Neue Photoshop Version macht Schluss mit den NIK-Plugins Problemen

Viele von euch nutzen, wie ich auch, die fabelhaften und kostenlosen NIK-Plugins. Leider gab es mit dem letzten großen Photoshop-Update CC 2017 viele unterschiedliche Probleme, die sich zwar oft lösen (siehe HIER) ließen, gerade MacOS Sierra klagten aber weiterhin über Schwierigkeiten. Die neue Photoshop Version CC 2017.1.1 schafft Abhilfe.
Bitte beachte: Dieser Beitrag ist mehr als 3 Jahre alt. Manche Links, Preise, Produkte und Aussagen sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Den Hinweis dazu bekam ich von einem Adobe Mitarbeiter. Mit dem Update 2017.1.1 wurden wohl einige Bugs behoben, die Anwender gemeldet hatten. Eine vollständige Liste der behobenen Fehler findet ihr HIER. Das Update bekommt ihr über das Creative Cloud Update-Tool.

Creative Cloud Photography Plan
  • Nutze generative KI mit Vollversionen von Lightroom (Desktop und Mobil), Photoshop (Desktop und iPad) und Lightroom Classic (Desktop).
  • Fotos in Lightroom bearbeiten und mit KI-gestützten Funktion „Generative Remove“ alles aus Bildern entfernen. Transformiere sie dann in Photoshop mit generativen KI-Tools auf Basis von Adobe Firefly.
  • KI-gestützte Funktionen „Generative Fill“ und „Generative Expand“, um Inhalte in jedem Bild hinzuzufügen, zu entfernen oder zu erweitern.

Hier sehe ich einfach auch den großen Vorteil der Creative Cloud. Durch die häufigen Updates werden solche Probleme schnell adressiert und behoben. Falls ihr die hervorragenden NIK-Plugins noch nicht habt, könnt ihr diese HIER herunterladen. Sie funktionieren übrigens auch mit Lightroom! Sollten die NIK-Plugins unter Lightroom nicht angezeigt werden, hilft euch dieser Tipp von Google weiter.

[su_box title=“Tipp: Mit einer SSD machst du Lightroom schneller!“ box_color=“#fc6200″ title_color=“#00000″ radius=“6″]Mit einer Solid State Festplatte kannst du Lightroom sehr viel schneller machen! Diese gibt es schon ab 50 Euro und mit einer Bestellung über diesen Link unterstützt du meine Seite![/su_box]

Melde dich zu meinem Newsletter an!

Du kannst dich jederzeit abmelden und ich verspreche: Kein Spam!


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und du unterstützt damit meine Arbeit. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.

Ein Kommentar

  1. Ist trotzdem immer abgestürzt. NIK deinstalliert. Reste aus Programme und AppData bei Benutzer und Admin manuell gelöscht. Noch mal mit CCleaner geschaut. Neu installiert. Seither keine Probleme mehr.

Kommentare sind geschlossen.