Lightroom-Quickie: Fotos in andere Ordner oder auf andere Festplatten verschieben

Irgendwann nimmt die Zahl der Fotos in Lightroom derart zu, dass der Platz auf der Festplatte knapp wird. Die Bilder müssen nun auf eine andere Festplatte, oder in ein anderes Verzeichnis. Hier gibt es meiner Erfahrung nach noch immer große Unsicherheiten, wie man das richtig macht. Darum zeige ich den einzig richtigen Weg, der zudem noch verblüffend einfach ist.

Geniale Freeware-Tools zum schnellen Ausmisten der Festplatte

Wenn die Festplatte mal wieder voll ist, kommt die Stunde der Wahrheit und es muss ausgemistet werden. Mit dem Windows-Explorer alleine, ist das eine höchst undankbare und langwierige Aufgabe. Es wäre doch schön zu wissen, welche Verzeichnisse besonders voll sind und welche Dateien den meisten Platz beanspruchen?
Ich zeige Dir geniale Freeware, mit der Du schnell und einfach Deine Festplatten ausmisten kannst.

Fototipps zu Halloween

ist Halloween und diese angelsächsische Tradition schwappte vor einigen Jahren auch in den deutschsprachigen Raum. Wer Kinder hat, wird wohl auch heute Abend nicht drumrum kommen, mit ihnen durch die Nachbarschaft zu geistern und wer daheim ist bekommt sicher Besuch von einigen Horrorgestalten, die an der Haustüre Süßigkeiten erpressen.

Lightroom-Quicktipp: Detailansicht mit dem Navigator

[image title=“Lightroom Quicktipp: Navigator“ size=“medium“ id=“991″ align=“left“ alt=“Lightroom Quicktipp: Navigator“ linkto=“http://nachbelichtet.com/wp-content/uploads//2008/08/lr_navigator.jpg“ ]Auch bei Lightroom gibt es immer wieder etwas neues zu entdecken. Nehmen wir mal den Navigator, also dieses kleine Vorschaufenster oben links: Wenn man sich im Bibliotheksmodus befindet und ein Bild selektiert hat, genügt es, die linke … Weiterlesen …

Microstock-Trick: Kleinere Bilder für bessere Verkäufe

Heutige SLR-Kameras liefern Auflösungen jenseits der 10 Megapixel. Viele Stockagenturen akzeptieren Bildgrößen ab 4 MP und zahlen die gleiche Provision, unabhängig von der Auflösung und Shutterstock bläst die Dateien ohnehin bis zu 400% auf.

Um nun die Akzeptanzraten zu erhöhen, empfehle ich bei diesen Agenturen die bearbeiteten Bilder um 20-30% herunter zu rechnen und danach noch einmal ganz leicht zu schärfen. Geeignete Einstellungen in Photoshop CS3 sind beim Selektiven Scharfzeichner (Smart Sharpen) Filter, Stärke 80 und Radius 0,2 und „Tiefenschärfe abmildern“ (Lens Blur).

Weiterlesen …

Neu dabei bei Panther Media

Panther Media Empfehlung der RedaktionIch gebe es ja zu: Mit Panther Media – einer deutschen Stockagentur aus dem Midstock-Segment – bin ich eigentlich sehr spät dran, dabei locken Konzept und Erlöse schon sehr. So bekommt man 30% Prozent vom Verkaufspreis bei Bildern, die auch bei anderen Agenturen angeboten werden, oder gar 50% für exklusiv bei Panther Media angebotene Werke. Bei Bildpreisen von 4,90 bis 239,90 €/netto je nach Lizenz und Verwendungszweck ganz ordentlich.

Weiterlesen …