Geschenketipps: SEIKO Sportura Kinetic Direct Drive – mit Gewinnspiel

Smartwatches hin oder her: Eine hochwertige Uhr die einfach „nur“ die Zeit anzeigen kann, ist nach wie vor ein modisches Statement. Die SEIKO Sportura Kinetic Direct Drive hat zudem noch einiges an High Tech unter der Haube, denn eigentlich ist sie eine automatische Uhr. Was noch besser ist: Ihr könnt diese tolle Uhr gewinnen!

SEIKO Sportura KINETIC GMT – die klassische Sportuhr mit dem modernen Antrieb

Wenn es nach mir ginge, wäre eine schöne Uhr der einzige Schmuck, den ein Mann tragen sollte. Darum sollte der Zeitmesser am Arm auch zum Träger passen und fern aller Mode-Gags sein. Gerne darf eine solche Uhr aber auch ein modernes Innenleben haben. Die SEIKO Sportura KINETIC GMT ist genau so ein Modell und dabei noch sehr erschwinglich.

i’m Watch – das Hightech-Gadget für den Arm

Erdacht und designed wurde die i’m Watch in Italien und erstmals Anfang 2012 auf der CES vorgestellt. Nach dem Auspacken ist man erst einmal von den doch recht ordentlichen Abmessungen der i’m Watch überrascht, misst sie doch 53 x 41 mm ist 10 mm dick und bringt mit ihrem Kautschuk-Armband 95 Gramm auf die Waage. Meine Fortis Fliegeruhr – auch nicht gerade für dünne Ärmchen gedacht – sieht dagegen schon fast zierlich aus.

Just in Time – die Kamerauhr und UTC

„Jaja, wir leben in einer modernen Welt!“, das ist ein Spruch den ich gerne einmal von mir gebe und der von Leuten die mich kennen, meist mit einem süffisanten Grinsen beantwortet wird. Dass wir in einer modernen Welt leben, merken wir spätestens daran, dass heute nicht nur die Mikrowelle, der Kaffeevollautomat, derSat-Receiver und sogar die digitale Küchenwaage eine Uhr eingebaut haben, sondern natürlich auch unsere digitalen Fotokameras.

Das Zeitzonenmenü der Nikon D90

Weiterlesen …Just in Time – die Kamerauhr und UTC

Der kostenlose nachbelichtet-Newsletter für dich

Geschenktipp: Casio ProTrek PRG-120T – die Uhr für echte Männer

Eine schöne Uhr ist oft der einzige Schmuck des Mannes – zumindest ist das bei mir so, sieht man vom Ehering einmal ab. Persönlich favorisiere ich hier automatische Chronografen wie meine Fortis B-42 Official Cosmonauts oder Klassiker wie die Omega Speedmaster. Manchmal braucht man aber etwas robusteres, gerade wenn es ins Gelände geht.

Casio ProTrek PRG120
Casio ProTrek PRG120

Outdoor-Qualitäten, viele nützliche Funktionen und trotzdem nicht zu übertriebenes Aussehen zeigt hingegen die Casio PRG-120T aus der bekannten ProTrek Serie. Die ProTrek Uhren tragen ihren Namen nicht zu Unrecht, konnten Sie ihre Leistung und Zuverlässigkeit doch schon oft unter extremen Bedingungen unter Beweis stellen, so ist der bekannte Extrembergsteiger Jürgen Sedlmayr immer mit einer Casio ProTrek unterwegs.

Edles Aussehen und intelligentes Energiemanagement

Ein Titanarmband lässt die Casio PRG-120T nicht nur gut aussehen, es ist auch sehr stabil. Beim ersten Kontakt mit der Uhr ist man aber auch überrascht, wie leicht diese, ansonsten doch recht große Uhr ist. Die Stomversorgung wird durch einen Ring aus Solarzellen unterstützt, welche den eingebauten Akku bei Helligkeit laden. Der Ladezustand wird dabei durch einen 3-teiligen Indikator (Low, Middle, High) angezeigt. Trifft längere Zeit kein Licht auf die Uhr und wird keine der sechs Tasten gedrückt, fällt die Uhr in einem Standby-Zustand um möglichst wenig Strom zu verbrauchen. Aufgeweckt wird sie durch Beleuchtung, einen Druck auf eine der Tasten oder durch Bewegung, denn die Uhr hat einen Bewegungssensor eingebaut, der die grüne Displaybeleuchtung durch Drehung der Uhr in die typische 45 Grad Ablesehaltung aktiviert.

Weiterlesen …Geschenktipp: Casio ProTrek PRG-120T – die Uhr für echte Männer

Morgenstund hat Blei im Arsch

SleeptrackerWer kennt das nicht: Obwohl man ausreichend Schlaf hatte, klingelt am Morgen der Wecker, reißt einen aus den schönsten Träumen und man kommt sich schlapp und noch todmüde vor. Der Grund ist meisten, dass wir mitten in einer Tiefschlafphase geweckt wurden und daher noch gar nicht bereit waren, aufzuwachen.

Während des gesamten Schlafs gibt es verschiedene Schlafzyklen. In Phase eins schläft man langsam ein, in Phase 2 wird der Schlaf langsam tiefer, die Phasen 3 und 4 sind die Tiefschlafphasen, in der sich unser Körper erholt und regeneriert. Es folgt die fünfte Phase, die als REM (Rapid Eye Movement) bezeichnet wird. In dieser Phase träumen wir und hier sind unsere Muskeln gelähmt, damit wir uns nicht verletzen.

Weiterlesen …Morgenstund hat Blei im Arsch