Adobes Photoshop Express unterstützt nun Flickr

Die webgestützte Bildbearbeitung Adobe Photoshop Express unterstützt nun auch Flickr-Accounts. Zwar befindet sich PS Express noch immer in der Beta-Phase (welcher „Web 2.0“ Service ist eigentlich jemals eine „Final“ geworden?) aber mit der Flickr-Unterstützung erschließt sich natürliche eine große, neue Anwendergruppe. Zudem wird ein Webplayer angeboten, mit dessen … Weiterlesen …

D60 mit W-Lan: Nikon und Eye-Fi machen gemeinsame Sache

Eye Fi CardWie berichtet, bringt Nikon mit der D60 eine neue Spiegelreflexkamera für das „gehobene Einsteigersegment“ heraus. Nun kooperiert man bei der D60 mit dem ersten Hersteller von WiFi-Modulen im SD-Kartenformat, der Firma Eye-Fi.

Wir erinnern uns: Eye-Fi war eine lange angekündigte Lösung zur drahtlosen Übertragung von Digitalbilder von den meisten Kameras auf den heimischen Computer oder direkt ins Internet. Dabei munkelte man schon davon, dass Eye-Fi der nächste Preisträger des Vapor-Ware Award werden könnte, als die Karten plötzlich wirklich verfügbar waren und auch tatsächlich funktionierten.

Weiterlesen …

Ach hätte ich doch …

klimawandel_eisbaer_karikatur.jpgWeihnachten 2025: Wir sitzen bei 27 Grad im Schatten beim Grillen auf der Terrasse, die Palmen aus dem Fichtelgebirge sind ein beliebtes Exportprodukt für das ständig unter einer 10cm dicken Schneedecke liegende Dubai. Wir genießen ein Schwalb (ein Genprodukt aus Schwein und Kalb) und würden uns gerne ein paar Bilder aus der „guten alten Zeit“ ansehen. So um 2007 war alles noch recht normal, wir hatten noch Fichten, kalte Winter und Tausende von Digitalfotos auf unserer Festplatte.

Es wurden riesige Mengen an Fotos gemacht – kostete ja erst einmal nichts, denn Datenspeicher waren groß und billig. Die meisten von uns waren sehr sorglos im Umgang mit den digitalen Preziosen und ließen sie auf den Festplatten der PCs und Notebooks dahinvegetieren. Die Fotos befanden sich in verschiedenen Ordner, an ganz unterschiedlichen Stellen und es war damals schon schwer, die Bilder wiederzufinden. Die Gewissenhaften unter uns brannten die Bilder regelmäßig auf CD und DVD – war das ja als die ideale Backuplösung bekannt und Rohlinge waren dank Aldi & Co. spottbillig.

Im Laufe der Jahre passierte es aber: Der Rechner musste nach einem Wurmbefall neu installiert werden. Also flugs formatiert und das neue Betriebssystem aufgespielt: Schei …. ich hab ja ein Verzeichnis mit über 1200 Bilder vom letzten Urlaub, Kindergeburtstag und der Taufe unseres Jüngsten vergessen – alles weg. Naja, wenigstens habe ich ein paar Bilder davon ausgedruckt, nur der Ausdruck war schon nach 4 Jahren so verblasst, dass man fast nichts mehr darauf erkennen konnte …

Weiterlesen …