Erste Nikon DSLR Kameras können Fotos auf Facebook und Twitter teilen – und noch mehr

Nein, es ist nicht der 1. April! Kürzlich habe ich mich erst mit dem Produktmanager eines großen Kameraherstellers darüber unterhalten: Ich war der Meinung, dass Sharing-Funktionen - gerade bei Kompaktkameras - zukünftig wohl unerlässlich sein werden, will man sich vor der Smartphone-Konkurrenz schützen. Nun macht es Nikon bei einer neuen DSLR vor.

Wir haben darüber sehr angeregt diskutiert und nun lese ich, dass Nikon in dieser Sache einen recht revolutionären Vorstoß wagt.

Angebot
Adobe Creative Cloud Foto-Abo mit 20GB: Photoshop und Lightroom | 1 Jahreslizenz | PC/Mac Online Code & Download
  • Prepaid-Abo mit einmaliger Lizenzgebühr für 1 Jahr: keine automatische Verlängerung, eine Kündigung ist nicht notwendig.
  • Das Adobe Creative Cloud Foto-Abo enthält Lightroom für den Desktop sowie für Lightroom Mobile für iOS und Android, Lightroom Classic und Photoshop. Die Desktop- Versionen können auf 2 Rechnern gleichzeitig installiert werden.
  • Mit dem Creative Cloud Foto-Abo arbeitest du ortsunabhängig, verfügst über umfassende Bearbeitungsfunktionen auf allen Endgeräten und hast 20 GB Cloud-Speicherplatz.

Mit der demnächst erscheinenden DSLR Nikon D3200 – einer Einsteigerkamera und Nachfolger der D3100, hat man das Geheimnis gelüftet: Die D3200 wird die erste “Social DSLR” sein. Dazu benötigt man aber einen als Zubehör erhältlichen Adapter, der nach heutigen Informationen etwa 70€ kosten soll und sich WU-1a Wireless Mobile Adapter nennt.

Der Nikon WU-1a Adapter für Social Sharing und Fernauslösungen

Dieser wird an der Kamera angeschlossen und kann Fotos direkt zu einem angeschlossenen Android-Smartphone übertragen. Apps für iOS, also iPhone, iPod Touch und iPad folgen wohl im Herbst (Ätsch! Ausnahmsweise ist mal Android vor dem iPhone dran :-))

Aber nicht nur die Social-Funktionen machen den Adapter interessant. Der WU-1a soll sogar den Live-View auf dem Handy und das Auslösen per Smartphone ermöglichen.

Bleibt zu hoffen, dass man auch als Nutzer anderer aktueller Nikon DSLR’s diesen Adapter nutzen kann. Der Stecker sieht mir auf jeden Fall danach aus, als ob er auf den GPS-Anschluss einer Nikon D7000 passen könnte.

Die neue Nikon D3200

Die D3200 hat übrigens einen 24.2 MP CMOS Sensor und kommt mit einem ISO-Bereich von ISO 100 bis ISO 12.800. Die Bildverarbeitung übernimmt der gleiche Expeed 3 Prozessor wie in der D4 und D800 und es sind ein Mono-Mikrofon sowie ein Stereo-Mikrofonanschluss eingebaut.

Was meinst du? Ist Facebook- und Twitter-Sharing mit der DSLR cool, oder ein unnötiges Gimmick? Für mich wäre ja schon der Fernauslöser ein Kaufgrund

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und du unterstützt damit meine Arbeit. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner