Geschenktipp: TakeMS Speicherkarten

,

[image title=“takeMS SDHC Karte mit 8GB“ size=“medium“ id=“1468″ align=“left“ linkto=“http://nachbelichtet.com/wp-content/uploads//2008/12/takems_sd.jpg“ ]Wenn man eines immer brauchen kann, dann sind es wohl Speicherkarten. Die kleinen Speicherriesen kommen mittlerweile in vielen Geräten, angefangen von der Digitalkamera, über Videokameras, digitalen Bilderrahmen, Navigationssystemen bis zum digitalen Audiorecorder oder Netbook vor. Da man gerade … Weiterlesen …

[image title=“takeMS SDHC Karte mit 8GB“ size=“medium“ id=“1468″ align=“left“ linkto=“http://nachbelichtet.com/wp-content/uploads//2008/12/takems_sd.jpg“ ]Wenn man eines immer brauchen kann, dann sind es wohl Speicherkarten. Die kleinen Speicherriesen kommen mittlerweile in vielen Geräten, angefangen von der Digitalkamera, über Videokameras, digitalen Bilderrahmen, Navigationssystemen bis zum digitalen Audiorecorder oder Netbook vor.

Da man gerade als Digitalfotograf gar nicht genug Speicherplatz haben kann, sind diese Speichermedien auch immer ein geeignetes Weihnachtsgeschenk, das nicht allzu große Löcher in den Geldbeutel reißt.

Noch nicht so bekannt sind die Speicherlösungen des Herstellers takeMS, der neben den vorgestellten SD- und CF-Karten auch noch USB-Sticks, Multimediaplayer, digitale Bilderrahmen, externe Festplatten und sogar Navigationssysteme anbietet. Der aufmerksame Leser wird auch noch im Hinterkopf haben, dass der … nachbelichtet-PC mit RAM-Modulen von TakeMS ausgestattet ist, welche zu den wenigen Riegeln gehörten, die den eng gesteckten Anforderungen des verwendeten Intel-Boards genügten.

Getestet habe ich eine Class6 SDHC-Karte von takeMS mit 8GB Kapazität. Der Performancetest mit SiSoft Sandra ergab beim Lesen und Speichern von 2MB großen Datenblöcken eine durchschnittliche Leseperformance von 14MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von knapp 9MB/s, was sehr gute und praxistaugliche Werte für eine Class 6 Karte sind.

Mit der Nikon D90 habe ich im Videomodus gleich einmal einen Stresstest versucht, aber die TakeMS-Karte zeichnete ohne Probleme und Aussetzer auch längere Sequenzen auf. Beim Serienbildtest mit der D90 im RAW-Format, gelingen 11 Bilder in höchster Serienbildgeschwindigkeit in Folge, bevor der Buffer weggespeichert werden muss. Dies entspricht der Leistung, welche auch mit einer deutlich teureren SanDisk Extreme III maximal möglich wäre. Sehr gut!

Ein weiterer Test in einem Edirol R-09HR Digitalrecorder, bei einer WAV-Aufzeichnung mit 96kHz und 24-Bit Auflösung, zeigte auch keine Auffälligkeiten, obwohl diese Geräte oft sehr sensibel sind was den Speicherkartentyp angeht.

Übringes machte die Karte auch als Speichererweiterung in meinem Asus EEE 701 eine gute Figur.

Die TakeMS-Karten sind meine Empfehlung für leistungsfähige und gleichzeitig preiswerte SD- und CF-Karten. Bei Amazon ist die getestete SDHC Karte mit 8GB Kapazität schon für deutlich unter 20€ zu haben. Weitere takeMS Produkte gibt es bei Memorykontor.de

HIER gehts zur takeMS-Website

Letzte Aktualisierung am 18.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

15 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Irrtümer und Preisfehler vorbehalten.