4 neue kompakte von Casio – darunter die superschnelle Casio EX-ZR300

Casio hat 4 neue Kameras im Programm, darunter die schnelle Casio EX-ZR300 – das Flaggschiff der Exilim Modelle mit 12,5 Zoom und 24 mm Weitwinkel.

Die EX-ZR300 habe ich ja bereits vor einigen Wochen kurz vorgestellt und war mit ihr auch im Urlaub unterwegs. Das Bildverarbeitungssystem der EX-ZR300 arbeitet mit einer Dual-CPU und zwei Bildprozessoren, die dann auch die „Rapid-Shutter-Funktion“ ermöglichen, bei der gut 4 Bilder pro Sekunde aufgenommen werden. Damit sind HDR-Funktionen mit nur einmal auslösen oder die Rauschreduzierung bei schlechtem Licht durch Verrechnung mehrerer Bilder möglich.

Casio Exilim EX-ZR300
Casio Exilim EX-ZR300

Die Casio Exilim EX-ZR300 gibt es ab August in Weiß, Gold, Schwarz und Rot für etwa 280,00 €.

Die nachbelichtet-Beiträge direkt und kostenlos in dein Postfach!

Sehr preiswert sind hingegen die neuen Casio Kameras aus der Exilim-N Reihe, EX-N1, EX-N10 und EX-N20. Diese Kamerareihe unterscheidet sich eher im Design, als in den technischen Merkmalen. Dabei sticht die Casio EX-N10 mit ihrem „Stepp-Design“ besonders hervor und dürfte eine würdiger Begleiter für Trendsetter sein.

Casio Exilim EX-N10

Alle arbeiten mit einem CCD-Sensor und mit 16,1 MP Auflösung. Mit 26 mm Anfangsbrennweite und optischen 5-fach Zoom gibt es sie bereits ab 100 Euro (EX-N1), bzw. 120 Euro (für die EX-N10 und EX-N20). Die neuen günstigen Casio’s werden ebenfalls ab Ende August im Handel erhältlich sein.

Mehr Infos findest du auf der Exilim-Website: http://de.exilim.eu/de/

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

1 gar nicht (warum nicht?)2 Geht so ...3 ganz interessant4 Toller Artikel5 Sehr gut! Mehr davon! (Gib die erste Bewertung ab!)
Loading...

Ähnliche Beiträge lesen:

10 Kommentare zu “4 neue kompakte von Casio – darunter die superschnelle Casio EX-ZR300

  1. Hallo,

    ich bin auf der suche nach iner neuen Kamera da meine momentane Casio S500 langsam den Geist aufgibt.

    Zu 80% nutze ich die Kamera um Spielscenen (Fussball) festzuhalten um die Bilder später auf der Vereinspage zu veröffentlichen. Die anderen 20% sind normale Urlaubsfotos (Städte, Strand, Portraits etc.) Gerade bei den Sportaufnahmen kommt es mir auf den Zoom und die Geschwindigkeit an, wobei ich eigentlich immer nur den opt. Zoom benutze.

    Nun wird der Kamera, sowie der ZR100 u. 200, oft eine „matschige“ Bildquali nachgesagt.

    Mich würde nun deine Meinung interessieren welche Kamera für meinen Zweck wohl eine gute Wahl wäre, ZR300 oder reicht auch die 100, alternativen?

    vielen Dank

  2. Hallo, mich würde bei der EX-ZR300 in der Funktion „ART-shot“ mal interessieren, ob der „Miniatureffekt“ tatsächlich soetwas wie „Tiltshift“ ist und auch funktioniert ?
    Und auch die Qualität der Makrofunktion würde mich noch interessieren!
    Vieln Dank im voraus
    Marion

  3. Hallo,

    funktioniert die youtube funktion bei der zr 300 gut und einfach? oder ist es schnick, schnack und ich kriege diese Funktion anders auch hin? Ich schwanke zwischen ZR100 und eben ZR300, hauptsächlichen wegen youtube.

    Wenn sich die EX-N Reihe in technischen Merkmalen kaum unterscheidet, wäre die auch eine Idee. Es geht mir hauptsächlich um gute Urlaubsfotos, drinnen und draußen – und mal ab und zu eine Spielerei, bin interessierter Laie, der gute Qualität will ohne sich allzu sehr einarbeiten zu müssen.

    Danke
    Mario

  4. Ich kann natürlich nur Aussagen zu Kameras machen, die ich selbst schon einmal ausprobiert habe. Wenns um Geschwindigkeit geht, ist die Casio aber kaum zu schlagen …

  5. Guten Abend! Bin erstmals über yuotube hierher gekommen. Meine Fragen: Habe bisher eine „Finepix S2000HD“. Eigentlich für mein „Rentnerdasein“ ganz gut, aber ich bastele immer am PC, und da muss ich fast jedes 2 Bild nachschärfen …
    Deshalb möchte ich „umsteigen“.
    Meine Vorauswahl:Exilim ZR300; Lumix FZ150; Finepix HS30; Ixus 1100HS.
    Was würdest du mir empfehlen? Möchte großen Zoom, Video bei gleichzeitigem Foto, Schnelligkeit.
    Brauche nicht unbedingt GPS!
    Sie soll nicht „laut“ zoomen. Preis etwa 200 bis 300 (+/- möglich).
    Danke dir schon jetzt herzlich!

  6. Zwei Dinge würden mich vor dem Kauf dieser Kamera, die ich bislang noch keinem Laden gesehen habe, interessieren:

    a) Ist dieses Gerät ähnlich „dünn“ wie die Z600 (meine aktuelle Digitalkamera) und damit hosentaschentauglich? Das würde sie wohltuend von den Canons und Panasonics in diesem Preissegment unterschieden.

    b) Gibt es signifikante Unterschiede in der Bildqualität zu den Spitzenreitern in diesem Preissegment. Die Vorgängerversionen schnitten in Vergleichstests immer etwas schlecher ab.

  7. Hallo,
    ich spiele mit dem Gedanken, mir diese Kamera zu kaufen. Alternativ steht die Sony Cybershot DSC HX20V auf dem Programm.

    3D Funktion und GPRS sind für mich nicht wichtig.

    Was würdest du mir empfehlen zu kaufen? Die Wirelessübertragung dieses Modells wäre eine coole Sache, aber man benötigt Wireless SD Karten?

    • Es kommt natürlich immer darauf an, auf welche Funktionen und welche Anwendung du besonder viel Wert legst. Was mich bei der Casio überzeugt, ist ihre Geschwindigkeit, die auch meines Wissens momentan keine andere Kamera in diesem Preisbereich bietet. Außerdem hält der Akku ziemlich lange durch.

      Dass 16 Megapixel bei einer solchen Kamera eigentlich völliger Unsinn sind und das nicht gleich zu besseren Fotos führt ist auch klar. Das machen aber alle Hersteller mit, weil es wohl noch immer ein Verkaufsargument ist.

      Für die WiFi-Übertragung brauchst du eine Wireless SD Karte wie diese. Casio unterstützt sowohl die Eye-Fi, als auch die Toshiba Karten – allerdings haber ich solche Karten noch nie ausprobiert.

  8. Ich intresserie mich für die ZR300, in erster Linie wegen der Video funktion (Slow motion) zum Einsatz bei Golf und Tennis Instruktion. Wie ist z.B die Bildkvalität bei 240 fps?

    • Du hast nur noch 512×284 Pixel Auflösung bei 240 fps, was aber für kleine Bewegungsstudien durchaus brauchbar sein kann. Die Qualität – in Berücksichtigung dieser Auflösung – ist sogar ganz ordentlich. Folgende Aufzeichnunsgeschwindigkeiten und Bildgrößen sind in den verschiedenen Aufzeichnungsmodi möglich:

      FHD: (1920×1080 / 30fps); HD*3: (1280×720 / 15fps); STD: (640×480 / 30fps) ; HS 1000: (224×64 / 1000fps); HS 480: (224×160 / 480fps); HS 240: (512×384 / 240fps); HS 120: (640×480 / 120fps); HS 30-240: (512×384 / 30 bis 240fps); HS 30-120: (640×480 / 30 bis 120fps)

      Ich denke, dass man mit dem HS120 (640×480 Pixel) für deine Anforderungen ganz gut aufgestellt wäre.

Schreibe einen Kommentar