Jetzt wirds creepy: Fliegende „Always Home Cam“ von Amazon

Okay, ich bin technikbegeistert und wir haben diverse Amazon Echos ins Smarthome integriert. Die neueste Ankündigung von Amazon ist aber dann doch schon sehr gewöhnungsbedürftig.

Viele Dinge in unserem Smarthome steuern wir mittlerweile ganz selbstverständlich per Amazon Alexa. Dazu haben wir diverse Echo-Modelle im Haus verteilt. Natürlich kenne ich die Bedenken vieler, was diese Dienste angeht, wir haben uns für den Einsatz entschieden.

Zudem überwachen mehrere IP-Kameras den Außenbereich unseres Hauses – ganz ohne Cloud. Sie zeichnen Ereignisse per Motion Eye auf und Home-Assistant und Node-Red benachrichtigen uns per E-Mail und Telegram. Gerade teste ich eine Bilderkennung mit Tensor-Flow, mit er auch wirklich nur bei Personen benachrichtigt wird und nicht, weil ein Falter nachts vor der Kamera herumschwirrt.

Du möchtest keinen Beitrag verpassen? Dann melde dich zum kostenlosen nachbelichtet-Newsletter an!

Kein Spam - versprochen! Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden!

Das fliegende Auge in der Wohnung

Mit der Always Home Cam hat Amazon nun eine Erweiterung der Nest-Produktpalette angekündigt. Dabei handelt es sich um eine kleine autonome Kamera-Drohne, die zur automatischen Überwachung von Innenräumen konzipiert ist.

Next-Level Autonomously Flying Indoor Security Camera | Ring Always Home Cam

Damit soll das neue Produkt mehrere fest-positionierte Kameras ersetzen und flexibel einsetzbar sein. Geladen wird die Drohne automatisch über ihre Docking-Station, kann aber wohl nicht ferngesteuert werden.

Amazon Ring Always Home Camera
Amazon Ring Always Home Camera mit Docking-Station

Bislang weiß man nur recht wenig über die technische Ausstattung. Wie sich die Drohne in den Räumen orientiert und Hindernissen ausweicht, ist eben sowenig bekannt, wie die Auflösung der Kamera.

Verfügbarkeit unbekannt

Die Always Home Cam wurde von der US-Zulassungsbehörde FCC noch nicht freigegeben, wie man im Amazon-Blog nachlesen kann. Preislich soll sich die Überwachungsdrohne bei 249,99 US-Dollar bewegen. Wann und ob überhaupt sie in Deutschland verfügbar sein wird, ist ebenso unbekannt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Das Kommentarformular speichert deine Namen, deine E-Mail-Adresse und den Inhalt, damit wir den Überblick über die auf der Website veröffentlichten Kommentare behalten können. Bitte lies und akzeptiere unsere Website-Bedingungen und Datenschutzerklärung, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Irrtümer und Preisfehler vorbehalten.