Digitale Sensorreinigung mit Lightroom

Vor einigen Tagen habe ich beschrieben, wie ich den Sensor meiner Nikon D70 reinige – ganz profan mit Methanol oder Isopropanol und Q-Tips.Die wenigsten Verunreinigungen stören tatsächlich in einen Bild, da sie entweder durch den Bildinhalt unkenntlich sind und ohnehin meist nur bei Blenden >f11 mit hellem Hintergrund wirklich erkennbar … Weiterlesen …

Adobe Lightroom Killertips

Für alle, die auch Adobe Lightroom zur Organisation und RAW-Konvertierung ihrer Bilder verwenden, dürfte diese (englischsprachige) Seite interessant sein: http://www.lightroomkillertips.com Hier gibt es viele nützliche Tipps zu Lightroom, Presets für häufige Bildprobleme sowie gute Tutorialvideos. Wer fundiert in Lightroom einsteigen und dabei auch noch jede Menge Spaß haben … Weiterlesen …

Adobe Lightroom Windows Beta

Adobe LightroomSo, da isse nun: Die erste Windows Beta von Adobe’s Lightroom. Für Fotografen wie mich, die oft im RAW-Modus der Digital-SLR arbeiten, ist jede neue RAW-Konvertierungslösung interessant.

Lightroom schickt sich an, eine Workflow-Lösung für den gesamten RAW-Prozess zu werden, inkl. Browsing, Verwaltungs- und Archivierungstool.

??hnliche Ansätze haben Pixmantec’s RawShooter (mit der sehr ausgereiften, kostenlosen “Essentials” Version), PhaseOne, Bibble Pro, die Haustools der Kamerahersteller und andere – auch die Freeware Picasa von Google, versucht bereits mit zu mischen.

Vorab aber erst einmal: Warum im RAW-Format fotografieren? Ich höre eigentlich meist nur Argumente dagegen:

Weiterlesen …Adobe Lightroom Windows Beta

Photoshop: Knackig und scharf

Tipps und Tricks zum Thema “Schärfen” in Photoshop gibt’s viele – alle mit Vor- und Nachteilen. Viele bedürfen einer individuellen Einstellung je nach Motiv, was bei 800 Urlaubsbildern doch etwas mühsam werden kann.
Ebenso verhält es sich bei der Farbsättigung. Ich geb’s ja zu – ich “sättige” auch gerne etwas mehr – es sieht einfach besser aus und die Reaktionen in der Richtung: “das sind ja tolle Farben”, sind ja auch nicht unangenehm :-). Ich bin vor etwa 1 1/2 Jahren auf eine Möglichkeit zur gleichzeitigen Schärfung und Steigerung der Farbsättigung ohne hässliche Artefakte oder zusätzliches Farbrauschen gekommen und das geht so:

Weiterlesen …Photoshop: Knackig und scharf

Das richtige Verhältnis

Ein gro??es Problem vieler Photoshopanwender ist offenbar das Zuschneiden bzw. Freistellen von Bildern mit einem festen Seitenverhältnis oder das Konvertieren von einem Seitenverhältnis in ein anderes, bei gleichzeitiger Festlegung des gewünschten Bildausschnittes, was besonders bei Digitalkamerabildern oft erforderlich ist, wenn man Fotoabzüge machen möchte. Da wird sogar behauptet, das ginge in Photoshop nicht richtig und es liese sich kein Seitenverhältnis beim Freistellwerkzeug eingeben, da hier nur Pixel oder cm-Werte gingen.
Es geht selbstverständlich und sehr einfach, wenn man weiß wie.

Weiterlesen …Das richtige Verhältnis