Sonntags-Blick KW 11&12: Lightroom, Google Reader, Google Nexus und Lightroom

Was für eine Woche! Ich habe 4 Tage hintereinander beim Zahnarzt verbracht, werde dafür aber mal mit einem perfekten Lächeln belohnt 🙂 Da der Sonntags-Blick letzte Woche ausgefallen ist, gibt es heute eine Zusammenfassung der Wochen 11 & 12 und jede Menge interessanter Lightroom-Themen. Dann wollen wir mal starten.

Wenn ihr diese und andere Beiträge bei nachbelichtet lest, war vorher ein Werkzeug maßgeblich beteiligt: Der Google Reader. Ja, ich bin einer von denen, die das Ende des Google Readers wirklich bedauern. Es ist zwar keine Katastrophe, wird aber die Art und Weise wie ich zu den ganzen nachbelichtet-Themen komme, nachhaltig verändern.

Ich habe über 200 RSS-Feeds abonniert, die ich täglich mehrfach überfliege und nach interessanten Themen und News scanne und zwar mit ganz unterschiedlichen Geräten und Anwendungen.

Die nachbelichtet-Beiträge direkt und kostenlos in dein Postfach!

HIER geht es zu meinem Nachruf auf den Google Reader

Neue Nvidia Quadro Grafikkarten

Ich gebe es ja zu: Ich habe die Wichtigkeit einer leistungsfähigen Grafikkarte, als der Nicht-Spieler der ich bin, nicht erkannt. Umso mehr habe ich mich nun mit der Thematik, besonders im Zusammenhang mit Adobe Photoshop und vor allem Premiere beschäftigt. Darum kommt die Meldung gerade recht, dass es nun günstigere Grafikkarten aus Nvidia’s Quadro Serie gibt.

HIER geht es zur Ankündigung

Kostenlose Audiorecording-App für Android von IK Multimedia

Vom italienischen Musiksoftware-Spezialisten IK Multimedia, gibt es eine kostenlose App, die aus eurem Android Smartphone einen Digitalrecorder macht. Weitere Funktionen können per In-App Kauf nachgerüstet werden. Dazu passen übrigens die Smartphone-Mikrofone von Edutige.

HIER gehts zur App

Meine Erfahrungen mit dem Google Nexus 7

Vor einigen Wochen habe ich mir ein Google Nexus 7 Tablet angeschafft. Nun habe ich meine Erfahrungen, sowie die Vor- und Nachteile des günstigen Tablets in einem Beitrag zusammengefasst. Das ist kein Test des Nexus 7, sondern echte Praxiserfahrung beim täglichen Einsatz.

HIER könnt ihr meine Meinung zum Nexus 7 nachlesen

Der Lightroom-Quickie

Im Lightroom-Quickie konntet ihr erfahren, wie man eine wirklich ganz einfache Datensicherung direkt mit Lightroom machen kann, welche gerade auf Reisen gute Dienste leistet und zusätzliche Sicherheit für eure Fotos bietet.

HIER steht, wie es funktioniert

Zwei Lightroom-Hacks für D7100 und schnellere Bedienung

Auch für Lightroom gibt es ein paar Hacks, mit denen man die Funktionalität erweitern oder sogar einschränken kann.

Besitzer der neuen Nikon D7100 können mit Lightroom 4.3 und dem 4.4 Release-Candidate derzeit wenig anfangen. Mit einem kleinen Hack ist aber auch die Entwicklung von NEF-Dateien dieser neuen Kamera möglich. Übrigens war die Auflistung der unterstützten Kameramodelle im kommenden Lightroom 4.4 fehlerhaft und die D7100 wir in der finalen Version natürlich unterstützt.

HIER gehts zum D7100 Lightroom Hack

Und noch ein Hack für Lightroom 4. Mit ein bisschen Know How lassen sich nicht benötigte Funktionen und Module aus Lightroom 4 entfernen, was zu einer etwas schnelleren Bedienung und weniger Speicherverbrauch führt.

HIER gehts zum Modul-Hack für Lightroom

Lightroom per Touchpad oder iPad per Gesten bedienen

Eine App von Arctic Whiteness ermöglicht die intuitive Bedienung von Lightroom 4 per Touchpad, Magic Touchpad oder iPad. Leider nur für Mac verfügbar, macht die Anwendung aber richtig Spaß und funktioniert erstaunlich gut.

HIER gehts zum Beitrag

Was sonst noch war

In den letzten Tagen habe ich einige Dinge hier bei nachbelichtet verändert und ich hoffe auch, dass ich sie damit verbessert habe. So gibt es nun ganz prominent über den Artikeln eine neue Suchfunktion, die auf Google Custom Search basiert. Damit findet ihr nun wirklich alle Themen, egal ob Lightroom Presets, die Lightroom Quickies und alles andere was euch sonst noch interessiert.

Solltet ihr Probleme mit der neuen Suche haben, bzw. die Suchfunktion gar nicht auftauchen, solltet ihr einmal euren Browser-Cache leeren. Wenn ich danach noch immer nicht suchen könnt, würde ich mich über einen Kommentar dazu freuen, in dem ihr das Problem beschreibt und Betriebssystem sowie die Browserversion nennt.

Auf neue Technik setzen nun auch die Kommentare auf. Zwar fand ich die bisherige Lösung DISQUS ganz nett, allerdings verlangsamte sie in der letzten Zeit den Seitenaufbau erheblich und einige von euch waren mit dieser Lösung nicht ganz glücklich.

Nun könnt ihr wieder ganz einfach kommentieren und euch entweder ganz „old school“ per Namen und E-Mail Adresse, aber auch mit eurem Facebook, Twitter oder WordPress-Account anmelden. Außerdem habe ich eine neue „Teilen“ Funktion eingebaut, über die ich auch ganz komfortabel per Pinterest und Tumblr teilen  könnt.

Apropos Tumblr: Ich hab diesen Dienst in den letzten Wochen wieder für mich entdeckt. Unter http://tumblr.nachbelichtet.com findet ihr meinen Tumblr, auf dem ich zukünftig immer ein paar kleinere Infos veröffentlichen werde.

Nun steuern wir direkt aufs Osterwochenende zu und ich habe einen Test eines neuen Stativs in Vorbereitung und ihr könnt lesen, was ich vom Samsung Galaxy Note II halte.

Bis dahin! Schönen Sonntag!

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

1 gar nicht (warum nicht?)2 Geht so ...3 ganz interessant4 Toller Artikel5 Sehr gut! Mehr davon! (Gib die erste Bewertung ab!)
Loading...

Ähnliche Beiträge lesen:

Schreibe einen Kommentar