Adobe denkt nach: Eventuell neue Preisstruktur für das Creative Cloud Abo

Der Hickhack um die Creative Cloud und der Unmut der Adobe Nutzer haben die Firma wohl dazu bewogen, noch einmal die Abo-Preise zu überdenken.

Heute werden ja die neuen CC-Versionen der bekannten Adobe Anwendungen eingeführt und damit wird die Creative Cloud für alle Adobe-User verpflichtend, die weiterhin neue Versionen nutzen möchten. Viele sind aber mit der neuen Abo-Variante nicht einverstanden, da sie Programme lieber kaufen möchten oder nur wenige Programme aus der Suite nutzen.

Offenbar bewegt sich Adobe nun zumindest ein bisschen auf die Nutzer zu und hat die User danach gefragt, was sie von dieser Preisstruktur halten würden:

Du möchtest keinen Beitrag verpassen? Dann melde dich zum kostenlosen nachbelichtet-Newsletter an!

Kein Spam - versprochen! Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden!

9,99 Dollar für Photoshop oder 29,99$ für die komplette Suite (bislang 49,99 $ in den USA) bei einem Vertrag über 3 Jahre. Im Anschluss soll einem eine Kopie der CS6 Suite unbegrenzt lange gehören und Adobe verspricht auch, dass die CS6 Suite auch in Zukunft Updates und neue Kamera Profile erhält.

Interessant wird natürlich auch sein, wie sich die Preise in Europa dazu verhalten werden, kostet das reguläre Creative Cloud Abo hier doch gleich mal satte 61,49 Euro pro Monat, was fast 82 US Dollar entspricht …

8 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Irrtümer und Preisfehler vorbehalten.