Lightroom auf dem iPad – Lightroom Mobile ab sofort kostenlos erhältlich

Schon Mitte Januar 2014 gab es erste Anzeichen für eine Lightroom App für das Apple iPad. Gestern Abend präsentierte dann Adobe die neue App Lightroom Mobile 1.0 in einer Online-Konferenz Journalisten und Bloggern. Was sie kann, welche Voraussetzungen es gibt und wie es funktioniert, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Um Lightroom Sammlungen und Katalog mit dem iPad zu synchronisieren, waren bislang Fremdanwendungen oder Tricks notwendig. Gerade bei der Präsentation beim Kunden bietet sich eine Lightroom-App an, die auch Bewertung und einfache Anpassungen erlaubt. Diese iPad App ist nun im App-Store kostenlos erhältlich und hört auf den Namen Lightroom Mobile. Entwickelt wurde die App übrigens in Hamburg.

Lightroom Mobile nur mit Abo

Kostenlos klingt gut, allerdings ist das nur die halbe Wahrheit, denn Lightroom Mobile läuft nur im Zusammenhang mit einer Desktop-Version von Lightroom sowie Adobes Creative Cloud, und dazu ist ein Abo erforderlich. Am günstigsten geht das mit dem Photography Program, das aus Adobe Photoshop CC und Lightroom 5 besteht und 12,29 Euro im Monat kostet.

Du möchtest keinen Beitrag verpassen? Dann melde dich zum kostenlosen nachbelichtet-Newsletter an!

Kein Spam - versprochen! Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden!

Hintergrund ist, dass die Synchronisation der Dateien, Bewertungen und Bearbeitungen über die Creative Cloud läuft. Besitzer einer Boxed-Version, also einer gekauften Anwendung, können Lightroom Mobile zwar 30 Tage lang kostenlos testen, müssen dann aber auch ein Abo abschließen, wenn sie Lightroom Mobile nutzen wollen.

Was kann Lightroom Mobile?

Lightroom Mobile ist kein vollwertiger Lightroom mit allen Funktionen, was angesichts zig Megabyte großer RAW-Dateien auch ein bisschen zuviel verlangt wäre, ist der Speicherplatz und die Prozessorleistung des iPads doch begrenzt.

Aus der neuen Desktop-Version Lightroom 5.4, die ebenfalls zeitnah erhältlich sein wird, lassen sich Fotos ganz einfach auf das iPad synchronisieren. Dazu meldet sich Lightroom 5.4 mit der Adobe-ID an der Creative Cloud an und synchronisiert ausgewählte Fotos oder Sammlungen in die Cloud und von dort aus zu Lightroom Mobile. Hier arbeitet Lightroom mit Proxy-Dateien, also verkleinerten Kopien der Originale. Diese Proxies sind 2560 Pixel groß und werden im JPEG-Format übertragen.

Lightroom 5.4 mit Cloud Synchronisation für das iPad
Lightroom 5.4 mit Cloud Synchronisation für das iPad

Auf dem iPad können die Fotos als ausgewählt oder abgelehnt gekennzeichnet werden und es stehen einfache Bearbeitungsfunktionen wie Zuschnitt, Weißabgleich, Farbbalance, Belichtung, Lichter, Tiefen und Kontrast zur Verfügung. Außerdem könnten die Standard-Presets genutzt werden, die mit einer Grundinstallation von Lightroom mitgeliefert werden. Eigene Presets lassen sich in der App derzeit nicht nutzen. Diese Funktion sei aber in Planung.

Alle Änderungen werden wieder in die Cloud und dann mit der Desktop-Version von Lightroom synchronisiert. Derzeit lassen sich aber nur Fotos aus einem Katalog synchronisieren. Wechselt man den Katalog, fragt die App nach, ob man alle Bilder vom iPad entfernen und stattdessen Fotos aus dem anderen Katalog synchen möchte.

Aus der Gegenrichtung kann die iPad App Fotos, die mit dem iPad gemacht wurden, auch direkt in Lightroom übertragen, was für Handyfotografen eine ziemliche Erleichterung sein dürfte.

Die Voraussetzungen und Ausblick

Lightroom Mobile 1.0 setzt ein iPad ab Version 2 sowie iOS 7 voraus. Der Speicherplatz in der Creative Cloud ist lt. Adobe unbegrenzt und es können auch zigtausend Fotos synchronisiert werden, sofern der Speicherplatz auf dem iPad ausreicht.

Auf der Desktop-Seite wird die neue Lightroom-Version 5.4 benötigt, die mit einem Creative Cloud Abo automatisch zur Verfügung steht.

Mit einer Solid State Festplatte kannst du Lightroom sehr viel schneller machen! Diese gibt es schon ab 60 Euro und mit einer Bestellung über diesen Link unterstützt du meine Seite!

Als nächstes hat Adobe eine iPhone App angekündigt. Handyfotos werden somit schnell und komfortabel mit dem Lightroom-Desktop synchronisiert und stehen dann für die sofortige Bearbeitung der iPhone Fotos in Lightroom zur Verfügung.

Und auch von Lightroom Mobile für Android war die Rede. Allerdings konnte man hier noch keinen Veröffentlichungstermin nennen.

Lightroom Mobile 1.0 und Lightroom 5.4 sollen hingegen im Laufe des heutigen Tages zum Download zur Verfügung stehen.

Meine Meinung zu Lightroom Mobile

Grundsätzlich finde ich eine Lightroom-App für das iPad gut, da man damit schnell einmal ein paar Fotos ohne großen Aufwand präsentieren und mitnehmen kann. Da ich bislang nur eine Demonstration der App gesehen habe, sie aber noch nicht selbst ausprobieren konnte ,muss sich erst noch zeigen, wie praktikabel diese Lösung ist.

Wer ohnehin schon ein Creative Cloud Abo besitzt, nimmt die kostenlose App gerne mit. Für alle anderen Anwender und Käufer einer Boxed-Version ist es natürlich ärgerlich, dass kein Weg um das Abo führt wenn man diese Funktion nutzen möchte. Eine Synchronisation ohne Creative Cloud und Internetzugang oder gar das Einlesen von Fotos per Kartenleser, WiFi etc. ist nicht geplant.

20 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Irrtümer und Preisfehler vorbehalten.