Adobe Lightroom E-Book kostenlos herunterladen

Der d-punkt Verlag stellt das Buch „Lightroom 3 Praxis“ kostenlos zum Download zur Verfügung, da Ende Juni der Nachfolger „Lightroom 4 Praxis“ erscheinen wird.

Dieses Buch begleitet Sie bei der effizienten Verwaltung und Entwicklung von Fotos mit Lightroom in der Version 3.3. Es deckt den gesamten Prozess ab – von der Übertragung der Fotos auf den Computer bis zur Ausgabe und Archivierung. Marc Altmann erklärt die Funktionsweise des Programms, den Workflow durch die verschiedenen Module und die dahinterstehenden Konzepte wie Verarbeitung von Raw-Daten, Entwicklungseinstellungen, Metadaten und Kataloge. Dabei stellt er seine eigene Arbeitsweise vor und gibt wertvolle Tipps und Empfehlungen.

So steht es in der Beschreibung von d-punkt und da viele Verfahrensweisen, Workflows und Funktionen auch noch im neuen Lightroom 4 ihre Gültigkeit haben, ist das gerade für Einsteiger ein guter Start, um sich umfangreiches Lightroom-Wissen anzueignen.

Hier geht’s zum kostenlosen Download und hier zur Seite von Lightroom 4 Praxis

Die nachbelichtet-Beiträge direkt und kostenlos in dein Postfach!

Wie hat dir diese Art Beitrag (nicht das Produkt!!) gefallen? Ich freue mich über deine Bewertung!

1 gar nicht (warum nicht?)2 Geht so ...3 ganz interessant4 Toller Artikel5 Sehr gut! Mehr davon! (1 andere Leser bewerteten ihn mit: 5,00 von 5 Sternen)
Loading...

Ähnliche Beiträge lesen:

8 Kommentare zu “Adobe Lightroom E-Book kostenlos herunterladen

  1. Selektive Schärfung wird zu wenig erklärt. Das Bild ist in Ordnung nur die Hauptsache müstse leicht nachgeschärft werden. Aber wie?

    Kann man in lightroom 4 jetz einen Himmel blau machen?

    • Mit Lightroom konnte man schon immer einen Himmel blau machen – im HSL Farbmischer einfach bei Luminanz den Regler für Blau nach links und schon hast du einen schönen Himmel. Selektives Schärfen geht auch schon seit V3: Den Korrekturpinsel aktivieren, Schärfe bei den Einstellungen des Pinsel hochdrehen und die gewünschten Bereiche nachschärfen.

      Allerdings muss man sich natürlich auch ein bisschen mit den Tools beschäftigen, die man einsetzt – haben ja auch Geld gekostet.

      • Danke für den Hinweis. Habe in verschiedenen Büchern genau das gesucht und habe es nicht gefunden. Bei selektiver Schärfung sieht man immer das hier was gemacht wurde.Arbeite alle meine Bilder mit Lightroom und macht mir Spaß.

      • Ein kleiner Tipp von mir: Einfach mal an allen Reglern drehen und sehen was passiert – so lernt man schneller und besser als mit jedem Buch.

Schreibe einen Kommentar