Erste Gerüchte zur Nikon D400

[image title=“Nikon“ size=“medium“ id=“1440″ align=“left“ linkto=“http://nachbelichtet.com/wp-content/uploads//2008/12/nikon_baseline.gif“ ]Holla die Waldfee – da gehts doch schon wieder los: Es gibt nicht nur Gerüchte sondern sogar Spezifikationen zur angeblich bevorstehenden Nikon D400, welche die Nachfolge der erfolgreichen D300 antreten soll.

Angebot
Adobe Creative Cloud Foto-Abo mit 20GB: Photoshop und Lightroom | 1 Jahreslizenz | PC/Mac Online Code & Download
  • Prepaid-Abo mit einmaliger Lizenzgebühr für 1 Jahr: keine automatische Verlängerung, eine Kündigung ist nicht notwendig.
  • Das Adobe Creative Cloud Foto-Abo enthält Lightroom für den Desktop sowie für Lightroom Mobile für iOS und Android, Lightroom Classic und Photoshop. Die Desktop- Versionen können auf 2 Rechnern gleichzeitig installiert werden.
  • Mit dem Creative Cloud Foto-Abo arbeitest du ortsunabhängig, verfügst über umfassende Bearbeitungsfunktionen auf allen Endgeräten und hast 20 GB Cloud-Speicherplatz.

Demnach soll die D400 über effektiv 14.3 Megapixel, 1080p (Full-HD) Videomodus mit Stereoaufnahme und einen Kevlar/Kohlefaserverschluss ausgestattet sein, der mehr als 200.000 Auslösungen überstehen soll. Zudem erbt die D400 wohl Funktionen wie die Einstellungsanzeige auf dem Backdisplay, automatische Vignettierungs- und CA-Korrektur, die jetzt schon von der D90 bekannt sind.

Natürlich provoziert auch diese Spekulation wieder jede Menge Zweifel. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man sich bei Nikon mit 14MP gegnügen und wohl auch im Semipro-Bereich die 20MP knacken wird. Auf der anderen Seite wäre die Beschränkung auf 14MP eine Chance zu Gunsten eines höheren Dynamikumfangs. Es wird auf jeden Fall wieder spannend, denn Nikon Rumors lag in den letzten Monaten erstaunlich selten daneben …

Letzte Aktualisierung am 30.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und du unterstützt damit meine Arbeit. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.

Ein Kommentar

  1. 20 MP bei einem APS-C-Sensor kann kein einziges Objektiv auflösen. Die 15 MP einer Canon 50D kann auch kaum ein Objektiv wirklich bedienen. Bei Vollformat-Kameras werden wir uns sicher noch Richtung 30 MP bewegen, da ist der Sensor von der Fläche her aber auch 2,6 mal größer als bei APS-C und dementsprechend wird mehr Glasfläche beim Objektiv genutzt. Bei APS-C ist alles über 15 MP beim derzeitigen Stand der verfügbaren Optiken nur noch Schwachsinn. Da wird Datenmüll ohne zusätzliche Bildinformationen produziert.

Kommentare sind geschlossen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner