den Überblick über die auf der Website veröffentlichten Kommentare behalten können. Bitte lies und akzeptiere unsere Website-Bedingungen und Datenschutzerklärung, um einen Kommentar zu schreiben.
12 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Irrtümer und Preisfehler vorbehalten.