Lightroom Tutorial: Die neuen Schärfungsfunktionen in 1.1

Auf Lightroom News gibt es ein sehr interessantes und aufschlussreiches Tutorial zu den neuen Schärfungsfunktionen in Lightroom 1.1. Es werden die verschiedenen Presets gegenüber gestellt und die Parameter Radius, Masking, Detail und Amount genau unter die virtuelle Lupe genommen. Zum Schluss wird noch ein kurzer Blick auf die … Weiterlesen …

Angepasstes Metadatenmenü für Lightroom online erstellen

Mit dem “Jeffrey’s Lightroom Metadata-Viewer Preset Builder” (das nenne ich mal einen kurzen und knackigen Programmtitel), kann man sich sein Metadatenmenü online zusammenstellen und als Preset abspeichern. Dabei kann man sehr viel mehr Einfluss auf den Inhalt und das Aussehen nehmen, als es in Lightroom direkt möglich wäre. Besonders … Weiterlesen …

Recordinglösungen für Jedermann

Homerecording, also das aufnehmen der eigenen Musik oder Ideen mit dem PC ist so günstig wie nie, wobei die technischen und klanglichen Möglichkeiten, die man selbst bei den günstigsten Lösungen erhält so umfangreich sind, dass man vor 15 Jahren nur davon geträumt hätte. Waren es früher die 4-Spur Analogrecorder auf Basis von Compact-Kassetten wie der Klassiker Tascam Portastudio oder gar ein 1/4 Zoll System mit 8-Spuren vom Typ Fostex R8 (wenn man einen etwas pralleren Geldbeutel hatte) die den Standard beim Homerecording ausmachten, kann man jetzt aus den Vollen schöpfen. 8 oder mehr gleichzeitig aufnehmbare Spuren, unendlich viele Audio- und MIDI-Spuren – solange es der PC mitmacht, ein Arsenal virtueller Instrumente, Kompressoren, Limiter, Hall- und Delayplugins und die verführerische Möglichkeit, aus vielen einzelnen Takes einen “perfekten” Take zusammenzuschneiden. Dazu kommen noch die mittlerweile extrem preiswerten Audiointerfaces, Midi-Keyboards, Kondensatormikrofone und Preamps aus meist chinesischer Fertigung, die teilweise erstaunliche Qualität für wenig Geld liefern.

Der Einstieg in die Recordingwelt mittels DAW (Digital Audio Workstation) beginnt im günstigsten Fall bei gut 100€, wobei ich davon ausgehe, dass man sowohl Instrumente und Gesang sowie MIDI (z.B. Keyboards oder programmierte Drums) aufnehmen möchte und man mit 2 gleichzeitig aufnehmbaren Audiospuren auskommt (wobei auch damit schon Drumaufnahmen möglich sind, mehr dazu später). Was man haben sollte, ist ein einigermaßen aktueller PC (oder Notebook) mit mind. 512 MB RAM, 1,5 GHz Prozessor sowie einer Festplatte mit einigen GB Platz. Ich gehe davon aus, dass ihr aber z.B. einen Mikrofonständer rumstehen habt und im Besitz von ein paar gängigen Kabeln seid. Als Monitorlautsprecher nehmt ihr erst einmal eure vorhandene Stereoanlage oder die PC-Lautsprecher her.

Um es gleich vorweg zu nehmen, die genannten Lösungen sind keine “Highend”-Systeme und Diskussionen über die Qualität von Audiowandlern erübrigen sich hier. Meine Vorschläge sind Praktikerlösungen um mit wenig Geld, gute Aufnahmen zu realisieren und einen problemlosen Einstieg in die Homerecordingwelt bieten.

Weiterlesen …Recordinglösungen für Jedermann

Digitale Sensorreinigung mit Lightroom

Vor einigen Tagen habe ich beschrieben, wie ich den Sensor meiner Nikon D70 reinige – ganz profan mit Methanol oder Isopropanol und Q-Tips.Die wenigsten Verunreinigungen stören tatsächlich in einen Bild, da sie entweder durch den Bildinhalt unkenntlich sind und ohnehin meist nur bei Blenden >f11 mit hellem Hintergrund wirklich erkennbar … Weiterlesen …

Adobe Lightroom Killertips

Für alle, die auch Adobe Lightroom zur Organisation und RAW-Konvertierung ihrer Bilder verwenden, dürfte diese (englischsprachige) Seite interessant sein: http://www.lightroomkillertips.com Hier gibt es viele nützliche Tipps zu Lightroom, Presets für häufige Bildprobleme sowie gute Tutorialvideos. Wer fundiert in Lightroom einsteigen und dabei auch noch jede Menge Spaß haben … Weiterlesen …

Das richtige Verhältnis

Ein gro??es Problem vieler Photoshopanwender ist offenbar das Zuschneiden bzw. Freistellen von Bildern mit einem festen Seitenverhältnis oder das Konvertieren von einem Seitenverhältnis in ein anderes, bei gleichzeitiger Festlegung des gewünschten Bildausschnittes, was besonders bei Digitalkamerabildern oft erforderlich ist, wenn man Fotoabzüge machen möchte. Da wird sogar behauptet, das ginge in Photoshop nicht richtig und es liese sich kein Seitenverhältnis beim Freistellwerkzeug eingeben, da hier nur Pixel oder cm-Werte gingen.
Es geht selbstverständlich und sehr einfach, wenn man weiß wie.

Weiterlesen …Das richtige Verhältnis