Gerüchte um neue Nikon D800 Vollformat (FX) Kamera verdichten sich

Nutzer der Vollformat (FX) Nikon D700 warten schon einige Zeit auf ein Nachfolgemodell. Eine aufgefrischte D700s wurde schon zum Jahresbeginn erwartet, nun erhärten sich so langsam die Gerüchte um eine D800 Vollformat Kamera.

Mein Kollege und Fotograf Jürgen Wunderlich schwört auf die D700 und ist gleich mit zwei dieser Vollformatkameras unterwegs, auch wenn er der D300s ähnlich gute Ergebnisse zuschreibt.

36 Megapixel, USB3.0 und großes Display

Zwar handelt es sich noch immer um Gerüchte, allerdings klingen diese sehr plausibel und die Quellen waren bislang auch ziemlich treffsicher. Demnach soll eine D800 (oder D700s oder wie sie auch sonst heißen mag) mit einem 36MP Sensor und einem Sucher mit 100% Abdeckung (D700: 95% Abdeckung) ausgestattet sein.

Die nachbelichtet-Beiträge direkt und kostenlos in dein Postfach!

Das Display wird wohl mehr als 3 Zoll Diagonale aufweisen, man erwartet aber kein eingebautes GPS. Dafür soll die Vollformatige mit einem aktuellen USB3.0 Anschluss ausgestattet sein.

Verbesserter Autofokus und ISO-Bereich

Der Autofokus soll noch immer über 51 Messpunkte verfügen, aber mit Gesichtserkennung ausgestattet und auch sonst verbessert worden sein.

Der ISO-Bereich beträgt demnach 100 – 6400, ISO LO @ 50 und  ISO HI-2 @ 25600. Für die Bildverarbeitung sorgt der EXPEED3 Prozessor.

Bessere Ausstattung für DSLR-Filmer?

Vage Spekulationen drehten sich um einen Full-HD Videomodus mit 30fps und einen Kopfhörerausgang, um externe Fieldrecorder oder Funkstrecken anzusteuern.

Noch dieses Jahr erhältlich

Die neue Nikon Vollformatkamera soll eventuell schon am 26. Oktober vorgestellt  werden und ab 24. November 2011 – pünktlich zum Weihnachtsgeschäft – verfügbar sein. Diese Kamera wäre ja ein schönes Weihnachtsgeschenk …

Was hältst du von einer neuen D700? Ist eine Vollformatkamera überhaupt interessant für dich und warum?

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

1 gar nicht (warum nicht?)2 Geht so ...3 ganz interessant4 Toller Artikel5 Sehr gut! Mehr davon! (Gib die erste Bewertung ab!)
Loading...

Ähnliche Beiträge lesen:

7 Kommentare zu “Gerüchte um neue Nikon D800 Vollformat (FX) Kamera verdichten sich

  1. Bearbeite eben ein Panorama aus Palmen, wie ich aus Meereshöhe aufgenommen habe. Leider gibt es starke stürzende Linien und ich habe keine Reserven (12 MP), um sie mit vernünftiger Auflösung zu entzerren.

  2. Hallo,
    ich wüsste nicht wieviele Anwender tatsächlich Datenmonster mit 36 MB benötigen?

    Spekulationen über Folgemodelle gibt es seit das Kameras gibt.

    Nikon ist ja nich gerade bekannt dafür der erste am Markt mit neuen Techniken zu sein. Man läßt sich da lieber etwas mehr Zeit als die Wettbewerber und bringt dann lieber etwas ausgereiftes raus.

    Wenn es soweit ist, werden wir sehen, was eine neue Nikon D700s-800 kann.

    Alles andere sind Märchen und Spekulationen.

    MFG
    Bernd

    • Datenmonster sind das tatsächlich. Wenngleich wir das in 5 Jahren vermutlich milde belächeln werden.

      Weil Nikon insbesondere im Profibereich nur in längeren Zeitabständen etwas Neues und auch Ausgereiftes heraus bringt, muss die D800 auch für die nächsten Jahre gut sein. Dann werden die 36 MP aber auch verständlich.

      Wie viele Fotografierende diese Auflösung brauchen, kann ich natürlich nicht beantworten. Aber es gibt dafür eine ganze Anzahl von Anwendungsmöglichkeiten. Viele werden sicherlich im Profibereich oder gehobenen Amateurbereich anzusiedeln sein. Aus Sicht von Stückzahlen wird ein Hersteller davon aber nicht leben können.

      Landschaft, Studio habe ich schon erwähnt. Produktfotos, virtuelle Panoramen mit Zoommöglichkeit. Aufnahmen, wo der Ausschnitt erst bei der Bearbeitung festgelegt werden KANN.

      Ich persönlich würde mit aber insbesondere über Fortschritte bei Dynamik (HDR), Datentiefe (16-24 Bit) und Rauscharmut freuen.

  3. Sorgen machen mir allerdings die Dateigrößen bei Nachbearbeitung in Photoshop mit Ebenentechnik. Sowohl seitens Hauptspeicher, Prozessor, als auch Festplatte.

    Und: Was ist mit der Vibration der Kamera beim Auslösen? Muss der Begriff Schärfe bzw. Tiefenschärfe neu festgelegt werden?

  4. Arbeite derzeit mit einer D700.

    Für mich wäre eine deutlich höhere Auflösung bei gleichzeitig niedrigerem Rauschen interessant. Da die D7000 mit kleinerem Sensor 16 Mp aufweist, kann ich mir gute Qualität bei Vollformat und 36 MP durchaus vorstellen.

    Da ich teils Landschaften, teils im Studio fotografiere und auch nur gute Objektive einsetze, erwarte ich einen enormen Qualitätssprung vom Nachfolgemodell. Auch entsprechende Reserven für Ausschnitte bei der Nachbearbeitung.

    Interessante wäre, welche Auflösungen von der derzeit verfügbaren Spitzenobjektiven unterstützt werden. 2.8/14-28, 2.8/24-70, 2.8/70-200, 2.8/105, etc. Kann diese theoretische Auflösung ohne Stativ überhaupt erreicht werden?

Schreibe einen Kommentar