Kostenloses Piano VST-Plugin von Acoustica

[image title=“Acoustica Pianissimo VSTi“ size=“medium“ id=“1314″ align=“left“ linkto=“http://nachbelichtet.com/wp-content/uploads//2008/11/acoustica_pianissimo.jpg“ ]Mein Leser Andreas hat mir aus Spanien einen Tipp zu einem sehr interessanten und noch besser klingenden Plugin auf VST-Basis geschickt, das Samples und Physical-Modelling zu einem sehr realistisch klingenden Piano vereint. Pianissimo nennt sich diese Kreation von Acoustica und befindet sich …

Weiterlesen …Kostenloses Piano VST-Plugin von Acoustica

[image title=“Acoustica Pianissimo VSTi“ size=“medium“ id=“1314″ align=“left“ linkto=“http://nachbelichtet.com/wp-content/uploads//2008/11/acoustica_pianissimo.jpg“ ]Mein Leser Andreas hat mir aus Spanien einen Tipp zu einem sehr interessanten und noch besser klingenden Plugin auf VST-Basis geschickt, das Samples und Physical-Modelling zu einem sehr realistisch klingenden Piano vereint.

Pianissimo nennt sich diese Kreation von Acoustica und befindet sich derzeit im Beta-Stadium. Der rund 80 MB große Download steht kostenlos zur Verfügung und der Hersteller freut sich über die Mitarbeit bei der Fehlersuche und Verbesserung seines virtuellen Instruments.

Schon jetzt macht das VSTi einen sehr ordentlichen Eindruck. Neben einem gut klingenden Reverb und dem Finetuning per eingebauten Equalizer, lassen sich auch Hammergeräusch, die gegenseitige Beeinflussung und Anregung der Saiten sowie verschiedene Velocitykurven bestimmen. Erfreulich ist zudem der sehr moderate Ressourcenverbrauch.

Zukünftig soll auch ein Standalone-Modus implementiert weden, der das Spielen des Plugins ohne DAW-Software ermöglicht. Kleiner Tipp an den Hersteller: Baut doch einen einfachen MIDI- und WAV-Recorder ein, damit man spontane Ergüsse festhalten kann. Laut Auskunft von Acoustica, soll das Plugin in der jetzigen Version uneingeschränkt und ohne Zeitlimit nutzbar sein, obwohl auf einen 14 tägige Testzeitraum hingewiesen wird.

Wie viel die Software später kosten soll, war noch nicht zu erfahren.

Ich habe hier einmal das MIDI-File einer Ballade von Chopin durch Pianissimo gejagt, die ganz gut die Klangqualität bei verschiedenen Spielweisen repräsentiert (MP3 mit 256kBit)

Acoustica Pianissimo Demo

HIER gehts zur Herstellerseite

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

1 gar nicht (warum nicht?)2 Geht so ...3 ganz interessant4 Toller Artikel5 Sehr gut! Mehr davon! (Gib die erste Bewertung ab!)
Loading...

Ähnliche Beiträge lesen:

3 Kommentare zu “Kostenloses Piano VST-Plugin von Acoustica

Schreibe einen Kommentar