Adobe Lightroom Killertips

Für alle, die auch Adobe Lightroom zur Organisation und RAW-Konvertierung ihrer Bilder verwenden, dürfte diese (englischsprachige) Seite interessant sein: http://www.lightroomkillertips.com Du möchtest keinen Beitrag verpassen? Dann melde dich zum kostenlosen nachbelichtet-Newsletter an! Deine E-Mail: Mit der kostenlosen Anmeldung akzeptiere ich die Datenschutzrichtlinien dieser Seite Kein Spam – versprochen! … Weiterlesen …

Sensorreinigung bei DSLR Kameras

SensorreinigungNachdem bei kleineren Blenden wieder einmal einige Staubpunkte in gleichmä??igen Flächen (Himmel etc.) bei meiner Nikon D70 aufgetreten sind, musste mal wieder der Sensor gereinigt werden. Dazu muss ich sagen, dass ich sehr häufig das Objektiv wechsle und hier auch nicht unbedingt zimperlich verfahre. Eine Reinigung war aber bislang erst ca. 3-4 mal in über 3 Jahren Kameraleben notwendig.

Insgesamt wird ja um dieses Thema ein Aufriss gemacht, als ob man eine Operation am offenen Kinderherzen durchführen würde. Die Reinigungslösungen und Tools sind teils abenteuerlich, oft sehr teuer und bringen auch nicht mehr, als meine bewährte Methode mit Methanol und Q-Tips. 20ml Methanol (die „Spezialflüssigkeit“ Eclipse, ist übrigens auch nur Methanol) und eine 200er Packung original Q-Tips kosten ca. 7 Euro und dürften ein ganzes Fotografenleben reichen.

Weiterlesen …

WordPress 2.2 ist da

… und wurde auch gleich installiert. Die Performance wurde tatsächlich etwas verbessert – frei nach Stromberg:“Gefühlte knappe Anfang, Mitte, Ende 30″ … http://wordpress-deutschland.org/download/deutsch/

Toolkit für PHP-Entwickler

Ich möchte euch heute mal meinen „Werkzeugkasten“ zur PHP-Programmierung vorstellen – eine Auswahl, die sich über Jahre herauskristallisiert und bewährt hat. Sicher gibt es gerade auch hier viele Alternativen und unterschiedlichste Vorlieben, für mich funktioniert eben das – und für euch vielleicht auch.

Die Editoren:

  • PSPad – DER Editor für alles und jeden Zweck – leistungsfähig wie UltraEdit, aber kostenlos. Unterstützt CodeCompleting, Klassen- und Funktionsbrowser, Klammerüberprüfung, PHP Hilfe, Projektverwaltung etc.
  • Adobe Dreamweaver – Egal wie, man kann eigentlich nicht auf ihn verzichten, ist doch immer wieder eine große Hilfe und begleitet mich auch schon seit der Version 3
  • Bradbury TopStyle Pro – der beste CSS-Editor, unheimlich hilfreich durch die Splitpane Darstellung, in der gleichzeitig das Aussehen im Internetexplorer und Mozilla überprüft werden kann.
  • Als ganz kleinen Editor benutze ich übrigens auch Notepad++.

    Weiterlesen …

Rob Papen Predator Synthesizer VSTi

Begeisterung! Der neue Rob Papen Predator ist ein absoluter Hit in Bedienung, Klang und Flexibilität. Seine sehr übersichtliche Benutzeroberfläche und die intelligenten, aber einfach zu bedienenden Funktionen wie Soundmorphing, Multiwave-Oszillatoren und der durchdachte Arpeggiator, machen ihn zu einer Klangwerkstatt die einfach Spaß macht. Dabei klingt das Raubtier richtig … Weiterlesen …

PHP MVC Frameworks: Von Pilzen, Schienen, Kuchen, Vögeln und mehr

CakePHPNachdem ich wieder etwas tiefer in die Web-Entwicklung einsteigen möchte und größtmögliche Flexibilität, bei geringstem Aufwand erwarte (der Dollinger, die faule S..), habe ich mich mal wieder auf dem Markt umgesehen und nach meinen Ruby On Rails (RoR) Abstechern mich wieder auf PHP Lösungen konzentriert.

Warum nich RoR? Naja, RoR ist recht nett und ich habe mich auch etwas vom Hype tragen lassen, aber die Einstiegshürden bei der Installation von Rails und RoR auf dem vorhandenen, dedizierten Server sind recht hoch (in Deutschland gibt es noch kaum Webhoster, die RoR unterstützen), die Performance ist doch recht knapp (die RAM-Auslastung mit Apache und FastCGI ist ziemlich heftig) und dann kommt noch die umständliche Konfiguration mit YAML, Kommandozeile etc.. Hauptgrund war aber, dass ich jetzt nicht auch noch vertieft RUBY lernen wollte, wenn ich mit PHP doch schon lange recht komfortabel unterwegs bin.

Weiterlesen …

Magix Samplitude 8 und 9 SE for free

**EDIT**

Die neue Version Samplitude 9 SE gab es zwischenzeitlich beim Magazin KEYS in der Ausgabe 08/07. Diese lässt sich noch für 7,60€ nachbestellen.

Nicht nur für Einsteiger in der Welt des Harddiskrecordings ist die SE Version von Magix’s Samplitude 8 interessant, die der aktuellen Ausgabe 11/07 des Computermagazins c’t beiliegt. 48 Audio/MIDI-Spuren, hochqualitative EQs, Audio Engine und Effekte, ausgefeilte Schnitt- und Überblendfunktionen, Freezing, objektorientierte Effekte, 8 gleichzeitige Audioeingänge usw. sind mehr als ausreichend, um selbst anspruchsvollere Aufnahmen zu realisieren.

Dabei ist Samplitude SE den „Krüppelversionen“ vom Schlage Cubase SE, dem unsäglichen Steinberg Sequel oder den zwar löblichen, aber auch noch sehr beschränkten Freeware DAWs wie Kristal weitaus überlegen und bietet einen professionellen Workflow. Auch für Podcaster ist Samplitude SE die alternative zu Software wie Audiacity.

Weiterlesen …