Ich muss einfach einmal kurz meiner Begeisterung Ausdruck verleihen. Da ich zukünftig verstärkt Videos anbieten möchte, habe ich mich auf dem Camcorder-Markt einmal umgesehen und wurde auf die SD-Camcorder aus Sanyo’s Xacti-Modellreihe aufmerksam. Das ungewöhnliche „Pistolendesign“, die Aufnahme auf SD-Karten und HD-Auflösung machten mich neugierig, zumal man das nicht mehr ganz neue Modell Xacti HD700 […]

Dieser Beitrag wurde 2009 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

altIch muss einfach einmal kurz meiner Begeisterung Ausdruck verleihen. Da ich zukünftig verstärkt Videos anbieten möchte, habe ich mich auf dem Camcorder-Markt einmal umgesehen und wurde auf die SD-Camcorder aus Sanyo’s Xacti-Modellreihe aufmerksam. Das ungewöhnliche „Pistolendesign“, die Aufnahme auf SD-Karten und HD-Auflösung machten mich neugierig, zumal man das nicht mehr ganz neue Modell Xacti HD700 mit der 720p HD-Auflösung (1280 x 720 Pixel) bereits für 270 € erstehen kann. Mit nur 214 Gramm und zierlichen 73 x 35 x 109mm Abmessung, kann man die Kamera immer mit dabei haben und passt auch mal in die Hosentasche.

Seit Mittwoch steht die Xacti HD700 nun in der schicken Dockingstation auf meinem Schreibtisch und ich bin wirklich mehr als begeistert, was diese kleine Kamera leistet. Handling, Bildqualität und Funktionsumfang sind einfach klasse und durch die Aufzeichnung auf SD-Karten hält der Akku auch deutlich länger, als bei Modellen mit eingebauter Festplatte. Bei den heutigen Preisen für SD-Karten, braucht man auch wirklich nicht mehr darüber nachdenken. Das Fehlen bewegter Teile führt außerdem dazu, dass keine Nebengeräusche von Festplattenmoteren etc. den Ton stören.

Sehr komfortabel ist, dass die Kamera im MPEG 4 AVC/H.264 Format als .MOV-Datei aufzeichnet, was sich ohne irgendwelche Konvertierungen etc. sofort am PC oder MAC betrachten lässt. Auch die Bearbeitung in AVCHD-fähigen Schnittprogrammen funktioniert ohne Probleme, was ich bereits kurz mit der neuen Videoschnittlösung Video Pro X von Magix probieren konnte. In höchster Qualität passen übrigens knapp 2 Stunden HD-Video auf eine 8GB SD-Karte.

Sehr gut funktioniert auch der Macromodus, der Abstände bis zu 1cm zum Objekt erlaubt. Ich habe mal meine Armbanduhr mit einem Abstand von etwa 2cm gefilmt und zu Vimeo hochgeladen. Zwar zwackt Vimeo bei der Konvertierung einiges an Qualität ab, aber man bekommt doch einen ganz guten Eindruck  (um das Video in voller Auflösung anzusehen, müsst ihr auf das Kreuzchen neben dem Vimeo-Logo unten recht im Player klicken):

Nun bin ich fleißig am Testen und freue mich schon auf erste „echte“ Ergebnisse. Mehr zu meinen Erfahrungen mit der Sanyo Xacti HD700 gibt es demnächst in diesem Kino!

Preisvergleiche und Meinugen zur Sanyo Xacti HD700 gibt es bei yopi.de

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

1 gar nicht (warum nicht?)2 Geht so ...3 ganz interessant4 Toller Artikel5 Sehr gut! Mehr davon! (Gib die erste Bewertung ab!)
Loading...

2 Responses

  1. Heiko

    Ich habe mir die Xacti 700 bei Amazon geholt (gabs für 280euro) und bin sehr begeistert.Kompakt und gute Filmqualität was will man mehr.

    Antworten

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon