Interview mit Samplitude Plugin-Entwickler Sascha Eversmeier

Magix Analogue Modelling SuiteAls kleine Weihnachtsüberraschung möchte ich euch ein exklusives Interview mit Sascha Eversmeier, dem Entwickler der Magix Analogue Modelling Suite und des Magix Variverb – bekannt aus Samplitude 10 Pro – präsentieren. Meine Fragen sind fett dargestellt.

Hallo Sascha! Vielen Dank, dass du dir für ein Interview Zeit genommen hast. Viele kennen sicher deine Freeware Plugins, die man unter digitalfishphones.com herunterladen kann und welche einen ausgezeichneten Ruf genießen. Weniger bekannt ist wohl, dass hinter den Plugins der maßgebliche Entwickler der Analogue und Vintage Modelling Suite, des Vari Verbs und der neuen Allzweckwaffe am-munition steckt, welche u.a. zu Samplitude 10 Pro gehören.
Wie bist du überhaupt zur VST-Plugin Entwicklung gekommen?

Zunächst schlicht aus Neugier. Nach meiner Informatikerausbildung bin ich Anfang 2000 nach Berlin gezogen und hab in einer dieser unzähligen NewMedia-Firmen inmitten der Internetblase Datenbanken entworfen. Ich wollte aber nebenbei meine frisch erworbenen Skills in C/C++ vertiefen und hab mir bei Steinberg das VST Developer Kit bezogen. Damals noch Version 1, also noch nichts mit virtuellen Instrumenten und so. Damals war der Markt ja noch ziemlich überschaubar, es gab nur wenige Entwickler, verhältnismäßig wenige Ressourcen im Netz und ich hatte nur eine handvoll Halbwissen über Elektronik, aber noch fast gar keinen Schimmer von DSP. Ich dachte mir, da spielst Du mal ein bisschen mit rum.

Weiterlesen …

Der kostenlose nachbelichtet-Newsletter für dich

Echter Vergleich statt Klang-Esotherik

Bei Delamar.de habe ich gelesen, dass Focusrite einen Test ins Netz gestellt hat, bei dem man herausfinden soll, welches der Samples von ihrem Produkt Liquid Mix stammt (ein DSP-Prozessor, der bekannte und teure Equalizer und Kompressoren auf Basis von dynamischer Faltung nachahmt) und welche davon zum echten Gerät … Weiterlesen …

DVD-Lernkurs „Hands on Audio Mixing Mastering“

Hands on Audio Mixing MasteringVideokurse zu den verschiedensten Themen liegen voll im Trend, machen sie doch auch komplexe Zusammenhänge fassbar und sind kurzweiliger als Bücher.
Gerade beim Thema Recording und Audiotechnik sind multimediale Lernformen besonders interessant, geht es doch schließlich um den Klang und dessen Bearbeitung.

Mit dem DVD-Kurs „Hands on Audio Mixing Mastering“ aus dem Hause DVD Lernkurs, soll mit zwei DVDs und insgesamt 9 Stunden Laufzeit, dieses Thema nähergebracht werden. Die DVDs laufen übrigens nur auf dem Rechner und nicht in herkömmlichen DVD-Playern – etwas schade, aber verschmerzbar.

Die erste DVD befasst sich mit den Grundlagen der Audiotechnik, erklärt die wichtigsten Geräte wie EQs, Kompressoren etc., gibt Tipps für eine gute Abhörsituation usw.. Allerdings dürfte diese DVD nur für den absoluten Einsteiger interessant sein und ist teilweise sehr allgemein gefasst. Die erste DVD besteht außerdem fast ausschließlich aus gesprochenem Text, begleitenden Illustrationen und Fotos und geht damit nur schwer als Videotutorial durch. Auch nervt die etwas schnelle und quäkige Stimme des Sprechers auf der ersten DVD, die beinahe wie eine WAV-Datei klingt, die statt mit 44,1 kHz mit 48kHz wiedergegeben wird.

Weiterlesen …

Kompressor Plugins im Hörvergleich

Auf gearaudition.com gibt es einen interessanten Vergleich von verschiedenen Kompressor-Plugins darunter verschiedene Modelle von Waves, URS, Sonalksis, dem internen Cubase SX Kompressor sowie einem „echten“ RNC 1773. Aber nicht nur Kompressoren werden verglichen, auch Mikrofone, Preamps und Equalizer. Reinhören!