Unsere Tablets und Smartphones sind ja mittlerweile absolute Alleskönner. Man könnte auch schnell mal ein Interview, eine Besprechung oder eine musikalische Idee damit aufzeichen, wenn da nicht der recht schlechte Ton der eingebauten Mikrofone wäre. Edutige bietet eine Lösung in Form von externen Mikrofonen.

Die Mikrofone der Smartphones und Tablets sind in erster Linie natürlich für die Telefonie gedacht und hier machen sie auch einen guten Job. Möchte man sein Smartphone als Diktiergerät oder Audiorecorder verwenden, scheitern diese jedoch meist kläglich. Für Besprechungen, Vorlesungen und Gesprächsmitschnitte ist eine kugelförmige Richtcharakteristik der des Mikrofons wünschenswert, da damit der Ton von allen Seiten gleichmäßig laut aufgenommen wird. Zudem fehlt es den Handymikros oft an ausreichend Empfindlichkeit, um eine größere Diskussionsrunden aufnehmen zu können.

Hier ein Beispiel der Sprachqualität mit dem internen Mikrofon des iPad 1:

Beim festhalten von musikalischen Ideen hingegen ist eine gewisse Übersteuerungsfestigkeit notwendig, da die Aufnahme sonst schnell verzerrt.

Edutige 001 nachbbelichtet com 675x484 Der gute Ton: Externe Mikrofone für iPhone, iPad und Android von Edutige

Edutige EIM-001 und EIM-003

Der Hersteller Edutige hat vier Mikrofone im Programm, die hier eine bessere Klangqualität versprechen. Davon habe ich die Modelle EIM-001 und EIM-003 getestet.

Beide Mikrofone sehen identisch aus, die Mikrofonkapsel selbst ist nur 9 x 18 mm klein, dazu kommt noch der vergoldete 3,5mm Klinkenstecker. Das Mikro wiegt dabei nur 6,5 Gramm. Beide Mikrofonen liegt ein kleiner Windschutz aus Schaumstoff bei.

Warum gibt es überhaupt unterschiedliche Mikrofone von Edutige?

Das Problem bei der Aufnahme mit dem iPhone, iPad oder einem anderen Smartphone ist, dass der Mikrofonvorverstärker im Handy auf eine feste Empfindlichkeit eingestellt ist und sich nicht regeln lässt. Außerdem ist dieser externe Eingang für Headsets und damit relativ empfindlich ausgelegt. Möchte man nun eine lautere Schallquelle aufnehmen, übersteuert die Aufnahme sehr schnell und wird damit unbrauchbar. Jeder der schon mal ein Rockkonzert mit dem Handy aufnehmen wollte, weiß wovon ich spreche.

i Microphone Übersicht 675x290 Der gute Ton: Externe Mikrofone für iPhone, iPad und Android von Edutige

Die Edutige Mikrofone nach Einsatzzweck

Edutige bietet darum Mikrofone mit angepassten Empfindlichkeiten für verschiedene Einsatzzwecke an.

Das Edutige EIM-001 – der Sprachspezialist

Das EIM-001 ist das Mikrofon mit der höchsten Eingangsempfindlichkeit und ist für Sprachaufnahmen, Podcasts, Vortragsmitschnitte und für den Einsatz als Diktiergerät gedacht.

Tatsächlich macht das EIM-001, im Vergleich zum eingebauten Mikrofon eine sehr gute Figur. Die Aufnahmen sind präsent, recht ausgewogen und gut ausgesteuert. Die Empfindlichkeit wird mit -22db angegeben.

Ich habe hier einmal eine kurze Sprachaufnahme mit dem EIM-001 an einem iPad und der kostenlosen Audiorecorder-App Tascam PCMRecorder aus ca. 1 Meter Abstand aufgenommen.

Hier der gleiche Test mit dem EIM-003 (der Aufnahmepegel war deutlich niedriger, ich habe diesen jedoch zum besseren Vergleich angepasst). Der Höhenbereich ist etwas ausgeprägter und auch der Bassbereich geht etwas weiter hinunter, was sich mit den Angaben von Edutige deckt:

Im Vergleich dazu eine Aufnahme mit einem “echten” ZOOM H2n Digitalrecorder aus gleicher Entfernung.

Das Edutige EIM-003 – ideal für Musikaufnahmen

Für alle Musiker unter euch, die schnell mal eine Songidee mit dem iPhone festhalten wollen ist das EIM-003 gedacht. Es verträgt höhere Lautstärken und der Frequenzbereich reicht von 20 Hz bis 20 kHz. Zudem verfügt es über einen höheren Rauschabstand, als das empfindliche EIM-001.

Von der Aufnahmequalität war ich bei meinem kurzen Test mit der Akustikgitarre mehr als überrascht! Mit ein bisschen Nachbearbeitung könnte man die Aufnahmen im Notfall sogar für eine Produktion einsetzen.

Auch hier im Vergleich dazu eine Aufnahme mit dem ZOOM H2n Digitalrecorder aus gleicher Position.

Was man zu Audio-Aufnahmen mit iOS wissen sollte:

Apple hatte den iOS Geräten bislang einen sog. Hochpass für den externen Eingang eingebaut. Alle Signale unterhalb von etwa 200 Hz wurden dabei sehr steil beschnitten. Das sollte bei Sprachaufnahmen und Headsets das tieffrequente Rumpeln beseitigen, das durch Handgeräusche o. ä. entsteht. Gerade bei Musikaufnahmen wird der Sound dadurch aber sehr dünn und blechern, was dann mit dem EIM-003 so klingt:

Glücklicherweise hat man im neuen iOS 6 auf diesen Hochpass verzichtet, was sich in einer deutlich besseren Aufnahmequalität äußert. Alle Nutzer eines iPad 1 oder iPhone 3 schauen aber weiterhin in die Röhre, weil sich diese Geräte bekanntlich nicht mehr für iOS 6 qualifizieren.

Mehr Infos dazu findest du HIER.

Die Edutige Mikrofone mit Android

Edutige betont, dass die bisherigen Modelle nicht mit Android-Smartphones kompatibel sind. Ein Test an dem kürzlich vorgestellten Huawei Ascend P1 zeigte aber, dass sie (zumindest mit diesem) wunderbar harmonieren.  Im Zweifelsfall kommt es auf einen Versuch an. Für meine Android-Tests kam die kostenlose App PCM Recorder zum Einsatz. Das EIM-003 war für Android geeigneter, das der Ausgangspegel des EIM-001 häufig zu hoch war, was dann zu Verzerrungen führte.

Edutige hat aber das Modell S-Mic ESM-01O in Aussicht gestellt, das mit Android-Geräten kompatibel sein wird. Wann dieses in Deutschland zu haben sind wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

Für Podcasts, Interviews oder Bootleg-Aufnahmen (hab ich das gerade geschrieben!?)  ist die optional erhältliche Verlängerung “Edutige Smartline” interessant, da man damit das Mikrofon am Revers anstecken kann. Über den Y-Anschluss kann auch gleichzeitig ein Kopfhörer fürs Monitoring angeschlossen werden. Damit hat man praktisch ein “Headset Deluxe”.

Edutige 003 nachbbelichtet com 675x603 Der gute Ton: Externe Mikrofone für iPhone, iPad und Android von Edutige

Edutige Smartline mit EIM-001

 

Die zwei weiteren Modelle EIM-002 für Videoaufnahmen (auch mit der DSLR) und das EIM-004 für laute Konzertmitschnitte gibt es demnächst hier im Test.

Das gefällt mir gut

  • Sehr guter Gesamtsound
  • kompakte Abmessungen
  • gutes Preisleistungsverhältnis

Das gefällt mir nicht so

  • Eine kleine Aufbewahrungsbox wäre nett gewesen.

Fazit

Die Mikrofone von Edutige sind ein wirklich sinnvolles Zubehör für alle, die häufiger Sprach- oder Musikaufnahmen mit iPhone oder iPad machen. Die Verarbeitung ist gut, der Klang für ein Mikrofon dieser Preisklasse erstaunlich gut.

Android-Nutzer können ebenfalls davon profitieren, sofern ihr Smartphone kompatibel ist, was nur ein Versuch zeigen kann.

Mit Preisen zwischen 30 und 35 Euro pro Modell, kann man bedenkenlos zuschlagen. Die Edutige Mikrofone geben bestimmt auch ein gutes Weihnachtsgeschenk für iPhone und iPad Besitzer.

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

1 gar nicht (warum nicht?)2 Geht so ...3 ganz interessant4 Toller Artikel5 Sehr gut! Mehr davon! (7 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading ... Loading ...

8 Responses

  1. wasvonmir

    Vielen Dank für den Tipp. Kannst Du mir Deine favorisierte Aufnahme APP für iOS nennen. Tascam ist zwar ganz ok aber die Sharing Funktion ist auf Soundcloud beschränkt

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.