25 Minuten Videotutorial: Monitore kalibrieren und Fotos mit Lightroom 4 reparieren

Nicht immer ist "What you see, is what you get!", denn gerade bei der Bildbearbeitung kommt es auf einen Monitor an, der ein Foto auch so anzeigt wie es tatsächlich aussieht. Ich zeige dir am Beispiel des Eizo FlexScan SX2762W, wie man einen solchen Monitor kalibriert und wie du dann mit den neuen Werkzeugen in Adobe Lightroom 4 über- und unterbelichtete Fotos reparieren kannst - und zwar besser als mit Lightroom 3!

Ein guter Monitor, der auch tatsächlich zur Bildbearbeitung taugt, steht zwar oft auf der Wunschliste eines Fotografen, nur leider wird die Anschaffung eher selten in die Tat umgesetzt, ist doch eine neue Kamera irgendwie aufregender.

Angebot
Adobe Creative Cloud Foto-Abo mit 20GB: Photoshop und Lightroom | 1 Jahreslizenz | PC/Mac Online Code & Download
  • Prepaid-Abo mit einmaliger Lizenzgebühr für 1 Jahr: keine automatische Verlängerung, eine Kündigung ist nicht notwendig.
  • Das Adobe Creative Cloud Foto-Abo enthält Lightroom für den Desktop sowie für Lightroom Mobile für iOS und Android, Lightroom Classic und Photoshop. Die Desktop- Versionen können auf 2 Rechnern gleichzeitig installiert werden.
  • Mit dem Creative Cloud Foto-Abo arbeitest du ortsunabhängig, verfügst über umfassende Bearbeitungsfunktionen auf allen Endgeräten und hast 20 GB Cloud-Speicherplatz.

Dabei macht ein guter Monitor die Details – aber auch Probleme erst richtig sichtbar und hilft dabei, dass man keine Überraschungen erlebt, wenn Abzüge aus dem Labor kommen.

Am Beispiel des EIZO FlexScan SX2762W – das ist ein 27″ Monitor mit 2560×1400 Pixel Auflösung und mitgelieferter Kalibrierungslösung – zeige ich dir, wie man einen solchen Monitor kalibriert.

Wenn wir uns danach darauf verlassen können, dass das, was wir auf dem Display sehen, auch dem entspricht, was tatsächlich aufgenommen wurde, folgt ein Tutorialvideo zu Lightroom 4.

Lightroom 4 Video: Die neuen Belichtungsfunktionen nutzen

Hier zeige ich dir, wie die neuen Regler zur Belichtungskorrektur funktionieren, worin sie sich von den alten „Aufhelllicht“, „Wiederherstellen“ und „Helligkeit“ Funktionen unterscheiden und welches enorme Potential im neuen 2012 Prozess von Lightroom 4 schlummert. Außerdem kannst du in diesem Video auch einmal einen Blick in mein Büro werfen, in dem die ganzen nachbelichtet-Beiträge entstehen.

Damit kommen gut 25 Minuten Video, voll mit Informationen und Tipps, zusammen.


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und du unterstützt damit meine Arbeit. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.

11 Kommentare

  1. Genaue und vor allem sehr verständliche Anleitung – gerade ist bei mir der „Groschen“ endlich gefallen. Danke! Gruss Karola

  2. Ein grossartiges Tutorial-Video mit zwei sehr wichtigen Themen fuer Leute die sich in die Lightroom Bildbearbeitung vertiefen . Danke dafuer, ich habe direkt eine Menge lernen koennen!

Kommentare sind geschlossen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner