Ich zeige einige Fotos vom RPWL-Konzert im Bergkeller Reichenbach

Ich bin ja ein großer Fan progressiver Rockmusik und im benachbarten Vogtland, genauer gesagt in der Stadt Reichenbach, gibt es einen Wallfahrtsort für Prog-Freunde, den Bergkeller Reichenbach. Der Inhaber Uwe Treitinger – selbst schon fast eine Legende, vor allem aber ein Original – schafft es immer wieder, angesagte und legendäre Bands aus diesem Bereich der anspruchsvolleren Rockmusik für einen Auftritt in seinem kleinen Club zu gewinnen.

[image title=”RPWL bei Flickr” size=”full” id=”3293″ align=”center” linkto=”http://www.flickr.com/photos/nachbelichtet/sets/72157622274396601/” ]

Wie wir gestern erfahren durften, feiert der Bergkeller Reichenbach gleich zwei Jubiläen: Er ist 40 Jahre in der Bewirtschaftung der Treitingers und seit 140 Jahren ohne Unterbrechung geöffnet. Von meiner Seite möchte ich Uwe dazu recht herzlich gratulieren und würde mir wünschen, dass er auch weiterhin so hochkarätige Acts für sich gewinnen kann!

[image title=”RPWL” size=”full” id=”3313″ align=”center” linkto=”full” ]

Der Bergkeller ist wirklich klein. Man steht mit der Band auf gleicher Ebene und der Bergkeller vermittelt eher das Feeling eines größeren Wohnzimmers. Genau das macht aber auch den Charme dieser ungewöhnlichen Location aus, die grundsätzlich gestopft voll ist.

So war es auch am Mittwoch wieder beim Konzert der deutschen Progband RPWL, die statt den eigenen Songs ein komplettes Pink Floyd Set spielten – übrigens exklusiv im Bergkeller. Hintergrund ist, dass RPWL als Pink Floyd Coverband anfingen, bevor sie mit ihren eigenen Titeln bekannt wurden. Es war in der Tat ein absolutes Erlebnis, den Jungs von RPWL beim zelebrieren der Pink Floyd Klassiker zuzuhören und zuzusehen.

[image title=”RPWL” size=”full” id=”3292″ align=”center” linkto=”full” ]

Eine Herausforderung ist der Bergkeller aber nicht nur für die dort auftretenden Musiker – wir hatten gestern trotz verhaltener Außentemperatur wieder einmal über 30 Grad – sondern auch für den Fotografen. Der Bergkeller ist wohl der einzige Veranstaltungsort, an dem man in der Haupsache den Weitwinkel nutzt und auch Kameras mit ISO 6400 nicht viel nützen, denn es gibt einfach kein vernünftiges Licht. Zudem ist es so eng, dass man sich schon etwas einfallen lassen muss, um einigermaßen interessante Einstellungen zu erhalten.

Weiterlesen …Ich zeige einige Fotos vom RPWL-Konzert im Bergkeller Reichenbach

Der kostenlose nachbelichtet-Newsletter für dich

Alte Musikerkollegen im Netz: Gitarrist Oliver Schmidt

[image title=”Oliver Schmidt” size=”full” id=”1854″ align=”left” linkto=”viewer” ]Da mache ich heute meinen Feedreader auf, stöbere durch die Kategorie “Musik” und plötzlich taucht da ein bekanntes Gesicht auf: Oliver Schmidt, Gitarrist von “Letzte Instanz“. Das Musikportal Amazona berichtet, dass Oli nun Endorser von Ibanez-Gitarren ist. Oliver Schmidt kommt aus … Weiterlesen …

Knüppel aus dem Sack! Metallica’s Death Magnetic

[image title=”Metallica Death Magnetic” size=”medium” id=”1124″ align=”left” linkto=”http://nachbelichtet.com/wp-content/uploads//2008/09/deathmagnetic.jpg” ]Tot geglaubte, sind länger magnetisch – oder so ähnlich. Ich habe nach den ganzen geloadeten und regeloadeten Werken, den Psychotherapie-DVDs und den ganzen anderen Geschichten ja nicht mehr daran geglaubt, dass Metallica noch einmal etwas reißen würden, da konnte auch … Weiterlesen …

Neue Live-CD von Sieges Even – viele Live-Fotos von mir

Sieges Even Live-CD PlaygroundsAm 25. Juli 2008 erscheint die erste Live-CD der bekannten Progband Sieges Even in Deutschland. Wie mancher vielleicht schon festgestellt hat, handelt es sich bei den Jungs um eine meiner absoluten Lieblingsbands, deren Werk ich seit 1990 verfolge. Die Live-Stimmung wurde prima eingefangen, beweist die technische und musikalische Perfektion der Musiker und zeigt, dass man sogar noch eins drauflegen kann.

Weiterlesen …Neue Live-CD von Sieges Even – viele Live-Fotos von mir

Geosetter – tolle Geotagging Freeware für Windows

Geosetter GPS Geotagging FreewareDurch den Hinweis von meinem Leser Jenö, bin ich auf die super Geotagging-Freeware Geosetter aufmerksam geworden.

Die Software ist nur wenige MB groß und braucht nicht einmal installiert zu werden um einsetzbar zu sein. Dabei bietet sie eine Bildervorschau, die integrierte Anzeige der Standorte per Google-Maps zun natürlich das Geotagging.

Besonders hervorzuheben ist, dass Geosetter neben JPG und TIFF auch RAW-Daten wie DNG, CRW und CR2, NEF, MRW, PEF, ORF und RAF (nein, das ist Fujifilm) mit den Geodaten versehen kann. Als GPS-Tracks nimmt Geotagger NMEA, GPX und PLT, so dass man auch meistens aufs Konvertieren der GPS-Daten verzichten kann.

Weiterlesen …Geosetter – tolle Geotagging Freeware für Windows

Letzte SAGA Konzerte

Saga 1997 in PlauenIn den Minuten, in denen ich diese Zeilen schrieb, beendeten SAGA wohl ihr Abschiedskonzert in Reichenbach, Sachsen – 70 km von meinem Wohnort Hof entfernt. Uwe, der Wirt und Inhaber des Bergkellers Reichenbach, hat das Prog-Urgestein in seine Stadt geholt. Diesmal aber nicht in seinen kleinen Bergkeller, sondern in eine größere Halle.

Ich habe SAGA ziemlich oft gesehen und es war jedes Mal ein Ereignis für mich. Das heutige Abschiedskonzert habe ich ausfallen lassen. Lange habe ich überlegt, ob ich nicht doch hin sollte. Aber irgendwie ist es so vielleicht besser. Ich habe SAGA in bester Erinnerung, begleiteten Sie mich doch schon seit 1983. Ich sah damals ein Konzert im Rockpalast – es dürfte wohl die Tour gewesen sein, aus der „In Transit” entstand. Mich hat die Mischung aus Synthesizern, verzerrten Gitarren, Michael Sadlers opernhaften Gesang, E-Drums und drückendem Bass so begeistert, dass ich fortan dieser Musik verfallen war.

Weiterlesen …Letzte SAGA Konzerte

Ein paar Tipps für Konzertfotos in Clubs

Arno Mendes von Sieges EvenAloha!

Ich war am Sonntag mit meinen Jungs in Reichenbach im Bergkeller, welcher der Geheimtipp für alle Freunde des Progrocks ist und habe mir Dreamscape und die Prog-Götter Sieges Even – eine meiner absoluten Lieblingsbands – angesehen.

Uwe der Inhaber schafft es, Szenegrößen aus der ganzen Welt in seinen kleinen Club zu holen. In Reichenbach gaben schon Enchant, Pallas, RPWL, Arena, Flower Kings, Riverside, der Ex-Genesis Sänger Ray Wilson und Ex-Genesis Gitarrist Steve Hackett ein Stelldichein.

Den Bergkeller klein zu nennen ist dabei noch untertrieben – der Bergkeller ist eher ein größeres Wohnzimmer mit gut 100qm Fläche. Eine Bühne in dem Sinn gibt es gar nicht – Künstler und Publikum stehen auf gleicher Höhe und wenn der Sänger Knoblauch gegessen hat, würde man es sofort merken 🙂

Weiterlesen …Ein paar Tipps für Konzertfotos in Clubs