Intelligentes Lightroom-/Photoshop-Plugin LandscapePro macht Landschaftsaufnahmen lebendig

,

Landschaftaufnahmen brauchen manchmal etwas Zuwendung, damit sie auch wirklich spektakulär sind. Zwar bieten Lightroom und Photoshop jede Menge Möglichkeiten der Nachbearbeitung, was aber der Softwarehersteller Anthropics macht ist schon ein ziemlich neuer und faszinierender Ansatz.

Grundsätzlich bin ich gegen die zu starke Manipulation von Fotos. Wenn ein Bild nichts hergibt, lag es vermutlich immer an der Szene, der Einstellung und nicht zuletzt am Fotografen. Manchmal möchte man aber auch, dass ein an sich gutes Foto noch spektakulärer wird. Anthropics kennen manche als die Hersteller von PortraitPro, welches Portraitaufnahmen automatisch verbessern kann. Dabei geht es nicht nur um übliche Dinge wie Hautglättung oder das Entfernen von Augenrändern etc., denn PortraitPro kann auch nachträglich Makeup wie Lippenstift sehr glaubhaft erzeugen.

Nun haben die Macher ähnliche Funktionen für Landschaften ersonnen – LandscapePro. Da eine Landschaft sehr viel komplexer ist, als ein menschliches Gesicht, ist man dabei auf die Mithilfe des Bearbeiters angewiesen. Mit Hilfe von Labels markiert man daher Bereiche wie Himmel, Bäume, Felsen, Berge oder auch Personen im Bild.

Du möchtest keinen Beitrag verpassen? Dann melde dich zum kostenlosen nachbelichtet-Newsletter an!

Kein Spam - versprochen! Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden!

 

Damit kann die Software gezielt optimieren. Auch hier gehen die Möglichkeiten weit über Dinge wie Kontrast- und Sättigungsanpassungen hinaus. Mit Relighting wird eine Landschaft komplett neu beleuchtet, wobei die Richtung der künstlichen Sonne frei bestimmt werden kann. Zuvor markierte Erhöhungen wie Bäume oder Felsen werden dabei sehr realistisch neu ausgeleuchtet.

 

Der komplette Himmel kann nicht nur farblich und in der Intensität bearbeitet, sondern sogar recht einfach gegen z. B. ein lebendigeres Wolkenbild ausgetauscht werden. Der „Ersatzhimmel“ sollte allerdings passend zur sonstigen Szene ausgesucht werden, damit das Ergebnis auch realistisch wirkt. LandscapePro kümmert sich dann auch um die passende Lichtfarbe und Ausleuchtung der Landschaft, damit die wieder zum Himmel passt. Der Sonnenuntergang über Bali passt vermutlich nicht so gut zu einer Schwarzwaldszene. Bäume, Pflanzen und Gräser lassen sich farblich anpassen, wenn vorher eine grobe Auswahl erstellt wurde.

 

Die Software gibt es als Standalone-Programm (Standard-Version) oder Photoshop-/Lightroom-Plugin (Studio-Version). Letzte unterstützt RAW-Dateien und 48 Bit TIFFs. Zur Einführung gibt es LandscapePro für 39,95 bzw. 69,95 Euro. Später wird es 79,90 bzw. 139,00 Euro kosten.

Mehr Infos und Bestellmöglichkeit gibt es HIER.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Das Kommentarformular speichert deine Namen, deine E-Mail-Adresse und den Inhalt, damit wir den Überblick über die auf der Website veröffentlichten Kommentare behalten können. Bitte lies und akzeptiere unsere Website-Bedingungen und Datenschutzerklärung, um einen Kommentar zu schreiben.
17 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Irrtümer und Preisfehler vorbehalten.