Akai MPK49 unter Cubase einrichten

,

Auf dem Keyboard-Auszug unter meinem Schreibtisch steht seit einiger Zeit ein AKAI MPK49 Midikeyboard/Controller, mit dem ich äußerst zufrieden bin. Die Konfigurationsmöglichkeiten sind dabei sehr vielfältig, was der mitgelieferte Vyzex-Editor jedoch sehr vereinfacht. [image title=“AKAI MPK49″ size=“full“ id=“2762″ align=“center“ linkto=“viewer“ ] Du möchtest keinen Beitrag verpassen? Dann melde … Weiterlesen …

Auf dem Keyboard-Auszug unter meinem Schreibtisch steht seit einiger Zeit ein AKAI MPK49 Midikeyboard/Controller, mit dem ich äußerst zufrieden bin. Die Konfigurationsmöglichkeiten sind dabei sehr vielfältig, was der mitgelieferte Vyzex-Editor jedoch sehr vereinfacht.

[image title=“AKAI MPK49″ size=“full“ id=“2762″ align=“center“ linkto=“viewer“ ]

Externe MIDI-Clock einrichten

[image title=“akai_mpk49_external_midi“ size=“medium“ id=“2759″ align=“left“ linkto=“viewer“ ]Etwas tricky ist hingegen die Einrichtung des MKP49 unter Cubase. Das MPK49 hat einen sehr guten Arpeggiator mit an Bord, der natürlich synchron mit dem Cubase-Projekt laufen soll.

Um das zu erreichen muss in Cubase unter Transport->Projektsynchronisationseinstellungen das MPK49 als MIDI-Slave einrichten. Dazu aktiviert man MMC-Slave auf aktiv, und stellt das MPK49 als Ziel für MIDI-Timecode und MIDI-Clock ein (siehe Screenshot).

Wenn der Arpeggiator auch funktionieren soll, wenn das Projekt nicht wiedergegeben wird, muss MIDI-Clock-Befehle im Stopmodus aktiviert sein, ansonsten läuft der Arpeggiator nur wenn die Wiedergabe läuft.

Im MPK49 muss dann noch unter Global->MIDI CLK (über die <> Tasten zum Menüpunkt navigieren) auf External umgestellt werden, damit das MPK den MIDI-Clock von Cubase auch auswerten kann.

Transportfunktionen aktivieren

[image title=“Neuen Generischen Controller anlegen“ size=“medium“ id=“2760″ align=“left“ linkto=“viewer“ ]Das MPK49 hat auch Transporttasten, um Wiedergabe, Aufnahme etc. zu Steuern. Hierzu muss in Cubase unter Geräte konfigurieren->Fernbedienungsgeräte über das Plus-Symbol ein neuer „Generischer Controller“ angelegt werden.

Dann muss über Importieren die Konfigurationsdatei Akai MPK49.xml geladen werden, die sich auf der Akai-CD im Verzeichnis Software-Preset Files->Cubase befindet.

Allerdings werden damit die Transportfunktionen noch nicht funktionieren, was manchen Besitzer des MPK49 schon fast in den Wahnsinn getrieben hat.

[image title=“MIDI-Kanal der Transporttasten umstellen“ size=“medium“ id=“2761″ align=“left“ linkto=“default“ ]Die Lösung liegt darin den MIDI-Kanal der Transporttasten im Menü des Generischen Controllers von 2 auf 1 umzustellen (Screenshot).

Damit lässt sich Cubase mit dem MPK49 bedienen und der Arpeggiator läuft synchron zur Geschwindigkeit des Cubase-Projekts.

Links:

AKAI MPK49 Website

Letzte Aktualisierung am 16.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

20 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Irrtümer und Preisfehler vorbehalten.