Pixdaus – die unerschöpfliche Bilderquelle

[image title=““ size=“medium“ id=“1003″ align=“left“ linkto=“http://nachbelichtet.com/wp-content/uploads//2008/08/akt.jpg“ ]Gerade als begeisterter Fotograf sieht man sich gerne Bilder von anderen an um sich inspirieren zu lassen, oder einfach mal zu sehen, was andere so treiben. „God Gave Us Pics!“ sagt Pixdaus. Pixdaus ist eine nahezu unerschöpfliche Bilderquelle, in der man interessantes, … Weiterlesen …

[image title=““ size=“medium“ id=“1003″ align=“left“ linkto=“http://nachbelichtet.com/wp-content/uploads//2008/08/akt.jpg“ ]Gerade als begeisterter Fotograf sieht man sich gerne Bilder von anderen an um sich inspirieren zu lassen, oder einfach mal zu sehen, was andere so treiben.

God Gave Us Pics!“ sagt Pixdaus. Pixdaus ist eine nahezu unerschöpfliche Bilderquelle, in der man interessantes, perfektes, lustiges, ungewöhnliches, historisches, bedrückendes und anderes Bildmaterial findet. Die dort präsentierten Bilder können bewertet und kommentiert werden und wer möchte, kann auch selbst interessante Bilder zu Pixdaus übertragen.

Zum Zeitpunkt, an dem dieser Artikel verfasst wurde, konnte man bei Pixdaus 1350 Seiten mit je 25 Bildern aufrufen, allerdings hatte ich auch ab und zu einige Probleme mit der Erreichbarkeit des Angebots.

Hier gehts zu Pixdaus

8 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

MMarkus, es geht um’s Prinzip. Entweder hält man sich an gesetzliche Vorgaben oder man versinkt im Chaos. Im übrigen verdient Ingham Brooke mit der illegalen Nutzung fremden Eigentums Geld.
Dein Wasserzeichen schützt Dich auch nicht. Ein Großteil der auf pixdaus hochgeladenen Bilder trägt Copyrightsvermerke der Fotografen, von denen die Einwilligung zum upload auf pixdaus nicht gegeben wurde.

Jeder kritische Kommentar zu den Copyrights-Verletzungen wird vom Inhaber der Site Chris Ingham Brooke gelöscht. Er billigt also die Urheberrechtsverletzungen, um mit pixdaus.com Geld zu verdienen. Von finnischen Naturfotografen über flickr, photo.net, fotocommunity usw. werden die Urheberrechtsverletzungen bei pixdaus immer wieder thematisiert. Soweit die Fotogafen bei den einzelnen Bildern genannt werden, kann man mit den Suchbegriffen pixdaus + eigener Name über google feststellen ob man selber betroffen ist. Bei vielen Bildern ist der Urheber allerdings nicht genannt. Erst wenn man per Email an die auf der Eingangsseite von pixdaus genannte Adresse die Löschung eines Bildes verlangt, wird pixdaus tätig.

Damit muss man im Internet leben. Ich sehe das nicht so eng, denn ich muss meine Bilder ja nicht der ganzen Welt präsentieren. Zudem kann man sich das auch gut nutzbar machen, indem man in jedes Bild ein Wasserzeichen mit seiner URL einfügt.

Aus den Nutzungsbedingungen von pixdaus ergibt sich eindeutig, daß uploads fremder Fotos nur mit Einwilligung des Copyright-Inhabers erfolgen dürfen. Das schert dort keinen Menschen. „Gotinha“ zum Beispiel erklärt, daß ein Hinweis auf den Rechteinhaber völlig ausreichend sei und sie das Copyright nicht die Bohne interessiere. Dementsprechend gibt es auch in pixdaus eine Menge Kommentare von Bildautoren zu dem Bilderklau. Insbesondere Profis reagieren stinksauer. Sinn der Seite ist eigentlich, eigene Fotos hochzuladen und bewerten zu lassen. Die als Top 5 Bewerteten haben allerdings nicht 1 eigenes Foto zu bieten sondern schmücken sich mehr oder weniger offen mit fremden Federn. Hinweise auf… Weiterlesen »

90% der Bilder auf pixdaus sind von photo.net, fotocommunity etc. geklaut.

Ich hab das eher als Mashup gesehen

Nette Idee diese Seite. Aber ohne (Meta-)Sortierung tausende Bilder hintereinander geklatscht, das lädt höchstens mal zu „chaos surfing“ ein. Teils hat es da wirklich schöne Bilder.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen