Sony ZV-1 – die 4k-Kamera für Vlogger

Sony hat heute die ZV-1 offiziell bekannt gegeben. Die Sony ZV-1 wurde speziell auf die Bedürfnisse von Vloggern zugeschnitten.

Noch vor wenigen Tagen war es nur ein Gerücht. Nun ist es offiziell: Sony hat eine Kamera im Stil der RX100 speziell für Vlogger im Programm, die Sony ZV-1.

Der Exmor RS CMOS-Sensor liest das Bild mit 4k ohne Pixel-Binning und hohen Bitraten aus. Dabei kommt der XAVC S Codec (100 Mbit/s) mit Hybrid Log-Gamma (HDR), S-Gamut3.Cine, S-Log3 zum Einsatz, was viel Spielraum für Color Grading und Nachbearbeitung bietet.

Sony ZV-1 Kamera für Youtuber und Streamer

Bei 4k sind 30 und 24 fps möglich. Bei 1080p auch 120 und 60 Bilder pro Sekunde möglich.

Ebenso interessant ist, dass man die ZV-1 per USB-Anschluss als hochwertige Webcam nutzen kann. Die Software dazu wird allerdings erst ab Juli verfügbar sein.

Als Objektiv setzt man bei Sony auf ein ZEISS Vario-Sonnar 24-70 mm F1,8-2,8 und deckt damit die wichtigsten Brennweiten mit hoher Lichtstärke ab. Der Augen-Autofokus sorgt dafür, dass Augen und Gesicht verfolgt und immer scharf sein.

Im Gegensatz zu den RX100 Kameras von Sony, lässt sich das Touch-Display nun komplett ausklappen und drehen. Ein 3,5 mm Klinkeneingang für externe Mikrofone oder Funkstrecken fehlt natürlich auch. Es gibt wohl auch externe Mikrofone für den Multi-Interface-Schuh auf der Oberseite.

Es ist aber auch ein Mikrofon mit Richtfunktion eingebaut, das auf 3 Mikrofonkapseln zurückgreift und vorwärtsgerichtet ist, das besonders bei Selfie-Aufnahmen klare und rauscharme Stimmaufzeichnung ermöglichen soll. Im Lieferumfang ist ein Windschutz dafür enthalten. Sehr löblich!

Sony ZV-1 Rückansicht

Die Aufnahme wird über eine große dedizierte Video-Taste auf der Oberseite ausgelöst und eine LED an der Vorderseite der Kamera signalisiert, ob die Kamera aufnimmt.

Sony ZV-1 Eingänge

Die ZV-1 beherrscht Super Slow Motion mit 1000 Bildern pro Sekunde sowie Zeitraffer-Aufnahmen.

Die Batterielaufzeit wird mit bis zu 235 Minuten bei ununterbrochener Aufnahme angegeben. Über ein Netzteil kann die Kamera auch extern mit Strom versorgt werden. Hoffentlich lässt sich die Kamera auch per USB und damit z. B. mit einer Powerbank mit Strom versorgen. Aus der Pressemitteilung geht das nicht hervor.

Die Sony ZV-1 wird ab Juni 2020 für UVP 799,00 Euro verfügbar sein. Wer möchte, kann die Sony ZV-1 schon jetzt bei Amazon vorbestellen.

Mehr Infos: Sony ZV-1 Website

0 0 bewerten
Article Rating

Letzte Aktualisierung am 7.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Der kostenlose nachbelichtet-Newsletter für dich

Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
neueste
älteste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen

Danke für den Bericht. Jetzt will ich diese Kamera!

[In dem Satz mit dem 3,5 mm Klinkeneingang fehlt das „nicht“, oder?]

1
0
Mich würde deine Meinung interessieren! x
()
x