Kostenloses Fernsehen mit dem Apple iPad und iPhone

Die Damenfußball-Weltmeisterschaft ist der unerwartete Reißer im sommerlichen Abendprogramm. Gerne möchte man das auch auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten verfolgen und gleichzeitig ein Stück Fleisch grillen, während man sich an einem Bier festhält. Nichts liegt näher, als das vorhandene Apple iPad dafür zu nutzen. Ein lange Akkulaufzeit, wenig Stellfläche und und ein gutes Display macht es zum idealen „Outdoor-Fernseher“. Wenn man keine entsprechende Streaming-Technik im Haus hat, könnte der IPTV-Anbieter Zattoo interessant sein und das völlig kostenlos.

Wenn man mit dem iPad fernsehen möchte, bleibt einem meist nur der Weg über diverse Streaming-Lösungen. Ich selbst nutze einen Kathrein UFS-912 DVB-S Receiver, der über eine Netzwerk-Schnittstelle verfügt und seine Inhalte über das Netz streamen kann. Auf dem PC genügt der bekannte Video Lan Player (VLC). Auf dem iPad gehts wunderbar mit dem Buzz-Player.

Nun hat aber nicht jeder entsprechende Hardware im Einsatz, oder sucht eine Lösung für den Einsatz unterwegs.

Die nachbelichtet-Beiträge direkt und kostenlos in dein Postfach!

Live-TV mit 40 Sendern auf dem iPad

Vom Schweizer IPTV-Anbieter „Zattoo“ kommt nun ein weiteres Angebot. Man kann dort Live-TV aller Öffentlich Rechtlichen Sender sowie einiger kleinerer Privaten (u. A. DMAX) auf PC und iPad streamen. Die kostenlose iPad-App ermöglicht eine Auflösung von 480×288 Pixeln, was für den gelegentlichen Einsatz auf jeden Fall brauchbar ist. Beim kostenlosen Abo wird man beim Senderwechsel mit Werbepausen beglückt, über die sich der Service finanziert.

Das Abo-Modell von ZATTOO

Entscheidet man sich zu einem Abo, welches ab 3,99 Euro pro Monat, 9,99 Euro (3 Monate) und 29,99 Euro (12 Monate) gibt, kann man ohne Werbeunterbrechungen zappen und bekommt eine deutlich bessere Auflösung von 576×528 Pixeln.

Leider funktioniert der Empfang aus lizenztechnischen Gründen nur per WLAN, aber nicht per UMTS.

Abo ja, wenn auch noch ein paar Private dabei wären

Ich benutze Zattoo schon seit vielen Monaten auf dem PC. Die iPad-App funktioniert tadellos und wenn man kein notorischer Channel-Switcher ist, kann man auch mit der Werbung leben. Bei Fußballereignissen wie der Damen Fußballweltmeisterschaft könnte es jedoch sein, dass man den Torjubel des Nachbarn hört, bevor man das Tor gesehen hat. Denn im Vergleich zu herkömmlichen Streaming-Lösungen, welche eine typische Verzögerung (Latenz) von 10-20 Sekunden haben, sind es bei Zattoo schon mal 30-50 Sekunden.

Wenn Zattoo noch ein paar private Fernsehanbieter mit ins Boot holen könnte, stünde einem Bezahlabo für mich nichts mehr im Wege. Zattoo gibt es übrigens auch für das iPhone!

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

1 gar nicht (warum nicht?)2 Geht so ...3 ganz interessant4 Toller Artikel5 Sehr gut! Mehr davon! (Gib die erste Bewertung ab!)
Loading...

Ähnliche Beiträge lesen:

Schreibe einen Kommentar