[Anzeige] Nebenverdienst für Technikversteher: Teile Dein technisches Know-how mit mila.com

Viele von euch kommen auf meine Seite, weil ihr auf der Suche nach einer Lösung für ein bestimmtes technisches Problem seid. Meistens geht es dabei um Probleme rund um Adobe Lightroom, Fotografie, aber auch andere technische Themen, über die ich etwas erzählen kann. Nun ist mein Wissensspektrum in diesem Bereich sehr breit gefächert, was auch an meiner Ausbildung als Radiofernsehtechniker liegt. In meinem näheren Umfeld bin ich daher natürlich auch immer der Ansprechpartner, wenn es um Probleme rund um PC, Netzwerk, Fehlern bei elektronischen Geräten oder deren Anschluss und Inbetriebnahme geht.

Warum damit nicht auch etwas Geld verdienen?

Mit Microstock-Bildagenturen Geld verdienen?

Die Microstock-Bildangenturen waren immer ein großes Thema bei … nachbelichtet. Zwischenzeitlich hat sich der Markt wohl etwas beruhigt und die vielen Microstocks die es gab, sind durch Aufkäufe oder Schließung ziemlich eingedampft worden.

Kein Zweifel: Der Zukauf von Bildmaterial über Microstockagenturen hat sich etabliert und nicht nur kleine Agenturen greifen auf diese riesigen und preiswerten Bilderpools zu, sondern auch renommierte Firmen.

Microstock-Fotografie: Der Einstieg – Teil 1

Microstock AgenturenStockagenturen wir Fotolia, Shutterstock oder iStockphoto erfreuen sich höchster Beliebtheit bei all denen, die mit Fotografie Geld verdienen möchten. Vom Hobbyfotografen bis zum Profi, der seine Aufträge so einer Zweitverwertung zukommen lässt, tummeln sich hier viele unterschiedliche Gruppen.

Auch wenn dem etwas verknöcherten Berufsfotografen, der nur noch in alten Zeiten schwelgt, regelmäßig das Ko…. kommt und er sich darüber mokiert, wie man denn Fotos für wenige Cent bis Euro verramschen könne, ist es bei denen die es begriffen haben und anständige Qualität abliefern, zu einem einträglichen Zusatzeinkommen und teilweise zum Fulltime-Job gewachsen. Anstatt nun ein Bild einmal für 100€ zu verkaufen, verkauft man viele Bilder duzende oder hunderte Male, rund um die Uhr, auf der ganzen Welt, bei mehreren Agenturen, viele Monate und Jahre lang. Die Zeiten ändern sich eben. Man kann nun als Fotograf Frust schieben und auf diese Entwicklung fluchen, oder man kann sie für sich nutzen – verhindern kann man sie nicht mehr …

„Wenn der Wind des Wandels weht,
bauen die einen Mauern,
die anderen Windmühlen.
chinesisches Sprichwort.

Weiterlesen …

Der kostenlose nachbelichtet-Newsletter für dich

Microstock Radar 3/07

Microstock RadarSo, was gab es Neues im Microstock-Business?

Crestock hat sich ein neues Design verpasst und eine aussagekräftige Statistik nachgereicht. Der Uploadprozess von Crestock war ohnehin einer der besten von allen Agenturen, wenngleich ich derzeit wenig bei Crestock mache.

Bei Absolute Stock Photo werden Bilder „rights managed“ angeboten, d.h. ein gekauftes Bild kann man z.B. 1 Monat für Onlinezwecke oder ein Mailing, Flyer, Präsentation oder einen Kunstdruck oder max. 100 Abzüge nutzen. Der Preis richtet sich dann nach der individuellen Verwendung. Ob sich das durchsetzt ist allerdings fraglich.

Weiterlesen …

Shutterstock: 20 Downloads pro Tag mit nur 3 Bildern

Ich habe mit meinem „Portfolio 1“ bei Shutterstock – einem reinen Gemischtwarenladen mit nur 50 Bildern, gestern und heute die 20 Downloads/Tag Grenze geknackt. Die Downloads gehen dabei auf das Konto von nur 3 Bildern, die eben typisch „microstock“ sind. Lustiger Weise bin ich bei Fotolia mit diesen … Weiterlesen …

Here I go again! Microstock Fotolia wieder TOP!

Nachdem die Microstock-Agentur Fotolia nach ihrer Umstellung von der Version 1 auf die vielgepriesene Version 2 doch mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte und zeitweise fast nicht mehr zu benutzen war, sind diese Kinderkrankheiten zwischenzeitlich vergessen. Fotolia ist wieder meine Lieblingsagentur (nämlich die mit den besten Umsätzen 🙂  … Weiterlesen …