Microstock Anbieter Snapvillage mit RAW-Support

Bitte beachte: Dieser Beitrag ist mehr als 3 Jahre alt. Manche Links, Preise, Produkte und Aussagen sind vielleicht nicht mehr aktuell!

logo.gifDie Microstock-Agentur und Corbis-Ableger Snapvillage, kündigt die Unterstützung für RAW-Formate mit XMP-Sidecar Files nach Adobe Standard an, was bislang nur von Dreamstime angeboten wird.

Adobe Creative Cloud Foto-Abo mit 20GB: Photoshop und Lightroom | 1 Jahreslizenz | PC/Mac Online Code & Download
  • Nutze generative KI mit Vollversionen von Lightroom (Desktop und Mobil), Photoshop (Desktop und iPad) und Lightroom Classic (Desktop).
  • Fotos in Lightroom bearbeiten und mit KI-gestützten Funktion „Generative Remove“ alles aus Bildern entfernen. Transformiere sie dann in Photoshop mit generativen KI-Tools auf Basis von Adobe Firefly.
  • KI-gestützte Funktionen „Generative Fill“ und „Generative Expand“, um Inhalte in jedem Bild hinzuzufügen, zu entfernen oder zu erweitern.

Man argumentiert bei Snapvillage, dass man hier die Komprimierungsverluste, wie sie bei JPEGs auftreten, vermeiden kann. Für den Käufer ist das RAW-Format eine prima Sache, kann er doch selbst noch ein bisschen an den Einstellungen drehen.

Allerdings frage ich mich, wer seine Dateien nach der Bearbeitung wieder in ein RAW-Format zurücksichert? Hier bleibt doch eigentlich nur DNG übrig und bearbeitet werden ja so ziemlich alle Fotos, wenn sie bei den Microstocks Erfolg haben (und angenommen werden) sollen – ich glaube nicht, dass man mit reinen RAW-Bildern dort weit kommt …

Es zeigt aber auch, dass die technische Bildqualität (Auflösung, Rauschen etc.) immer wichtiger wird und sich manche Agenturen wohl darüber von den Mitbewerbern absetzen möchten.

Mal sehen, wann die anderen großen wie iStockphoto darauf anspringen.

Letzte Aktualisierung am 24.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Melde dich zu meinem Newsletter an!

Du kannst dich jederzeit abmelden und ich verspreche: Kein Spam!


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und du unterstützt damit meine Arbeit. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.