Mal Äpfel mit Birnen vergleichen: Panasonic LZ10 gegen Nikon D80

Meine neue Panasonic DMC-LZ10 Kompaktkamera ist nun da und ich bin beeindruckt. Die Automatikfunktion arbeitet extrem zuverlässig, die Bilder sind in jeder Situation gut belichtet und das Rauschen ist absolut akzeptabel. Die Bildqualität gefällt mir sogar so gut, dass ich mal einen ungerechten Vergleich gestartet habe: Meine Nikon … Weiterlesen …

panasonic_lz10.jpgMeine neue Panasonic DMC-LZ10 Kompaktkamera ist nun da und ich bin beeindruckt. Die Automatikfunktion arbeitet extrem zuverlässig, die Bilder sind in jeder Situation gut belichtet und das Rauschen ist absolut akzeptabel.

Die Bildqualität gefällt mir sogar so gut, dass ich mal einen ungerechten Vergleich gestartet habe: Meine Nikon D80 mit dem 18-200 VR Objektiv gegen die Panasonic DMC-LZ10. Hier die Einstellungen bei beiden Kameras:

  • 150mm Brennweite (maximale Brennweite der Panasonic)
  • ISO 100
  • Automatikmodus
  • Werkseinstellungen für Schärfe, Rauschreduktion etc.
  • Maximale Auflösung
  • JPEG-Qualität: Fein
  • Bildstabilisator: aus
  • Kamera auf Stativ montiert
  • Ausgelöst wurde per Selbstauslöser

Was dabei herausgekommen ist, überraschte mich noch ein bisschen mehr – denn so weit sind die Ergebnisse nicht auseinander. Besonders hervorzuheben ist dabei die hervorragende Leica-Optik der Kamera, die vor allem bei den geringen Farbrändern und Verzeichnungen zu erkennen ist.

Ich habe mal die Bilder beider Kameras übereinander gelegt und einen 100% Ausschnitt von der Bildmitte bis fast zum oberen Bildrand als Rollover-Bild erstellt.

HIER könnt ihr euch einmal beide Bilder im Vergleich ansehen. Das Ausgangsbild kommt von der D80 und wenn ihr mit dem Mauszeiger darüber geht, wird das Foto der Panasonic angezeigt.

Selbstverständlich ist dieser kleine Vergleich nicht repräsentativ, er zeigt aber, dass keine Welten zwischen den Bildern liegen und bei normalen Abzügen wird man ziemlich sicher keinen Unterschied erkennen, zumal auch noch Optimierungspotential (zusätzliches Schärfen, Tonwertkorrekturen etc.) vorhanden ist. Wenn man überlegt, dass man für den Preis der Panasonic noch nicht einmal 1/3 des Nikon-Objektivs bekommt, ist die Leistung der kleinen mehr als beachtlich.

Die Kameras entschieden sich nach den EXIF-Daten für folgende Einstellung:

Nikon D80: 1/250 und Blende 5,3
Panasonic: 1/80 und Blende 5,9

Wobei die Panasonic etwas hellere Belichtungen bevorzugt, wie man am Beispiel erkennen kann.

Was haltet ihr davon? Ich freue mich auf eure Meinung!

Letzte Aktualisierung am 28.02.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Irrtümer und Preisfehler vorbehalten.