Langsam kommt Bewegung in die Windows 8 Apps. Für mich als bekennendern RSS-Junkie, sind der Google Reader und andere Nachrichten-Aggregatoren wie Feedly oder Flipboard mit die wichtigsten Anwendungen auf meinen Geräten. Gerade für Flipboard habe ich bislang vergeblich nach etwas Vergleichbarem für den Desktop gesucht. Jetzt habe ich Flux gefunden.

Dieser Beitrag wurde 2012 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Bei etwa 250 abonnierten Nachrichtenquellen braucht man einen vernünftigen Reader, um da den Überblick zu behalten. Der Google Reader ist recht schlicht, was für den schnellen Überblick ganz gut sein kann, etwas schicker macht es Feedly. Wenn man jedoch einfach nur ein bisschen blättern möchte, war die Auswahl an Programmen für den (Windows-) Desktop eher eingeschränkt.

Mit Windows 8 hat Microsoft auch Apps eingeführt, die bislang aber noch recht rar gesät waren. Bei meinem ersten Blick  auf das (fertige) Windows 8 Pro vor gut einem Monat, gab es noch recht wenig Auswahl im Windows 8 Store. Nun merkt man, dass es jeden Tag mehr „Kacheln“ werden.

Flux Google Reader App für Windows 8

Zurück zu Flux. Flux ist kostenlos und man muss nur seine Google-Zugangsdaten eingeben, mit denen man sich sonst auch beim Google Reader anmeldet. Flux synchronisiert darauf hin alle Nachrichten und zeigt alles – in typischer Windows 8 Kachel-Manier und nach Kategorien getrennt auf dem Desktop an.

Auf der linken Seite befindet sich die Liste mit Themen und Kurzvorschau, auf der rechten Seite der Inhalt. Alles extrem aufgeräumt und unaufgeregt. Artikel lassen sich Markieren, als gelesen markieren und direkt in Flux in der normalen Webseiten-Ansicht öffnen. Wer möchte, kann Inhalte auch direkt an den Internet Explorer übergeben.

Flux in der Kategorie/Leser Ansicht

Die Synchronisierung von gelesenen Artikel etc. erfolgt natürlich in beide Richtungen, sodass alles immer schön up to date ist und das sogar SSL-verschlüsselt. Selbst an das Filtern der Feeds wurde gedacht. Da die App auch auf z. B. Windows 8 Tablets funktioniert dürfte interessant sein, dass Flux Beiträge auf entsprechenden mobilen Geräten auch offline zur Verfügung stellen kann. Über das Windows 8 Menü am rechten Seitenrand können zudem Beiträge geteilt oder an andere Windows 8 Apps wie Stumble Upon weitergereicht werden.

Nachtrag:

Flux lässt sich, wie viele andere Windows 8 Apps auch, am Bildschirmrand positionieren und zeigt damit alle neuen Beiträge in Echzeit an, während man mit anderen Anwendungen weiterarbeiten kann.

Flux am rechten Bildschirmrand

Je mehr ich damit arbeit, desto begeisterter bin ich von Windows 8. Es ist wirklich „Rock solid“, schnell und hat irgendwie so überhaupt nichts mehr von den Hängern vergangener Windows-Versionen. Auch die Kacheln sind irgendwie praktisch.

Mehr zu Flux gibt es HIER und den Download im Windows Store.

3 Responses

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon