Lightroom fürs iOS löscht Bilder und Presets

Ein Bug in der iOS-Version von Lightroom führte dazu, dass Bilder und Presets beim Update gelöscht wurden.

Betroffen ist die Version 5.4.0 der mobilen Lightroom-Version für das iPad und iPhone. Nach dem Update auf diese Version wurden Fotos und Presets, die noch nicht mit der Adobe Cloud synchronisiert wurden (weil man z. B. unterwegs war und keinen Internetzugriff hatte) einfach gelöscht.

Laut Adobe gibt es keine Möglichkeit, diese Fotos und Presets wiederherzustellen, sofern man kein Backup hat. In einem Beitrag teilt Adobe mit, dass es ihnen sehr leidtäte und eine neue Version (5.4.1) den Bug behebt – die Dateien aber nicht wiederbringt.

Im Netz brennt schon die Luft, weil wohl sehr viele Anwender ihre Fotos verloren haben. Die Desktop-Versionen von Lightroom und auch die Android-Versionen sind nicht betroffen.

Mein Tipp (nicht nur bei Adobe): Wartet Update von Software immer erst ein paar Tage ab und prüft, ob es Probleme gibt. Regelmäßige Backups und eine Datensicherung VOR einem Update schont die Nerven ebenfalls.

5 1 vote
Article Rating

Der kostenlose nachbelichtet-Newsletter für dich

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Das ist ja mehr oder weniger der Datengau. Datenverlust sprich Bilderverlust.

LG Bernhard
https://deramateurphotograph.de/