Auweia! Da kauften die DxO Labs im Herbst letzten Jahres noch Google die beliebten (und bis jetzt kostenlosen) NIK-Plugins ab und nun ist DxO Labs wohl pleite.

Die Frage ist nun natürlich, was aus dem großen Vorhaben wird, die NIK-Plugins neu aufzulegen und mit neuen Funktionen zu versehen. DxO ist ja eine französische Firma und bislang ist unklar, wie es weitergehen wird. Die Seite Canon Rumors schreibt, dass man derzeit folgende Antwort vom Unternehmen bekommt:

Hello sir,

In fact, the company has recently been placed under a regime of judicial administration, the time to reorganize.

Although we can not comment on this situation, we can nevertheless assure you that the company is absolutely not in liquidation and that we are confident that our customers will not be affected by this procedure.

 

Mal sehen, wie es weitergeht.

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

1 gar nicht (warum nicht?)2 Geht so ...3 ganz interessant4 Toller Artikel5 Sehr gut! Mehr davon! (16 Bewertungen, Durchschnitt: 2,81 von 5)
Loading...

Eine Antwort

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon