Fehler 4: Fotos außerhalb von Lightroom verschieben

Lightroom unterstützt dich bei der Verwaltung deiner Fotos. Wenn du noch immer an einer Verzeichnis-basierenden Verwaltung mit benannten Ordnerstrukturen hängst, kannst du das auch in Lightroom haben. Allerdings darfst du niemals Dateien außerhalb von Lightroom, also per Explorer oder Finder verschieben. Das bekommt Lightroom nicht mit und damit weiß der Katalog nicht mehr wo das Original zu finden ist.

Ordner per Drag and Drop verschieben

Stattdessen kannst du Ordner nach Lust und Laune innerhalb der Ordner-Ansicht von Lightroom verschieben. Damit kann der Katalog den neuen Speicherort erkennen und alles bleibt intakt. Also: Was in Lightroom passiert, bleibt in Lightroom. Alles was außerhalb passiert macht nur Ärger!

Fehler 5: Keine Stichwörter anlegen

Stichwörter sind für mich der einfachste Weg zur Organisation meiner Fotos. Schon beim Import lege ich erste Stichwörter an. Bei der Sortierung und Bearbeitung der Fotos kommen dann weitere hinzu. Über Smart-Sammlungen werden die so verschlagworteten Fotos automatisch vorsortiert. So gibt es bei mir z. B. folgende Standard-Stichwörter: Blog, Urlaub, Studio, Stockfoto, Arbeit, Natur und noch einige mehr.

Damit habe ich schon einmal eine Grundstruktur geschaffen und finde meine Fotos deutlich schneller.

Fehler 6: Fotos nicht löschen

Zwar sortiere ich Fotos schon vor dem Import aus, in dem ich sie in der Voransicht bereits abwähle, trotzdem gibt es jede Menge Schrottbilder, welche die Festplatte zumüllen und das Backup unnötig vergrößern. Nach dem Import gehe ich mit den Tasten P und X durch die neu-importieren Fotos und markiere mit der Taste P die „Picks“ oder „Positiven“ – also Fotos, die ich behalten will. Mit der Taste X werden hingegen die Bilder markiert, die absolut unbrauchbar sind. Das sind unterbelichtete Fotos. Fotos bei denen der Blitz nicht ausgelöst hat. Überzählige Mehrfachauslösungen oder oder anderen Schrott.

Abgelehnte Fotos löschen

Über Fotos->Abgelehnte Fotos löschen, kann man diese dann endgültig von der Festplatte verbannen.

Fehler 7: Tastaturkürzel nicht kennen und nicht nutzen

Viele jammern zwar über mangelnde Geschwindigkeit bei der Nutzung von Lightroom. Oft ist die eigentliche Bremse aber der Anwender selbst, weil er keine Tastaturkürzel nutzt. In Lightroom lassen sich sehr sehr viele Aufgaben alleine mit der Tastatur erledigen. Sogar die Regler im Entwicklungsmodul lassen sich damit steuern.

 

Mit dem Tastenkürzel „STRG+<“ bekommst du in jedem Modul eine Übersicht über die wichtigsten Lightroom-Shortcuts. Wenn du dir diese einprägst, wirst du schon bald sehr viel schneller mit Lightroom arbeiten können.

Auf der nächsten Seite geht es weiter >>

Dieser Beitrag hat mehrere Seiten:
1 2 3

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

1 gar nicht (warum nicht?)2 Geht so ...3 ganz interessant4 Toller Artikel5 Sehr gut! Mehr davon! (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

9 Responses

  1. Chris

    Punkt 8 mit den RAW-Aufnahmen kann man gar nicht genug betonen. Mit fortschreitender Entwicklung der RAW-Konverter lassen sich aus Aufnahmen durchaus noch Details rausholen, die mit frühen Versionen (die damals top waren) nicht möglich waren.
    Ich habe das mit recht alten Aufnahmen der D70 gehabt – die waren aufgrund eines Fehlers deutlich unterbelichtet. Weil die Aufnahmen nostalgischen Wert haben (und auch nicht wiederholbar sind), habe ich sie nicht gelöscht. Damals mit Rawshooter Essentials (na, wer kennt den noch?), der für die damalige Zeit wirklich gut war, ging einiges, aber gerade beim rauschen war nichts rauszuholen. Das habe ich dann einige Jahre später mit einer aktuellen Lightroomversion nochmal gemacht (vermutlich LR6) und neben verbesserten Korrekturmöglichkeiten auch die wirklich guten Entrauschungsmöglichkeiten genutzt. Der Unterschied ist wirklich verblüffend.

    Antworten
  2. Bernhard

    Sqlie ist keine textbasierte datenbank, sondern eine single user relationale datenbank. Sie funktioniert gut, speichert in einem file. Sie ist aber auch der grund warum LR nicht multiuser oder netzwekfaehig ist. Damit haben Teams problemem

    Antworten
    • nachbelichtet

      Ich weiß – ich habe lange Datenbank-Anwendungen entwickelt. Wir müssen es dem Laien aber doch nicht zu schwer machen? Sqlite speichert in ein einziges File. Besser?

      Antworten
  3. Sebastian

    Schöne Auflistung. Ich kannte ein Glück alles schon bzw habe die Erfahrung. Der Punkt das viele LR vergessen, wenn sie umsteigen hatte ich erst vor kurzem gelernt. Ich werde also bald auch LR nutzen, wenn das Abo vorbei ist. Einfach um meine Fotos weiterhin zu verwalten – das anpassen der Bilder passiert dann mit einem anderen Tool (Affinity Photo)

    Antworten
  4. Dietmar Wistuba

    Im Fehler Nr.8 fehlt hier der Link: Ein paar Grundlagen zum RAW-Format und zur Bit-Tiefe gibt es HIER.

    Antworten
  5. Thomas

    Hast Du einen Vorschlag, wenn man Punkt 5 versemmelt hat? Ich habe rund 8000 Bilder in Lightroom, sortiert bislang nur nach Ordnern Jahr und Monat. Aber nahezu alle ohne Schlagworte.
    Ist es irgendwie sinnvoll möglich die alle nachzubearbeiten? Hast Du schon Erfahrung gemacht mit Software die das übernhemen kann? Ich habe zuletzt Werbung für eine Firma aus Lübeck eingespielt bekommen.

    Antworten

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon