AA-Akkus von Eneloop, Amazon Basics und Aldi Süd gemessen – welche sind besser?

AA-Akkus dürften wohl zu der am meisten eingesetzten Zellengröße zählen. Als Fotograf hat man AA-Batterien häufig in Systemblitzgeräten oder auch machen Batteriegriffen im Einsatz. Gerade beim Einsatz im Blitzgerät möchte man natürlich möglichst viele Auslösungen aus einem Satz Akkus herauskitzeln. Für viele sind Panasonics Eneloops der Standard bei vorgeladenen und lagerfähigen Akkus. Ich habe diese und zum Vergleich die günstigere Amazon Basics sowie Akkus von Discounter (Aldi Süd) gemessen.

Ich wollte nicht absolut frische Akkus aus der Verpackung prüfen sondern wissen, wie es eigentlich um Akkus bestellt ist, die schon einige Zeit im Einsatz sind. Dazu habe ich Testakkus gemessen, die bereits ein halbes Jahr im Einsatz waren und jeweils 20-mal mit einem Technoline BC700 Ladegerät geladen wurden. Ein gutes Ladegerät, das die Akkus bei der Ladung einzeln überwacht, ist übrigens sehr wichtig, da nur damit die optimale Kapazität und Lebensdauer gewährleistet wird. Die Akkus kamen 30 Minuten nach dem Laden in den Tester. Natürlich habe ich von jeder Marke nicht nur eine Zelle gemessen, sondern jeweils 4 Stück bei 23 Grad Umgebungstemperatur. Diese lagen übrigens innerhalb der Marken erstaunlich nah beieinander.

Panasonic Eneloop

Die Eneloops lieferten bei 0,2 C Entladung eine gemessene Kapazität von max. 1862 mAh. Im niedrigsten Fall waren es 1810 mAh. Sie liegen damit auch ein halbes Jahr und 20 Ladungen später nahe an der angegebenen Nennkapazität von 1900 mAh. Die rote Linie zeigt den konstanten Entladestrom an (rechte Y-Skala). Die blaue Linie den Spannungsverlauf (linke Y-Skala) über den Entladungszeitraum (horizontale Achse)

Entladekurve und Messwerte eines Eneloop Akkus
Entladekurve und Messwerte eines Eneloop Akkus

Amazon Basics Akku

Die Amazon Basics waren mit 1874 mAh praktisch gleichauf mit den Eneloops. Der niedrigste Messwert lag bei 1845 mAh. Die Leistungsausbeute war minimal geringer als bei den Eneloops, da die Durchschnittsspannung auch um 0,02 Volt niedriger lag. Das kann man allerdings auch im Bereich der Messfehler verorten und das spielt in der Praxis keine Rolle. Interessant ist die praktisch identische Enladungskurve beider Akkus.

amazon_basics380

Der Akku aus dem Discounter von Aldi Süd

Die günstigen Akkus (4er Pack für 3,99 Euro!) von Aldi Süd kamen in keinem Fall auf die aufgedruckte Nennkapazität von 2500 mAh. Bei 2100 mAh war bei der besten Zelle Schluss. Die schlechteste Zelle gab bei 2078 mAh auf. Allerdings darf man nicht vergessen, dass diese weniger als die Hälfte eines 4er Satzes Eneloops kosten. Da der Discounter-Akku mit 2500 mAh angegeben ist, habe ich ihn zusätzlich auch mit 0,5 A (die 0,2 C bei einem 2500 mAh Akku sind ja 0,5 Ampere) gemessen. Die Kapazität war damit annähernd gleich.

aktiv_380

Fazit

Es handelt sich bei meinen Messungen um keinen hochwissenschaftlichen Test. Durch die mehrfachen Messungen ist aber eine gewisse Reproduzierbarkeit gegeben und mein kleines Messgerät selbst konnte ich mit einer Referenzmessung auf 1,5% Genauigkeit spezifizieren.

Es gab immer wieder Spekulationen, ob es sich bei den Amazon Basics Akkus um umgelabelte Eneloop Akkus oder um Ausschussware von Panasonic handeln würde. Grundsätzlich ist die Kapazität absolut vergleichbar und auch die Entladecharakteristik ähnelt sich sehr. Wichtig ist letztendlich aber nur, dass die Amazon Akkus die gleiche Leistung zu einem etwas günstigeren Preis liefern. Meine ältesten Amazon Basics sind 2 Jahre alt und ich kann bislang keine Ausfälle verzeichnen.

Auch die Akkus aus dem Discounter sind haltbar, wenngleich sie (in meinem Fall) nicht (mehr) die angegebene Kapazität haben. Ich werde bei einer der nächsten Aktionen von Aldi Süd einen frischen Satz kaufen und noch einmal testen. Preislich sind sie unschlagbar.

In einem weiteren Test werde ich die Selbstentladung der Akkus testen. Dazu steht jetzt jeweils ein Satz frisch geladen im Regal und in 4 Wochen werde ich sehen, wie viel Kapazität verloren haben.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Das Kommentarformular speichert deine Namen, deine E-Mail-Adresse und den Inhalt, damit wir den Überblick über die auf der Website veröffentlichten Kommentare behalten können. Bitte lies und akzeptiere unsere Website-Bedingungen und Datenschutzerklärung, um einen Kommentar zu schreiben.
26 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Irrtümer und Preisfehler vorbehalten.