… nachbelichtet-Perlen – meine besten Beiträge

Heute gibt es wieder eine Ausgabe der … nachbelichtet-Perlen, ein Rückblick auf meine besten, beliebtesten oder schrägsten Beiträge. In dieser Ausgabe geht es um den Nikon SB-800 Blitz, Fotokünstler und den Einstieg in die Microstock-Fotografie. Nikon SB-800 Blitz per Infrarotauslöser ansteuern [image title=“Master/Slave Blitz mit Nikon SB-800″ size=“medium“ id=“2750″ align=“left“ …

Weiterlesen …… nachbelichtet-Perlen – meine besten Beiträge

Heute gibt es wieder eine Ausgabe der … nachbelichtet-Perlen, ein Rückblick auf meine besten, beliebtesten oder schrägsten Beiträge. In dieser Ausgabe geht es um den Nikon SB-800 Blitz, Fotokünstler und den Einstieg in die Microstock-Fotografie.

Nikon SB-800 Blitz per Infrarotauslöser ansteuern

[image title=“Master/Slave Blitz mit Nikon SB-800″ size=“medium“ id=“2750″ align=“left“ linkto=“viewer“ ]Im September 2007 beschäftigte ich mich damit, wie man den Nikon SB-800 Systemblitz dazu bekommt, als Slave-Blitz auf einen Infrarotauslöser zu reagieren. Dabei wurde auch gleich noch der Sigma EF 500 DG Super mit eingebunden. Damit hat man eine kleine, flexible und ultraportable Blitzanlage.

HIER gehts zum Beitrag Nikon SB-800 Blitz per Infrarotblitzauslöser ansteuern

Fotokunst

… war der schlichte und ergreifende Titel des Beitrags vom 15. November 2007. Ich schilderte da etwas überspitzt meine Erlebnisse in der Welt der „Fotokunst“. Der Beitrag besteht aus mehreren Erfahrungen, die ich tatsächlich gemacht habe und zeigt uns fotografischen Tieffliegern, wie man richtig auf dicke Hose macht.

HIER gehts zum Beitrag Fotokunst

Bis es dann mit der Fotokunst nicht nur ego- sondern auch kohlemäßig klappt, kann der Beitrag vom April 2008 weiterhelfen:

Microstock-Fotografie: Der Einstieg – Teil 1

[image title=“Microstock“ size=“medium“ id=“2751″ align=“left“ linkto=“viewer“ ]Ich erzähle von meinen Erfahrungen mit Microstockagenturen, gebe einige Tipps für den erfolgreichen Einstieg und zeige, auf was man achten sollte. Man kann sich mit den Microstocks nur ein paar Euro nebenbei verdienen, oder richtig gas geben und anständig Geld damit verdienen. Wichtig ist ein Gespür für benötigte Themen und Motive, Feeling für den „Microstock-Stil“ und Erfahrung in der Nachbearbeitung.

HIER gehts zum Beitrag Microstock-Fotografie: der Einstieg – Teil 1

Weißt Du eigentlich, dass du mir bei Twitter folgen kannst?

[image title=“Gepostet von unterwegs mit dem FONIC Surf-Stick“ size=“full“ id=“2324″ align=“center“ linkto=“http://ad.zanox.com/ppc/?11749519C966802207T“ ]

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

1 gar nicht (warum nicht?)2 Geht so ...3 ganz interessant4 Toller Artikel5 Sehr gut! Mehr davon! (Gib die erste Bewertung ab!)
Loading...

Ähnliche Beiträge lesen:

Schreibe einen Kommentar