3 neue Adobe Lightroom Presets – Filmeffekte

Heute gibts von mir wieder 3 neue Lightroom Presets zum kostenlosen Download. Ich habe mal ein bisschen mit der Simulation von Filmmaterial rumgespielt und dabei diese Presets gebastelt: XProcessing simuliert einen Cross Processing Effekt mit starken Farbkontrasten und Farbverschiebungen Polapan gibt starke S/W Kontraste mit einem effektvollen Blauton … Weiterlesen …

Adobe Lightroom Presets importieren

Da es scheinbar nicht ganz klar ist, wie man denn Lightroom Presets (Vorgaben) installiert, gibt es hier eine Minianleitung, da es eigentlich sehr einfach ist:   Lightroom starten Mit der Taste D in den Entwicklungsmodus gehen Im linken Panel bei “Vorgaben” einen rechten Mausklick im Vorgabenmenü auf Benutzervorgaben … Weiterlesen …

Adobe Lightroom Presets zum kostenlosen Download

[UPDATE]: Weitere kostenlose Presets gibt es HIER Ich möchte euch heute 6 meiner Adobe Lightroom Presets zum Download anbieten. Namentlich sind das delicious food: Gibt Fleisch, Gemüse und Obst schöne, appetitliche Farben dramatic sky: Wie der Name vermuten lässt, gibt es dem Himmel starke Kontraste und Farben und … Weiterlesen …

DxO Optics Pro und Lightroom – Der Test & Screencast

DxO, der Spezialist für Bildkorrekturen und hier ganz besonders für Korrekturen der Perspektive, Abbildungsfehler bei Objektiven u.ä., hat unlängst eine neue Version von DxO Optics Pro herausgebracht. Highlight soll dabei die Integration in Adobes Lightroom sein und wird dabei als “exklusives Plugin” beworben. Irritierend für mich war in diesem Zusammenhang, dass LR in der jetzigen Version (1.1), noch keine Plugin-Schnittstelle zur Verfügung stellt. Also, wie funktioniert es?

Lightroom bietet über den Einstellungsdialog die Möglichkeit, ein Programm zur externen Bearbeitung von Bildern anzugeben. Gleichzeitig kann hier eingestellt werden, in welchem Format das zu bearbeitende Bild weitergegeben soll (PSD, DNG, TIFF). DxO auf der anderen Seite hat seiner Stand-Alone Version von Optics Pro eine weitere Version gesellt, die sich als “DxOOpticsProPlugin.exe” anbietet. Diese EXE-Datei wird nun im vorher genannten LR-Dialog angegeben und erwartet fortan Bilder von Lightroom. Fotos schickt man per rechtem Mausklick -> “In DxOOpticsProPlugin.exe bearbeiten” an DxO. Nun rödelt es einige Zeit auf der Festplatte, bis DxO sich öffnet und seine Funktionen zur Nutzung anbietet. Hintergrund dabei ist, dass bei der Bearbeitung von RAW-Formaten das Bild zuerst in ein unkomprimiertes TIFF umgewandelt, als Kopie in LR angelegt (und auf Wunsch mit dem Original gestapelt) und dann an DxO übergeben wird- das dauert einfach seine Zeit …

Weiterlesen …DxO Optics Pro und Lightroom – Der Test & Screencast

Lightroom Presets zum freien Download

Unter http://www.ononesoftware.com/photopresets-wow.php, bietet Jack Davis 20 Lightroom Presets zum kostenlosen Download an, die unter dem Titel “One-click wow!” hohe Erwartungen wecken und tatsächlich zum Teil sehr beeindruckende Ergebnisse liefern, die in der Hauptsache auf starken Kontrasten und guter Sättigung beruhen. Außergewöhnlich ist auch, dass gleich 26 Minuten Videotutorials … Weiterlesen …