Seit gestern gibt es die neue Lightroom Version CC 2015.1 mit dem „Dunst entfernen“ Werkzeug. In meinem Video zeige ich euch wie effektiv man damit Dunst und Nebel entfernen kann. Als kleine Überraschung gibt es Presets, die diese Funktion auch nach Lightroom 6 bringen.

Mach mit: Teile diesen Beitrag!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Nicht nur hier in den Kommentaren bei nachbelichtet ist die Aufregung um den „Zwei-Klassen-Lightroom“ groß. Zwar kann man davon ausgehen, dass Funktionen wie das neue „Dunst entfernen“ Werkzeug auch in einer zukünftigen Kaufversion von Lightroom (vielleicht Lightroom 7) zu finden sind, momentan kommen aber nur Abonnenten der Creative Cloud diese Funktionen sofort zur Verfügung.

Auch möchte ich anmerken, dass der Fokus beim Photography-Abo der Creative Cloud ganz klar auf Photoshop liegt und man eher diese Anwendung mietet und nicht Lightroom. Lightroom ist ein ergänzendes Programm. Darum darf man auch hier nicht den Kauf- und Abopreis von Lightroom vergleichen. Das wäre wie wenn ihr nur Winterreifen braucht und gleich ein ganzes Auto dazu kauft. Wie auch immer – die Diskussionen darum wurden schon ausführlich geführt und müssen nicht unbedingt vertieft werden. Etwas Versöhnliches für Lightroom 6 Anwender gibt es weiter unten …

Tipp: Mit einer SSD machst du Lightroom schneller!
Mit einer Solid State Festplatte kannst du Lightroom sehr viel schneller machen! Diese gibt es schon ab 60 Euro und mit einer Bestellung über diesen Link unterstützt du meine Seite!

In meinem Video zeige ich euch, wie effektiv der neue Regler arbeitet und was man bei der Arbeit damit beachten sollte.

Mit Presets den Dunst-Regler auch mit Lightroom 6.1 nutzen

Was für die Anwender von Lightroom 6 aber viel interessant sein dürfte: Mit meinen Presets kann man das Dunst-Werkzeug auch mit der neuen Lightroom 6.1 Version nutzen, die gestern herausgekommen ist. Zwar findet man darin nicht den entsprechenden Regler, aber wenn die Funktion in einem Preset enthalten ist, ist der Effekt trotzdem nutzbar.

Bitte genau lesen! Es geht NUR mit der ganz neuen Version 6.1 – nicht mit 6.0 oder 6.01 und schon gar nicht mit Version 5 etc. Also vorher das neuste Update installieren, was es ja für Inhaber einer Lightroom 6 Version kostenlos gibt.

Ich habe darum die Funktion des Dunst-Reglers in 5er Schritten, inkl. eines 0-Presets, in 21 Presets verpackt. Diese installiert ihr einfach in Lightroom 6.1 und schon habt ihr auch darin den Dunst-Filter zur Verfügung. Wie man Lightroom-Presets installiert, habe ich hier ausführlich beschrieben.

Die Presets könnt ihr HIER herunterladen. Bedankt euch mit einem Like, Tweet oder sonstwas 🙂

 

 

Mach mit: Teile diesen Beitrag!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

65 Responses

  1. Timm Püller

    Vielen Dank für deine Erklärungen und die Presets, klasse Sache! Ich habe gerade eben deswegen den Upgrade auf LR6 gekauft, Du hast zu der Entscheidung mehr beigetragen als Adobe mit ihrer unglücklichen Cloud Vermarktungsstrategie… Roland, danke nochmal für den Link hierher!

    Antworten
  2. Rijk

    Thank you for this great trick!. Your presets work perfect in LR 6.1.

    Good work!,
    rgds, Rijk from holland

    Antworten
  3. Roland Zeller

    Danke vielmals für das Video und die Presets, ich konnte soeben meine Bilder vom Heimflug von Las Vegas über dne Lake Powell richtig gut aufwerten

    Antworten
  4. Inselney

    Bei mir funktioniert es leider nicht, Lightroom 6. Habe es mehrfach installiert und wieder gelöscht. Das Preset wird angezeigt aber keine Veränderung am Bild. ?

    Antworten
  5. Karsten

    Vielen Dank Markus, das ist Klasse!!!

    Bleibt nur zu hoffen, daß das kein Versehen von Adobe war und sie mit dem nächsten Update die Funktion in der Kaufversion komplett abklemmen…

    Antworten
  6. Uwe

    Vielen Dank für diesen Service 😉 – tolle Idee. Leider erhalte ich trotz Aktualisierung LR 6 auf 6.1 und angeblich erfolgreichem Update immer noch Version 6.0 angezeigt … so dass ich die Presets nicht anwenden kann.

    Antworten
  7. Boris Nienke Fotografie

    haha – ich lach mich schlapp 🙂 War klar, dass die RAW-Engine bei CC und 6.1 identisch sein muss – sie haben bei der 6.1 nur keine erweitere Oberfläche mit ausgeliefert… Einfach diese Presets laden und dieselbe Funktion haben…

    Fehlen nur noch Presets für negative Werte um Dunst hinzuzufügen 😉

    Antworten
  8. Andreas Balko

    Ganz herzlichen Dank! Es funktioniert super. Da kann ich nur hoffen, dass Adobe das nicht über kurz oder lang mit einem Update aushebelt. Die Politik dieser Firma, die Besitzer einer Kaufversion so kaltzustellen, finde ich ehrlich gesagt zum K … Als langjähriger Fan und Nutzer von Lightroom wird man da schon auf eine harte Probe gestellt. Wenn es eine adäquate Alternative gäbe, wäre ich schon weg.

    Antworten
  9. Jan Stettler

    Spannend: Ist es wirklich die 6.1? Oder doch 6.2?

    Habe folgende Informationen in den SystemInfos von LR

    Lightroom version: CC 2015.1 [ 1025654 ]
    License: Creative Cloud
    Operating system: Windows 8 Business Edition
    Version: 6.2 [9200]
    Application architecture: x64

    Antworten
  10. StefanV

    Moin,
    das Preset-Set gefällt mir nach 1. Versuchen sehr gut!
    Sind die Ergebnisse wirklich 100% mit denen der internen CC Version vergleichbar?
    Vielen Dank für die Mühe!

    Gruß
    Stefan

    Antworten
    • nachbelichtet

      Man kann davon ausgehen, dass es sich um die gleiche Engine handelt, Adobe aber bei der Kaufversion einfach den Regler weggelassen hat – sonst würde es gar nicht funktionieren.

      Antworten
  11. André

    Hallo
    Vielen Dank für das Video und die Presets.
    Das ist für uns LR6-Nutzer sehr viel wert.

    Allerdings enthält die verlinkte zip-Datei nicht die beschriebenen Presets in 5er-Schritten sondern nur +50 und +100. Oder habe ich etwas übersehen?

    Danke und viele Grüsse
    André

    Antworten
  12. Tobias

    Hi,

    Funktioniert das mit den Preset auch bei negativen Werten die dann vermutlich Dunst hinzufügen?

    Gruß
    Tobias

    Antworten
    • nachbelichtet

      Negative Werte habe ich noch keine hinzugefügt, da das „hinzufügen“ von Dunst bislang noch keine wirklich brauchbaren Ergebnisse brachte. Wenn ich das etwas mehr erforscht habe, gibt es vielleicht auch negative 5er Schritte der Presets.

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.