Da gibt es Menschen die kennt man seit vielen, vielen Jahre, man hat viel mit ihnen Erlebt und trotzdem ist man dann immer wieder überrascht, was sie so alles treiben. Mein Freund Jörg Jahn ist zum Beispiel so ein Fall. Wir kennen uns seit 1988, als er sein Praktikum in der Firma machte, in der […]

Dieser Beitrag wurde 2007 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

World PicturesDa gibt es Menschen die kennt man seit vielen, vielen Jahre, man hat viel mit ihnen Erlebt und trotzdem ist man dann immer wieder überrascht, was sie so alles treiben. Mein Freund Jörg Jahn ist zum Beispiel so ein Fall. Wir kennen uns seit 1988, als er sein Praktikum in der Firma machte, in der ich Radio-Fernsehtechniker lernte.

Jörg an den Drums bei Human DustSeitdem hat uns viel verbunden: Drei gemeinsame Arbeitgeber, eine Technikerschule, er spielte Schlagzeug in einer Band, der ich zusammen mit meinem Kumpel Fritz zur ersten CD verholfen habe und wir hatten beide lange Haare :-). Durch unsere gemeinsamen Gastspiele in verschiedenen Werbeagenturen, kam auch er zur Fotografie und entdeckte auch noch das Reisen für sich. Gemeinsam erkannten wir vor einigen Jahren die Microstockfotografie als Chance für uns und er setzte das Thema meisterlich und mit beachtlichen Erfolgen, aber auch großem Aufwand um.

Seine größte Passion und eine Seite von ihm, die ich persönlich nie für möglich gehalten hätte, sind Bergwanderungen und Trekkingtouren. Aber da macht er nicht irgendwelche Spaziergänge, sondern Geschichten wie „Zu Fuß über die Alpen„, die „Tour du Mont Blanc“ oder auch mal schnell durch Nepal und auf den Gipfel des Kala Pattar im Himalaya.

Jörg Jahn vor dem Mount EverestDabei macht der Kamerad auch noch spitzen Fotos, auch wenn er schon vor lauter Erschöpfung keine Luft mehr bekommt oder die Kameraakkus mit in den warmen Schlafsack nehmen muss, damit sie am nächsten Tag fit sind.

Wenn er daheim ist, bereitet er seine Touren sehr aufwändig und liebevoll auf und stellt sie dem interessierten Leser unter http://www.world-pictures.de zur Verfügung – eindrucksvolle Fotos inklusive. Wenn ich schon sehr pragmatisch in Sachen Fotoequipment und Bildbearbeitung bin, ist es Jörg Jahn noch um Welten mehr – das Ergebnis gibt ihm Recht!

Jörg und ich 2003Seine weiteren Vorhaben geben mir aber etwas zu Denken:Nach einem Fallschirmsprung in diesem Jahr will er mit einem Gummiseil an den Beinen von der Europabrücke springen, danach folgt wieder ein kleiner Spaziergang: 2008 geht es auf den Kilimandscharo. Davon wird er sicherlich wieder viele fantastische Bilder mitbringen. Pass‘ bloß auf dich auf, Mann!

Wer von euch selbst einmal eine besondere Tour machen möchte, sollte sich vertrauensvoll an unsere Freunde von der Bergschule Oase Alpin aus Oberstdorf wenden, denn die wissen wirklich, wie man eindrucksvolle aber auch sicher geführte Berg- und Trekkingtouren veranstaltet.

Die Mitarbeiter sind selbst allesamt ausgebildete Bergführer, bieten Kurse im Klettern- und Eisklettern an, schulen im Umgang mit Kompass, Karte und GPS und veranstalten viele interessante Touren in allen Schwierigkeitsgraden weltweit. Sie sind übrigens auch für die Organisation von Jörgs Touren verantwortlich und absolut super drauf (Hallo Thomas! War toll bei euch im Sommer!). Eines ist gewiss: Solche Eindrücke – und Fotos – bringt man selten mit nach Hause …

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon