Geotagging mal anders gelöst

… und zwar ganz anders! Wenn man ein Foto mit der geografische Position als GPS-Koordinaten versehen wollten, konnte man entweder einen GPS-Logger mit sich führen, der dann Position, an der ein Foto geschossen wurde mittels GPS-Zeitstempel und Aufnahmezeit des Bildes in dessen EXIF-Daten mit einer Software synchronisierte, oder man wies …

Weiterlesen …Geotagging mal anders gelöst

IM2GPS… und zwar ganz anders! Wenn man ein Foto mit der geografische Position als GPS-Koordinaten versehen wollten, konnte man entweder einen GPS-Logger mit sich führen, der dann Position, an der ein Foto geschossen wurde mittels GPS-Zeitstempel und Aufnahmezeit des Bildes in dessen EXIF-Daten mit einer Software synchronisierte, oder man wies die Position eines Fotos manuell zu.

Einen ganz neuen Weg geht IM2GPS. Mittels Bilderkennung, versucht es gleiche Bilder, die bereits mit Geodaten versehen sind, in einer Datenbank zu finden und deren GPS-Daten zu übernehmen. Namentlich ist diese Datenbank der riesige Bildbestand von Flickr, bei dem bereits über 6 Millionen Fotos mit Geodaten versehen sind.

Laut den Entwicklern darf man keine Wunder erwarten, die Genauigkeit kann noch um einige hundert Meilen differieren – aber der Ansatz ist mehr als interessant.

Weitere Infos gibt es HIER

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

1 gar nicht (warum nicht?)2 Geht so ...3 ganz interessant4 Toller Artikel5 Sehr gut! Mehr davon! (Gib die erste Bewertung ab!)
Loading...

Ähnliche Beiträge lesen:

1 Kommentare zu “Geotagging mal anders gelöst

  1. Interessanter Ansatz. Wenn diese Technologie irgendwann man verfeinert in die Programme auf dem Desktop einzöge, bräuchte man die ganzen Bilder ohne Tags einmal drüberlaufen lassen. Eine unglaubliche Arbeitserleichterung.

Schreibe einen Kommentar